GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Jazzstreicher <

Ständer für Minibass / Kinderbass gesucht

> Balsereit Aktiv

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Claudia Profilseite von Claudia, 15.06.2015, 08:25:17
Ständer für Minibass / Kinderbass gesucht

Hallo an alle,

ich bin auf der Suche nach einem (günstigen) Bassständer für unseren Zwergerlbass (1/32), nachdem die Übe-Motivation durch den in Hülle eingepackten Bass ziemlich gebremst wird. ;-)

Für meinen Bass hab hab mir so ein Teil von Herkules geleistet und bin schwer begeistert wie stabil der Bass dort aufgeräumt ist, aber der ist viel zu groß für den Mini. Gitarrenständer hab ich da und ausprobiert, aber der ist zu klein bzw. zu kurz.

An der Wand ist kein Platz um einen Wandhalter zu verwenden und da ich einen Schwung Kinder habe, sollte der Bass im Ständer halbwegs sicher stehen und nicht beim kleinsten Anstupsen umfallen.

Und super wäre natürlich, wenn man den Ständer für die nächsten Bassgrößen dann auch noch verwenden könnte, da ich vermute dass wir im Laufe des nächsten Jahres auf den 1/16 upgraden können.

Bin mal gespannt ob ihr Kaufempfehlungen oder Bastelideen habt.

Danke und viele Grüße

Claudia

Uli Profilseite von Uli, 15.06.2015, 09:47:50

Schau mal:

http://www.ebay.de/itm/Kontrabass-Stander-aus ... ain_77&hash=item20f3b61c7d

Der Herr Kreul hat den selbst gemacht, und er macht Dir bestimmt auf Anfrage auch einen kleinen.

LG Uli

Claudia Profilseite von Claudia, 15.06.2015, 10:59:49

Hallo Uli,

der sieht total schick aus und ich hatte den für meinen Bass auch ins Auge gefasst, aber da hab ich echt Schiss, dass der Bass nach hinten rauskippt, wenn ein Kind mal im Vorbeigehen an der Saite zupft. (Sie sind zwar echt vorsichtig mit den Instrumenten, aber halt mit ihren 1,5 bzw. 4 JAhren manchmal einfach unbeholfen und tollpatschig. ;-) )

jlohse Profilseite von jlohse, 15.06.2015, 10:44:42

Bastelidee: eine passende Holz- oder Plastikkiste aus dem Baumarkt, in den man den Bass reinstellen kann (ohne dass er darin versinkt). Wichtig wäre bei dem kleinen Bass, die Kiste mit etwas zu beschweren (Sand? Bücher?), denn sonst kippt das leicht um. Vielleicht ist diese Bastellösung deswegen auch überhaupt die beste …

Claudia Profilseite von Claudia, 15.06.2015, 11:10:36

Hmm, das könnte gehen. Der Stachel ist inzwischen ja schon ziemlich weit heraussen, so dass unten viel Platz für Sandsäcke oder ähnliches als Gewicht wäre.

Eventuell eine Kiste in die man den Bass schräg reinstellt, so dass er wirklich nicht wackeln kann. Muss ich mal im Baumarkt stöbern was passen könnte.

nagybögö Profilseite von nagybögö, 15.06.2015, 22:50:51

Die Idee von Jonas sollte absolut ausreichend für Deine Zwecke sein, zudem deutlich kostengünstiger als die Alternativen. Ich würde eine Holzkiste empfehlen, die Kanten, wo der Bass aufliegt, mit Filz polstern, evtl. vorher zwei Holzleisten schräg verleimen (45 Grad), falls es Dir die Mühe wert ist. Damit die Kleinen nicht den Bass umschmeissen, eine Ringschraube an die Decke oder Wand und eine Schlaufe durchziehen, die zur Sicherung um die Schnecke gelegt wird. Meine zwei Bässe haben so die Krabbel- und Alles-Angrabschphase der Kinder überlebt.

LowB Profilseite von LowB, 15.06.2015, 10:52:49

Hi Claudia!

Mehr als nur eine Bastelidee: Der Ständer von Bill Bentgen, wahlweise aus Holz oder - gerade eben erst selbst entdeckt - PVC-Rohren aus dem Sanitärbereich: http://www.billbentgen.com/bass/bass_stand.htm .

Grüße

Thomas

Claudia Profilseite von Claudia, 15.06.2015, 11:12:51

Hallo Thomas,

schön, dass du wieder öfter hier reinschaust. Wie geht es dir gesundheitlich inzwischen ?

Die verlinkte Bastelidee sieht richtig professionell aus und man könnte den Ständer dann ja sogar mit dem Bass mitwachsen lassen.

Mal schauen was mein Mann dazu meint, ob er sich daran versuchen möchte.

LowB Profilseite von LowB, 15.06.2015, 15:39:42

Liebe Claudia!

Danke der Nachfrage wegen meiner Gesundheit! Vieles ist gesundheitlich besser geworden, manches ist gleich geblieben wie z.B. die neurologischen Störungen in den Armen, einiges ist richtig schlecht geworden, nicht zuletzt durch Nebenwirkungen der Medikamente, damit experimentieren wir aber noch. Am 29.d.M. darf ich wieder stationär in eine Klink, von 12/'14 bis 07/'15 gerechnet wird das der achte Klinikaufenthalt im achten Folgemonat sein. Wirklich "gut" als Zustandsbeschreibung ist anders. Andererseits könnte ich nach der Aortendissektion Stanford Typ A nach Schlaganfall im Rollstuhl sitzen und als psychisches Wrack auf die nächste Dialyse warten, im (Wach)koma liegen oder tot sein. Verglichen dazu geht es mir relativ "ziemlich gut". Auch wenn mein Wahlspruch aus gutem Grund mittlerweile lautet: Mors certa, hora incerta.

Grüße

Thomas

midioma Profilseite von midioma, 15.06.2015, 20:42:52
Die Sanitärrohre muss man unbedingt sicher verkleben (natürlich erst, wenn man sicher ist, dass alles passt).

Der Holzständer sieht sehr gut aus. Ein paar Kleinigkeiten könnte man noch dran ändern, aber da würde wohl jedem etwas anderes einfallen und nichts, das unbedingt erforderlich wäre.
Die Seitenhalterung könnte für kleine Bässe an der Oberzarge anliegen und für größere in den C-Einbuchtungen des Korpus. Ggf. muss nur der Justageschlitz mehr nach innen gezogen werden.
Um das Ding transportabel zu machen (eher Umzug als Gig, denke ich, das wiegt doch was und bleibt etwas sperrig) würde ich unten etwas anders konstruieren und das Unterteil um die obere hintere Schloßschraube nach oben eindrehen. Das querliegende Brett sollte dafür aber am Unterteil befestigt sein, da das sonst nicht möglich ist.
Bigsby Profilseite von Bigsby, 15.06.2015, 18:30:59

Hallo,

da passt bestimmt der klassische K&M 141/1 Ständer (Celloversion). Die vernickelte Version ist wesentlich besser als die (aktuelle) schwarze.

http://www.amazon.de/141-Cellostnder-vernicke ... words=cello+st%C3%A4nder+k%26m

Viele Grüße

Claudia Profilseite von Claudia, 16.06.2015, 12:16:53

Hallo Bigsby,

Celloständer ist auch eine gute Idee. Da täte es wahrscheinlich sogar eine ganz einfach Version wie der hier, wenn ich den in die Ecke vom Zimmer stelle:

http://www.ebay.de/itm/371178351626?_trksid=p ... ;ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Wahrscheinlich passt 1/16 Bass dann schon nicht mehr rein, aber das fände ich bei dem Preis jetzt verschmerzbar.

Viele Grüsse Claudia

Neuester Beitrag midioma Profilseite von midioma, 16.06.2015, 14:46:12
Den gibt es auch für Kontrabaß. Der sollte wohl auch für kleine Bässe einstellbar sein, denke ich. Die Kippstabilität hält sich wohl in Grenzen, aber vermutlich immer noch besser als die Cellovariante, vor allem wenn später vielleicht mal ein großer drinstehen soll.
Ich glaube in den USA gibt es den von Ingles. War mal recht verbreitet dort, inzwischen sind aber viele wegen der doch recht eingeschränkten Stabilität wieder davon abgekommen. Schaut mal bei Talkbass rein und sucht nach Ingles. Und vielleicht auch bei Amazon und schaut in die Bewertungen...
Jazzstreicher <Zurück zur Liste> Balsereit Aktiv

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.08.2019, 09:25:32.