GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Am Freitag neue Aufführung der BASSMASSE (Multibass Orchestra) in Moers <

Lustig!

> Evah Pirazzi Solo...

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Bassella Profilseite von Bassella, 29.05.2014, 15:14:04
Lustig!

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzei ... /210429570-74-16921?ref=search

 

Konnte sich auf den Bass stellen, so massiv ist er....

midioma Profilseite von midioma, 29.05.2014, 16:57:26

Mag ja sein, aber würdest Du Dich auf einen Bass für über 3000 Euro draufstellen und riskieren, dass er an der Stelle doch gerade nicht so belastbar ist?

Auf meinen uralten Sperrholzbass habe ich mich mit 16 Jahren ab und zu mal sehr vorsichtig auf die Kante der Unterzarge am Boden gesetzt. Das hat er ausgehalten. Mehr wollte ich wirklich nicht riskieren. Und die Kiste war wirklich nichts wert. (Trotzdem ist er irgendwann aus dem Keller geklaut worden, ohne  Saitenhalter, die Aufhängung war gebrochen.)

Framous soll wohl Framus heißen, oder auch nicht und das nur vortäuschen. Man sollte dem Anzeigentext nie glauben und nur nach der eigenen Meinung. Auf eigene Fehlinterpretationen und schwammige Zusicherungen des Verkäufers sollte man nicht einen Cent geben. Die sind, falls erforderlich, nicht einklagbar. Massiv kann ja auch massives Sperrholz (ohne Wurmlöcher?) bedeuten. Heißt also so gar nichts.

Uli Profilseite von Uli, 29.05.2014, 18:23:48

>>Sperrholz (ohne Wurmlöcher?)<<

Gibt es eigentlich Sperrholz(bässe) mit Holzwurmbefall?

Bassella Profilseite von Bassella, 29.05.2014, 18:22:27

Natürlich ist der gesamte Text totaler Schwachsinn, daher heißt die Überschrift ja auch: "Lustig".

Aber vielen Dank für deine Einweisung.

double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 30.05.2014, 02:56:40

"Natürlich ist der gesamte Text totaler Schwachsinnpasted-2014-05-30-03-05-221.gif"

Na ja,... vielleicht sind auch nur die Kenntnisse der deutschen Sprache des Anzeigenerstellers nicht perfekt...

"Der Bass ist Massivbauweise. Ich konnte mich auf den Bassstellen und er hat es überlebt."

Massiv im Sinne von "Stabil" scheint der Bass ja zu sein. Massivholz würde mich wundern. Framus würde auch hinkommen. Nach den Bindings und den Mechaniken zu urteilen, könnte das jedenfalls einer sein. Wenn dem so ist: den Bass hätte ich gerne! Aber nicht für 3.000 €. Der Preis ist nun wirklich lustig wink_smile.

jlohse Profilseite von jlohse, 30.05.2014, 15:08:18

Das sieht schon aus wie ein Framus, aber aufgrund der schwarzen Lackierung würde ich in der Ferndiagnose auf Sperrholz tippen. Für einen Framus Sperrholzbass ist der Preis von 3000€ allerdings ziemlich üppig, um es mal vorsichtig auszudrücken. Amerikanische Kay-Bässe werden zwar oft so hoch gehandelt (nicht weil sie so dermaßen gut sind, sondern weil so viele Amerikaner ein einheimisches Produkt spielen möchten und das Angebot da begrenzt ist), aber Framus ist nicht Kay.

bb_Klaus Profilseite von bb_Klaus, 31.05.2014, 01:58:14

Hallo

Wenn ich mir die Fotos genauer anschaue sieht der Bass genau aus wie mein gutes stück Klangholz.

Nur der Lackzustand ist bei meinem noch deutlich besser. Er noch richtig Nobel gegen den Angebotenen Bass aus.

Ich bezitze und spiele den Bass in diversen Bands und Projekten seit rund 15 Jahren und meiner ist massives Holz, Rücken, Zargen und Decke.

In dieser Zeit hatte wurden einige Einstellarbeiten und Reperaturen  an dem Instrument vorgenommen Ich weiss es von zwei Bassbauern den Bass in den Händen hatten.

Irgend ein Schild/Zettel ist bei mir nicht drinn und den Hersteller konnte mir keiner sagen.

Klanglich und auch von der Verarbeitung waren schon einige Fachkundige überrascht da, bei der Optik die meisten doch von einem mies klingenden Bass ausgegangen sind.

Ob einem der Bass das Geld wert ist sollte man, wenn einem ein solches Instrument gefällt, dann doch selbst überprüfen. Der Verkäufer hat eh nur Abholung angegeben und ein 123mein Deal ist es auch nicht. Handeln kann man auch. Vielleicht noch draufstellen ;))

Also ich denke schon das er echt ist und auch vielleicht auch gut klingen kann, (Kenne nicht den Verkäufer habe nur anscheinend genau so einen Bass und der ist sehr gut, ein stabiles sehr gut klingendes Bühnenwerkzeug :)

 

 

 

 

 

dr.bigbass Profilseite von dr.bigbass, 02.06.2014, 20:45:37

Für 3000 doch lieber einen neueren King bzw. jetzt Blast Cult

Neuester Beitrag double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 04.06.2014, 22:07:56

"Für 3000 doch lieber einen neueren King bzw. jetzt Blast Cult"

Ja - ich weiss ja: die Dinger sind so teuer! Und sehen schweinegeil aus! Aber sind die das Geld wirklich wert? Vom Lack abgesehen, sehen die für mich aus wie billige China-Kisten: (teilweise) die gleichen billigen Mechaniken, die gleichen Saitenhalter aus Metallguss. Sind die von der Qualität und vom Sound (unverstärkt) her besser?

Mein Erster war ein China-Sperrholz-Bass aus der 500 Euro-Klasse - mein zweiter ein Tscheche - auch Sperrholz. Aber das ist schon ein Unterschied. Ich konnte auch mal einen American Standard (ebenfalls Sperrholz) anspielen: Wahnsinn (sollte allerdings auch 3000 kosten...). Auf einen Duke wäre ich mal neugierig... Aber kommen die neuen Kings und Blast Cults da mit?

Sorry - gehört eigentlich nicht mehr zum ursprünglichem Thema... embaressed_smile

Am Freitag neue Aufführung der BASSMASSE (Multibass Orchestra) in Moers <Zurück zur Liste> Evah Pirazzi Solo...

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 12.10.2019, 16:52:45.