GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass in San Francisco <

Nickelallergie

> Fehlende Stachellaenge

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten - Gesundheit

Christoph Profilseite von , 15.10.2003, 17:26:25
Nickelallergie
Liebe Bassistinnen und Bassisten,
seit einiger Zeit habe ich nach längeren Übeeinheiten oder längeren Auftritten einen starken Juckreiz in den Händen, einhergehend mit leichter Bläschenbildung. Ich habe das schön lange wegignoriert, es nimmt jetzt aber Ausmasse an, die ein Umsteigen auf nickelfreie Saiten erforderlich machen (eine Nickelallergie wurde bereits diagnostiziert). Falls hier noch jemand vom gleichen Problem betroffen ist würde ich mich über Tips zur Saitenwahl sehr freuen, u.U. geht das schneller, als sämtliche Hersteller anzuschreiben und sie dazu zu überreden, genaue Auskünfte über die Inhaltsstoffe ihrer Saiten herauszurücken. Die Fa. PIRASTRO fertigt mir bereits einen Satz mit einer reinen Silberumwicklung, das geht natürlich ordentlich ins Geld. Blanke Darmsaiten kann ich leider nicht spielen, ich schwitze zu arg an den Händen, die zerfallen nach wenigen Tagen in ihre Einzelfasern.

Bin gespannt auf eure (nicht-allergischen) Reaktionen: CHRISTOPH
jlohse Profilseite von jlohse, 17.10.2003, 23:52:12
auf meiner Website http://www.DoubleBassGuide.com habe ich Übersicht über nahezu alle erhältlichen Saiten erstellt. Sofern verfügbar, sind da auch die verwendeten Materialien aufgelistet.
Christoph Profilseite von , 25.11.2003, 10:13:25
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
obwohl ich mittlerweile zig Nickelallergiker kenne (gibt`s wohl fast so viele wie karNICKELallergiker :)) scheint dieses Hobby unter Bassisten recht selten zu sein. Meine Recherchen und Anfragen bei den Saitenherstellern dieses Planeten ergaben folgendes:

- die meisten reagieren gar nicht
- PIRASTRO hat mir einen Satz Eudoxa (Silber auf Darm)
überlassen
- THOMASTIK ist in der Lage, sämtliche Saitentypen mit
einer nickelfreien Umspinnung herzustellen, ein Satz
Spirocore "weich" wird soeben für mich hergestellt

Ausgerechnet die beiden grossen Hersteller sind in der Lage, mal eben eine Sonderanfertigung herzustellen, das hätte ich nicht erwartet.
Felix Profilseite von , 02.12.2003, 17:38:50
Hallo Christoph, sei vorsichtig mit dem Silber! Da ist sehr oft ebenfalls Ni drin, weil es zur Härtung dazulegiert wird oder bei der Herstellung durch Cu-Elektrolyse von vornherein drinnen ist.
KrispyJones Profilseite von KrispyJones, 17.02.2008, 03:55:13

hi leute.

ich hab jetzt tollerweise auch ne nickel allergie..... zumindest bild ich mir das ein.... kann sich sowas entwickeln ?

hab echt seit einiger zeit nach längerem spielen oder gigs richtig ausschlag und juckreiz.......und beim "schnuppern" an den frischen pure nickel ebasssaiten wurde mir schwindlich und ich bekam atemnot bzw ein stechen in der lunge (danach hab ich zum ersten mal drüber nachgedacht ob mann auch gegen bestimmte "saitenmaterialen" allergisch sein kann) ...... außerdem schlag ich mich seit längerem mit kopfweh und "unwohlsein" in der magengegend beim üben rum (und das liegt nicht an den stücken ;-) ..... hatte ich nicht wie ich damals noch den stainless steel flatwounds benutzt hab....

irgendwie doof ? kann das sein das ich vor nem jahr nicht bzw unbemerkt oder weniger gegen nickel allergisch war ?

grüße

 

chris

Santa_Fe Profilseite von , 17.02.2008, 21:26:31
Heyho,

also, dass dir schwindelig wird, wenn du an den Saiten schnuppert, kannst du dir nur eingebildet haben, denn:

Wer eine Nickelallergie hat, reagiert nicht allergisch auf das Metall an sich, sondern auf die Nickelsalze, die durch Schweiß aus den Saiten gebildet werden und wasserlöslich sind. Die können so in die Haut aufgenommen werden.
Wenn man mal ein bisschen Hornhaut an den Fingern hat, ist das aber auch eher ein geringeres Problem => mehr üben ;)
Dass Nickel oder die Nickelsalze in der Luft umherfliegen, und es dir beim Einatmen schwindelig werden lassen, ist unmöglich.
Du kannst auch mal bei einem Saitenhersteller nach nickelfreien Saiten fragen! DIe können dir sicher helfen!
Best,

Felix
Christianprauschke Profilseite von , 17.02.2008, 21:33:08
gut, das ist schonmal beruhigend :-)

danke für die infos !!
christian prauschke Profilseite von , 29.02.2008, 11:38:07
allergieupdate:
weiß jemand ob kobalt oder wie man das schreibt ein gängiger "inhaltsstoff" ist ?

grüße

christian

P.S.: will den herrn nicht belästigen wenns ja "nur" um eine info geht.
Dusan Profilseite von , 29.02.2008, 14:37:31

Nickel und Kobalt treten meistens gemeinsam auf.

haltma Profilseite von haltma, 17.02.2008, 15:24:28

Hallo Christoph,

Kontaktiere doch mal den Berliner Bass-Saitenbauer Gerold Genssler (geroldgenssler at gmx.de). Der kann dir genau sagen, was wo drin ist und wie klingt.

Gruß,

hy

Christianprauschke Profilseite von , 17.02.2008, 16:04:44
danke!!
berni1 Profilseite von berni1, 04.03.2008, 11:54:12

hi!

so blöde es klingt:

es gibt menschen, die sehr agressiven schweiss haben, der metallteile binnen kürzester zeit korridieren lassen (bin zum glück keiner davon, aber mein onkel).

meinem onkel hat damals eine ernährungsumstellung in kombination mit dem trinken von viel wasser sehr geholfen.

was ich aber immer jeden rate: unbedingt vor dem spielen hände mit neutraler, unparfumierter seife waschen!!! Das ist gut fürs wohlbefinden, das instrument verunreinigt weniger schnell und der alte handschweiss ist fort.

dadurch fangen die hände auch weniger schnell wieder zu schwitzen an.

angeblich helfen auch wechselbäder (nur wer hat soviel zeit zum baden vor einem auftritt)??! :-)

 

hoff ich konnte helfen.

jlohse Profilseite von jlohse, 04.03.2008, 13:02:14
Baden vor dem Auftritt ist blöd für die Hornhaut an den Fingern.
Neuester Beitrag berni1 Profilseite von berni1, 04.03.2008, 14:00:32

stimmt!!!

aber händewaschen weiucht die fingern noch nicht auf :-)

Kontrabass in San Francisco <Zurück zur Liste> Fehlende Stachellaenge

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.