GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Suche Kontrabass! <

Welcher Pickup

> Günstige Quelle für Rotosound RS4000 Saiten in Deutschland??

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

Felix Profilseite von , 06.11.2003, 09:53:53
Welcher Pickup
Hallo,

ich bin gerade am Überlegen, was für einen Pickup ich mir anschaffen soll. Könnt ihr mir Tips geben, welches von den Dingern für Jazz/Latin geeignet und sein Geld wert ist? Vielen Dank!
Felix
Matthias Profilseite von , 06.11.2003, 12:09:42
Hallo Felix, hallo Forum!
Nach allem was ich bis jetzt so mitbekommen habe: Kauf dir den Balsereit-Pickup. Der ist nicht zu teuer, wenn du nicht gerade in der Nähe von Köln wohnst kannst du dir den auch zuschicken lassen und von einem anderen Geigenbauer einbauen lassen (der muss nur ein konisches Loch in den Steg bohren, ähnlich der Bohrung für einen Geigenstimmwirbel. Das entscheidende: Der klingt einfach gut! Bietet ganz verschiedene Einstellmöglichkeiten, du kannst ihn drehen und fester oder lockerer in die Bohrung setzten, gibt ganz verschiedene Sounds. Dass muss man ein bisschen kennenlernen, aber ich habe sogar eine Einstellung gefunden, die gestrichen gut klingt! P.S. ich bin mit dem Willi Balsereit nicht verwandt oder befreundet oder sonst irgendwas. Tschöö
Neuester Beitrag Christoph Profilseite von , 06.11.2003, 16:56:37
Ich behaupte: mit den Pickups ist es letztlich wie mit den Bässen: es dauert eine Weile, bis man selber in der Lage ist, Klangqualitäten abzuschätzen, und erst dann sollte man damit anfangen, tiefer in die Tasche zu greifen. Und so wie der beginnende Bassist mit einem einfachen, jedoch gut eingestellten Bass optimal bedient ist, sollte der mit Amplifizierung beginnende erst mal eine einfache und billige Variante wählen, um Erfahrungen zu sammeln und feststellen zu können, wohin die Reise gehen soll. Jeder Pickup klingt auf jedem Bass anders, stilistische Einschränkungen gibt es da m.E. ohnehin nicht, und so mancher schwört auf Teile, die andere Bassisten wiederum wie die Pest hassen. Mein Tip für Pickup-Anfänger aller Länder lautet: Shadow SH 951, gibt`s bei Thomann für kleines Geld, wird in einen der Stegschlitze gesteckt und klingt auch nicht viel besser oder schlechter als alle anderen Piezos. Ähnlich günstig: k+k Bassmax. Die PUs mit nur einem Element leiden nicht unter Pegelverlust durch Phasenauslöschung, und man kann auch etwas rumexperimentieren mit der Montage. Ebenfalls nicht schlecht: ein (gebrauchter) fishman BP 100 (das alte Modell), jedoch nicht auf den Steg gesteckt, sondern unter einen Stegfuss gelegt, dann klingt er wie ein Realist. Das im Vergleich zu einem "Edelpickup" eingesparte Geld kannst du dann in einen kleinen outboard-preamp (z.B. fishman) investieren, der neben der nötigen Impedanzanpassung vor allem erheblich zu einem gleichmässigeren und höheren Pegel beiträgt, idealerweise auch noch korrigierend in den Frequenzverlauf eingreift. Diesen Preamp kannst du dann in Zukunft für alle weiteren Pickups immer wieder benutzen, alle werden besser mit Preamp klingen als ohne.
"Sein Geld Wert" ist keiner der im Handel erhältlichen Pickups, ich halte ALLE Modelle für überteuert. Du wirst mit einem billigeren Teil also weniger beschissen als mit einem teuren. Bei manchen musst du dann, nachdem sie dir nicht gefallen, den durchlöcherten Steg gleich mit wegschmeissen.
Suche Kontrabass! <Zurück zur Liste> Günstige Quelle für Rotosound RS4000 Saiten in Deutschland??

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.