GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Laute Saiten für Framus gesucht <

Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4

> Kontrabass-Hüllen - Die Qual der Wahl

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 23.10.2018, 15:13:49
Carbondix Carbon Double Bass Bow 3/4

Hallo,

mein alter Bogen macht trotz neuer Haare nicht so richtig Freude. Was haltet ihr von dem Carbondix Carbon Double Bass Bow von Thomann? Man liest überall dass das Preis/Leistungsverhältnis gegen Holzbögen bei Carbon oft besser abschneidet. Ich habe nur etwas Sorge das mein Bass am Ende noch mehr Obertöne produziert als er eh schon hat.

Oder gibt es sonstige Erfahrungen den Bogen zu empfehlen?

Grüsse

Marc

https://www.thomann.de/de/carbondix_carbon_double_bass_bow_34d.htm

ESchu Profilseite von ESchu, 23.10.2018, 19:00:47

Also , ich hatte den einige Zeit und war sehr zufrieden: leicht genug, robust und kräftig in der Klangerzeugung, Preis-Leidung ist okay.... Warum nicht..... Ich hatte mehrere Carbonbögen bet Th***** bestellt , alle ausprobiert mit meinem Bass und den Carbondix dann behalten.

 

 

UhuSchuhu Profilseite von UhuSchuhu, 24.10.2018, 12:02:21

Ich kann mich ESchu nur anschließen. Was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht: Bei einem günstigen Carbonbogen ist die Qualität wohl absehbarer als bei einem günstigen Holzbogen; richtig gute Carbonbögen können aber auch richtig teuer sein, und auch hier gibt es Streuungen in Masse, Elastizität etc. Gegen Totalreinfälle hilft nur eigenhändiges Probieren. Gegen Geräuschanteile im Klang hilft evtl. ein Arcus/Müsing-Bogen - mein Bass klingt damit tatsächlich "dumpfer" . Ebenfalls zur Ansicht hatte ich mal einen Codabow Infinity. Der war auch gut, aber auf meinem basstechnischen Niveau nicht so viel anders/besser beim Spielen als der Carbondix, auch wenn die Fertigungsqualität natürlich eine Etage drüber liegt.

Uli Profilseite von Uli, 25.10.2018, 22:28:05

Wo Du den Arcus/Müsing erwähnst:

Ich hatte den Arcus Veloce und kam damit überhaupt nicht zurecht. Deshalb lag der 'in der Ecke' und ich spielte einen sehr guten Dörfler Holzbogen.       

Irgendwann kam ein Werbebrief von Herrn Müsing, ob ich zufrieden sei usw.  Nein, war ich nicht.  Daraufhin bot mir Herr Müsing an, drei Bögen der nächsthöheren Qualitätsklasse S4 zu schicken, mit dem Angebot, den Veloce zum damaligen Kaufpreis zurück zu nehmen, wenn ich einen S4 kaufe.

Die drei S4 waren recht unterschiedlich; den mit der klarsten Ansprache habe ich behalten und die Differenz zwischen Veloce und S4 beglichen. Seither bin ich sehr zufrieden- und der Dörfler Bogen liegt in seinem Etui... 

ESchu Profilseite von ESchu, 24.10.2018, 12:15:52

Wichtig: die Schraube und die Bewegung g des Frosches gut überprüfen. Ich hatte zuerst ein Exempkar, da war die Gewindestange leicht deformiert und alles ging nicht gut.

Beim Ersatz , was bei Tho***** ja kein Problem ist, war es dann gut.

Claudia Profilseite von Claudia, 25.10.2018, 07:32:20

Ich hab meinen Carbondix jetzt seit 3,5 Jahren und bin echt zufrieden damit. Bin allerdings kein Profi und hatte davor zwei eher günstige Holzbögen vom Bass-Verleih. (Die hatten immer wieder verzogene Stangen, deshalb hab ich mehrmals tauschen müssen).

Ich hatte mir zum Vergleich noch den Bassico Carbonbogen schicken lassen, der Carbondix mit seinem etwas größeren Frosch lag aber einfach besser in der Hand. Insgesamt fand ich jedoch beide Carbonbögen schöner zu spielen als den Holzbogen aus der gleichen Preisklasse.

Seit ca. 1/2 Jahr knackt es jetzt im Frosch gelegentlich wenn man mit viel Spannung spielt. Das muss ich bei Gelegenheit mal von einem Bogenbauer anschauen lassen.

Viele Grüße Claudia

Neuester Beitrag Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 02.11.2018, 12:59:04

Hallo,

Danke für die Antworten! Ich habe den Carbondix jetzt seit einer Woche und bin soweit zufrieden mit dem Bogen. Die Haare sind etwas übereinander aufgezogen was wohl richtig professioneller Behaarung nicht gemacht wird. Bei meinem alten Bogen hatte ich das nämlich machen lassen und die Haare liegen alle nebeneinander.

Ansonsten ist der Bogen viel entspannter als der alte zu spielen und er klingt auch gut.

Gruss

Marc

Laute Saiten für Framus gesucht <Zurück zur Liste> Kontrabass-Hüllen - Die Qual der Wahl

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 12.12.2018, 02:06:59.