GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Wo kauft Ihr Eure Saiten <

Ich hab 'nen dicken Hals ...

> preamp mit 2 eingängen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Lota Profilseite von Lota, 19.12.2005, 19:28:23
Ich hab 'nen dicken Hals ...
... an meinem neuen KB. Jedenfalls ist er um einiges mächtiger als bei meinem vorherigen Bass. Dieser Unterschied machte sich beim anfänglichen Probespielen nicht sonderlich bemerkbar, jetzt merke ich es aber nach längerem Spiel an meinem Daumengelenk (oder -Muskulatur). Ich denke nicht, dass ich mehr Kraft aufwenden muss, eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein, da die Saitenlage angenehmer ist. Daher bin ich mir relativ sicher, dass der größere Umfang dazu führt, dass ich meine Hand weiter dehnen muss und dies dann zu den besagten Beschwerden führt. Meine Frage: Wäre eine "Abflachung" (mir fällt gerade nichts passenderes ein) des Halses eine Möglichkeit zur Verbesserung und in wie weit ist dies überhaupt physikalisch vertretbar? Es ist ein 5-Saiter, da wird schon nicht wenig Zug sein. Gibt es andere Alternativen?
Danke fürs Lesen.
jonas Lohse Profilseite von , 19.12.2005, 20:21:33
Ob eine Verdünnung machbar ist, sollte ein Bassbauer in Angesicht des Instruments beurteilen. Eigentlich kein großes Problem, sollte auch nicht allzu teuer werden.
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 19.12.2005, 22:04:36
hallo lota

ich hab neulich bei einem bass den hals dünner machen lassen. war vollkommen unproblematisch, hat ca. 80€ gekostet. hatte dieselbe problematik mit dem daumen, die ist sofort danach verschwunden. meine empfehlung: geh zum geigen(bass)bauer und laß es machen, es lohnt sich.

viele grüße
bassist14
Bassfreund Profilseite von Bassfreund, 19.12.2005, 23:09:12
dem kann ich mich nur anschließen. habe neulich bei einem bass einent t o t a l dicken hals schön verschlanken lassen. da musste einiges an holz abgeschliffen werden. hat ungefähr 120 euro gekostet, anschließend wahnsinnig besseres spielgefühl, viel weniger anstrengung und keine verkrampfung mehr.
Lota Profilseite von Lota, 20.12.2005, 01:00:15
1000 Dank für Eure Antworten.
Aber wieviel lässt sich da abhobeln? 5, 10 oder sogar 20 mm ???
Egal, ich gehe zum Schmied und lasse mich überraschen.
Lota Profilseite von Lota, 20.12.2005, 15:16:10
Habt Ihr eine Adresse im Ruhrgebiet, die das gut & günstig machen kann?
Lota Profilseite von Lota, 20.12.2005, 16:21:24
Diese Liste kenne ich, aber macht ein Geigenbauer das denn zu dem Kurs den die beiden Kollegen genannt haben? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen ...
jonas Lohse Profilseite von , 20.12.2005, 17:39:49
Einen Halsprofil auszuarbeiten ist so ziemlich das Einfachste im Repetoire eines Geigen-/Bassbauers. Zu welchem Kurs das welcher Bassbauer anbietet, kannst Du doch einfach kurz am Telefon erfragen.
Bernd Eltze Profilseite von , 20.12.2005, 22:03:30
Hallo Jungs, ich kann Euch für Arbeiten am Kontrabass einen top Mann empfehlen, der mir bisher nur tadellose Arbeiten abgeliefert hat und aus Voerde am Niederrhein kommt. Der Kollege heißt Helmut Jung und ist unter 0281-43376 zu erreichen. Egal ob Halsbruch, verdünnen, Deckenriss... kenne Niemanden, der derart günstig und gut arbeitet. Wünsche Euch allen schöne Weihnachten, Bernd Eltze www.kontrabassist.com
Meyer-Eppler Profilseite von Meyer-Eppler, 10.01.2006, 07:47:37
Hallo Bernd,

hast Du vielleicht noch weitere Informationen zu Helmut Jung? Dann können wir seinen Eintrag in der Bassbauer-DB noch erweitern.


Viele Grüße

Mark
von GEBA-online
Bernd Eltze Profilseite von , 10.01.2006, 11:03:13
Hallo Mark,

ich würde ihn einfach kurz anrufen und selber fragen, was er über sich veröffentlicht haben möchte,

Gruss Bernd
dave 1 Profilseite von , 26.12.2005, 22:55:32
Hallo Lola mit dem dicken Hals,

hast Du vorher auch schon einen 5-Saiter gespielt? Ich musste mal einen bedienen, bei JSBach. Kam mir vor, als hätte ich 2 Hälse in der Hand.

Ich weiss nicht, wie dünn man einen 5-Saiter_Hals machen kann.
Gruss,dave
Lehmu Profilseite von , 11.02.2006, 10:29:07
Hallo Lota,

habe das gleiche Problem, bist schon weitergekommen?
Wieviel hat es gekostet? und wie wird das gemacht?
Lota Profilseite von Lota, 17.02.2006, 11:27:30
Ich zahle 120 Euro für die Verdünnung des Halses um 4mm und das Abrichten des Griffbretts. Wie das genau gemacht wird weiß ich nicht, wenn ich es wüsste, hätte ich 120 Euro gespart.
jonas Lohse Profilseite von , 17.02.2006, 12:28:06
Wie das gemacht wird? Gaaanz einfach: mit Hobel, Feile, Ziehklinge und Sandpapier wird Holz abgetragen.
Es ist aber wir beim Musizieren: nicht das Wissen - sondern das Können (resultierend aus einer gewissen Übung) sind das Entscheidende, das letztendlich das Geld kostet ;-)
Buster Profilseite von , 25.10.2006, 09:06:56
Mich würde mal interessieren, wie dick Eure Hälse ( der Bässe natürlich) sind. Stärke des Halses ohne Griffbrett 1. Lage z. B und Gesamtstärke mit Griffbrett.

Buster
Gerald Dallhammer Profilseite von , 22.01.2007, 14:19:11
Normalerweise oben beim sattel die dünnste stelle ca. 24mm, nicht dünner als 23mm da hals sonst zu instabil.
bassogrosso Profilseite von bassogrosso, 22.01.2007, 15:25:29
Lustiges Thema...  habe also nachgemessen: die dünnste Stelle (½ Lage)hat bei mir 24 mm, das Griffbrett nochmal 8 mm (am Rand, zur Mitte hin wirds natürlich höher :). Das empfinde ich als super bequem, weniger hielte ich, so rein optisch betrachtet, auch als statisch rikannt. 
ps. Weiter oben (in der Höhe des A auf der E-Saite) messe ich knapp 28 mm, dazu noch 12 mm Eberholz  (Vorsicht, Witz!);  insgesamt an der dicksten Stelle (in der genannten Lage) unter der A-Saite messe ich 48 mm, unter der D-Saite 46mm;  das ist wohl wiederum nicht besonders dünn, oder?  Messt, Leute, messt!
Neuester Beitrag dominicn Profilseite von dominicn, 22.01.2007, 20:20:20
dünnste stelle inkl. griffbrett ca. 40mm, dickste ca. 60mm - ist aber ein fünfsaiter
Wo kauft Ihr Eure Saiten <Zurück zur Liste> preamp mit 2 eingängen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.08.2019, 21:20:00.