GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Easy Action <

Neu im Forum und neu mit KB

> Zubehör

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Neuling

Kontrabass1962 Profilseite von Kontrabass1962, 12.02.2016, 01:45:51
Neu im Forum und neu mit KB

Hallo zusammen , ich bin zufällig auf dieser Forumseite gelandet. Ich bin diese Woche nun 54 geworden und es zwickte mich schon lange noch ein neues Hobby zu erlernen. Nach fast 20 Jahren B-Tuba spielen hatte ich dann längere Zeit aufgehört mit Musik machen. Die Musik begleitete mich aber stets weiter im Leben. Vor einem halben Jahr packte mich zum ersten Mal der Kontrabassvirus und liess mich seither nicht mehr los. Was für ein tolles vielseitiges Instrument und wie ästhetisch so etwas aussieht. Nun gestern war es dann soweit und ich ging in unser Musikfachgeschäft wo ich auch gute Beratung bekam.So verliess ich das Geschäft dann wieder mit einem Mietbass um zu Hause erste Erfahungen zu sammeln. Ganz schön schwer die Dinger! So bin ich nun auf Eurem Forum gelandet welches mir sehr gut von den Themen gefällt. Gerne nehme ich von Eucht Tipps und Ratschläge entgegen die mir auf dem Weg ins Kontrabass-Abenteuer helfen. In diesem Sinne musikalische Anfängergrüsse aus der Schweiz. Jörg

 

 

 

Uli Profilseite von Uli, 12.02.2016, 11:32:57

Herzlich willkommen im Forum- und nun weißt Du also schon, wie handlich (selbst große) Tuben im Gegensatz zum Kontrabass sind. 3

Uli

Saskia Profilseite von Saskia, 14.02.2016, 09:13:29

Hallo Jörg, und herzlich willkommen im Kreise der Spätinfizierten...

Sei vorsichtig, denn einmal infiziert wird man den Kontrabassvirus nicht mehr so einfach los. Ich habe vor knapp vier Jahren vom Saxophon zum Kontrabass gewechselt und seither das Sax nicht mehr angerührt. 

In welche Richtung möchtest Du denn gehen, Klassik, Jazz, alles oder etwa etwas ganz anderes? Ganz egal, Hauptsache Kontrabass ;) Und besonders viel Spaß macht es, wenn man dann in einer Gruppe mitpielen kann, Combo, Quartett, Orchester - und das geht schneller als man denkt.

Schöne Grüße aus Freiburg,

Saskia

Dantschge Profilseite von Dantschge, 14.02.2016, 22:30:56

Servus Jörg,

auch die Frühinfizierten (ich spiele seit über 30 Jahren Kontrabass, seit 25 Jahren ernsthaft, aber immer als Amateur im besten Sinne) grüßen Dich. Da ich schon mehrere Schüler erlebt habe, die leider wieder aufgehört haben, möchte ich Dich ermutigen, Dir erst mal einen guten Lehrer zu suchen, um die gröbsten Fehler nicht gleich am Anfang zu begehen.

Natürlich weißt Du, dass ohne Üben nichts geht. Aber es ist glücklicherweise nicht so schlimm, wie bei einem Blasinstrument, wo der Ansatz ganz schnell wieder weg ist, wenn man mal nichts tut. Bei mir hat in meiner Ausbildungszeit drei mal wöchentlich eine halbe Stunde (und am Wochenende nochmal extra eine Stunde) mich schon sehr weit gebracht. Und dann suchst Du Dir, sobald es Sinn macht, eine Musikgruppe, in der Du das Geübte gleich mal anwenden kannst (das war meist das Problem meiner Schüler, die irgenwann keinen Sinn im Üben mehr gesehen haben, weil sie keine Anwendung dafür hatten).

Zum Glück wird ein Kontrabass fast überall gebraucht (Volksmusik jeglicher Herkunft, Jazz, Klassik, Unterhaltungsmusik, Rock'nRoll, Rockabilly), sodass man als Kontrabassist gleich viele Möglichkeiten hat, mitzuspielen. Eine solide Ausbildung mit dem Bogen verhilft Dir zu einer guten Intonation. Insofern möchte ich Dir dazu raten, auf alle Fälle das Bogenspiel zu erlernen. Ich spiele fast lieber mit dem Bogen, weil man damit sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten hat, die über das Zupfen einer Saite weit hinaus gehen.

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei Deinen Bemühungen (die anfänglich leider nicht zu vermeiden sind), den Kontrabass zu erlernen. Mit Deiner musikalischen Erfahrung als Tubist kannst Du wenigstens schon mal den Bassschlüssel lesen und kennst die Grundfunktion eines Bassisten aus eigener Erfahrung. Das erleichtert Dir sicherlich, die anfänglichen Schwierigkeiten zu meistern.

Alles Gute vom Dantschge

Neuester Beitrag abubkr168 Profilseite von abubkr168, 04.03.2016, 05:52:00

Of course you know that without practice is nothing. But it is fortunately not as bad as in a wind instrument, where the approach is quite away quickly when time does nothing. With me in my training three times a week for half an hour (and extra again on the weekend an hour) brought me very far. And then you choose you as soon as it makes sense, a music group in which you can check Practiced apply the same times (which was mostly the problem of my students who irgenwann saw no sense in practicing more, because they had no use for it).

 

 

james

Easy Action <Zurück zur Liste> Zubehör

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.