GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass Photografie <

Bow Case / Bogenetui für Kinderbogen und Minibasstasche gesucht

> bassico - Service Fehl am Platz

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Claudia Profilseite von Claudia, 11.12.2014, 21:46:22
Bow Case / Bogenetui für Kinderbogen und Minibasstasche gesucht

Hallo an alle,

für meinen Basszwerg bin ich auf der Suche nach einem günstigen aber stabilen Bogenetui.

Wir haben einen 1/32 Minibass von Bassico und da ist nur so eine dünne labbrige Nylonhülle für den Bogen dabei.

Und da der Knirps nicht umbedingt der umsichtigste ist, der Bass regelmässig im Auto transportiert wird und nun auch immer mal mit in die Schule soll, wäre mir eine etwas schützendere Bogenaufbewahrung schon lieber.

Vermutlich brauchen wir eher was Größe Cellobogen ? Vom Frosch (deutsch) her müsste es gehen, aber selbst da scheinen mir die Etuis dann noch zu gross bzw. zu dick für die Minibasstasche zu sein. Und da würde ich den Bogen schon gerne drin lassen, weil der Basstransport allein schon genug Herausforderung für ihn ist. Da braucht er nicht noch eine Bogentasche die um den Hals baumelt. ;-)

Andererseits wäre es auch nicht schlecht, wenn in die Hülle später auch noch der Bogen vom 1/16tel Bass reinpasst bevor ich dann schon wieder was Neues kaufen muss... (Passen deutsche Frösche von 1/16tel Bögen z.B von der Breite überhaupt noch in Cellobogenhüllen ?)

Vielleicht gibt es hier ja noch andere Eltern von kleinen Bassisten, die den ulitmativen Tipp haben ? Ich hab leider keinen Laden in der Nähe wo ich einfach mal mit Bogen und Basshülle hinfahren könnte um zu testen. Und im Netz steht blöderweise bei den meisten Cases gar keine Größenangabe dabei.

Viele Grüsse Claudia

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 12.12.2014, 10:15:12

Hallo,

selber Erfahrung mit so kleinen Bass- bzw Bogengroessen habe ich nicht, aber was Du ausprobieren koenntest sind Huellen fuer Billard-Queues. Da gibt's verschiedene Ausfauehrungen und die einfacheren sind nicht teuer und nicht so voluminoes wie eine Bogentasche. Sowas hatte ein befreundeter Bassist fuer seinen Bogen, der fast reinging (Frosch guckte etwas raus), also von der Groesse kommt es ungefaehr hin.

Gruss, Armin

Claudia Profilseite von Claudia, 12.12.2014, 11:42:36

Hallo Armin,

danke für die Idee, da werd ich gleich mal im Netz stöbern gehen. An was ausserhalb des Musikerbereichs hatte ich noch gar nicht gedacht.

Bei Bassico selber haben ich auch schon nachgefragt, aber die haben auch nichts im Sortiment. Die Minibasshülle ist eigentlich eine Cellohülle, aber Cello-Etuis führen sie nicht und können mir daher auch nicht sagen ob der Bogen reinpassen würde.

Immerhin weiss ich jetzt, dass die Leihinstrumente-Versicherung den Bogen auch in der labbrigen Hülle mitabdeckt. Aber lieber wäre mir trotzdem noch was schützenderes...

Viele Grüsse Claudia

bassista Profilseite von bassista, 12.12.2014, 11:53:19

Hallo Claudia,

 

nachdem die Bogenhülle/das Bogencase anscheinend IN der Basshülle transportieret werden soll, ist es (für den Bass) vielleicht gar nicht so gut, wenn der Bogen in einem Kasten liegt. Du könntest vielleicht als Übergangslösung die labbrige Nylonhülle innen mit einem dicken, stabilen Filz verstärken. Auf den Filz könntest Du evtl. noch ein weiches Material (z.B. Samt) aufbringen - damit es der Bogen schön komfortabel hat... Das wäre eine kleine vorweihnachtliche Bastelarbeit wink_smile

 

Viele Grüße,

Sabine

Claudia Profilseite von Claudia, 12.12.2014, 12:08:52

Hallo Sabine,

hmm, das irritiert mich grad ? Ich dachte diese aufgesetzte Tasche an der Basshülle ist grad dafür da dort das Bogenetui reinzustecken ?

Zumindest passt mein Bogencase wunderbar in die Tasche der Basshülle. Da ist doch trotzdem noch die Polsterung der Hülle über dem Bass. *grübel*

In die Nylonhülle selber bekomm ich nicht viel dickes Material rein. Die ist nur oben ca. 5cm weit geöffnet und da passt der Bogen am Frosch grad so durch. Zumal die Hülle eigentlich auch zu lang ist und man den Bogen immer etwas rausschütteln bzw. fummeln muss. Aber ich könnte vielleicht aus Filz noch eine schützendere Aussenhülle für die Nylonhülle basteln.

Viele Grüsse Claudia

bassista Profilseite von bassista, 12.12.2014, 13:19:20

Hallo Claudia,

 

ach so - ich glaube jetzt, ich verstehe langsam... lightbulb - ich bitte um Verzeihung für die Verwirrung. Also der Mini-Bogen deines Sohnes ist in einer Nylonhülle, die wiederum in die Außentasche für den Bogen kommt??? Ok, diese Außentasche habe ich auch. Bei mir ist sie aber recht stabil, so dass ich meinen Bogen (zugegebenermaßen ein günstiger Leihbogen...von bassico...) nur in ein selbst geschneidertes, dickes "Samtkleid" hülle - bis jetzt hat er es gut überstanden. Als ich meinen Leihbass bei bassico geholt habe, lag der Bogen übrigens gänzlich unverhüllt in der Außentasche... wink_smile

Ich werde mir demnächst einen eigenen Bogen zulegen - ich denke, dann wird das Thema etwas weniger rustikal ablaufen...

 

LG,

Sabine

 

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 12.12.2014, 12:29:30

Hallo,

 

wenn der Bogen immer nur zusammen mit dem Bass transportiert werden soll, dann bietet es sich doch an, den Bogen in einer Stoff- oder Nylontasche unter dem Griffbrett zu befestigen. Einfach Schuhbänder daran befestigen, um den Hals und den Saitenhalter binden und zwischen Bogen und Decke das Putztuch stecken, dann ist alles wunderbar geschützt.

 

Liebe Grüße, Klaus

Claudia Profilseite von Claudia, 12.12.2014, 14:30:18

Hallo Klaus,

das ist auf alle Fälle eine Spitzenidee für nächste Woche, wenn der Bass jeden Tag mit in die Schule soll (Proben für ein Weihnachtstheaterstück). So schnell bekomm ich nämlich eh kein Etui her. Und dann sind Bass und Bogen auch gleich zusammen ausgepackt.

Er ist halt ein kleiner Chaot der gerne vergisst den Bogen zuerst auszupacken, sondern unachtsam Basshülle samt Bogen einfach fallen lässt oder über einen Stuhl schmeisst.

Und ich fürchte irgendwann wird der Moment kommen, wo er selber, seine Geschwister oder Klassenkameraden dann mal über die Hülle stolpern und der Bogen "knack" macht.

Viele Grüsse Claudia

Neuester Beitrag midioma Profilseite von midioma, 13.12.2014, 18:59:54
Ein Carbonbogen ist weitestgehend unzerbrechlich, ein Holzbogen nicht. Eventuell mal fragen, ob ein Carbonbogen anstelle des Holzbogens mit verliehen werden könnte. Für einen Anfänger sollte das keine große Rolle spielen aus welchem Material der Bögen besteht.
Mit Bogentasche in Basshüllentasche habe ich selbst für meinen 4/4-Bass nichts gefunden. Dafür habe ich dann auch eine für zwei Bögen genommen, dort meine Holzbögen hineingetan und einen Carbonbogen in eine dünne Schwarze Cordura-Hülle gesteckt und diese wiederum in die Bassbogenaußentasche gesteckt. Wenn ich bei Sessions den Bögen nicht brauche, kann es mir gelegentlich auch passieren, dass ich vergesse den Bögen herauszunehmen bevor ich den Bass auspacke. Die separate Bogentasche könnte ich auch gelegentlich mal vergessen, aber dann habe ich ja noch den Carbonbogen in der Basshülle.
Die Cordurahülle finde ich praktisch, da so weniger Kolophonium in der engen Bogenaußentasche abgestreift wird.
Ansonsten miss mal den Umfang (bzw.. die doppelte Innenbreite der Bogentasche in der Basshülle. Dann Höhe und Tiefe des Bogens am Frosch. Wenn 2x Höhe + 2x Breite + 4cm (je einen nach oben, unten, vorn und hinten) größer sind als der Innenumfang der Bogentasche in der Basshülle, dann sieht es mit einem Bogenetui für diese schlecht aus.
Daher meine Empfehlung mit dem Carbonbogen. Ich habe das ganze (wenn auch unter nicht ganz so heftigen Bedingungen) vor einiger Zeit schon durchgemacht.

Als schnelle Lösung vielleicht Bogen in Bogenhülle, an beiden Enden Schaumstoff oder Blasenfolie drumwickeln und mit Gummiband befestigen. Dann das Ganze in den Bass unter Griffbrett, ggf. durch den Steg und unter den Saitenhalter. Evtl. Noch mit etwas Schaumstoff im Steg fixieren.
Wenn ihr sowas habt: Rohrpost aus Pappe, Schaumstoff an ein Ende und Länge so zuschneiden, dass der Bögen nicht darin herumklappert. Anderen Deckel dazu vielleicht auch mit Schaumstoff bekleben. Zumindest besser als nur die Basshülle und wenn kein Blech dran ist, dann kann die Papprolle auch mit dem Bass zusammen in die Basstasche. Absolut sicher ist das aber auch nicht.
Kontrabass Photografie <Zurück zur Liste> bassico - Service Fehl am Platz

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2019, 12:36:37.