GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Ron Carter Trio auf BR-alpha, 1.5.2012, 20.15-21.55 <

Hopf Rockabilly Bass

> Nach fast 40 Jahren im Park wiedergefunden...

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

mario001 Profilseite von mario001, 23.02.2012, 12:22:57
Hopf Rockabilly Bass

Hallo ich habe einen echt coolen und ich denke seltenen Kontrabass mit " Original Hopf" Stempel auf dem Boden veerbt bekommen , weiss allerdings nicht was er Wert sein könnte ?!Ich habe mal gegoogelt und habe nur ein einziges Foto gefunden: http://rockabillybass.com/images/photos/devilwoman.jpg

Jedoch sie die Schnecke meines Basses etwas anders an erinnert mich irgendwie an eine "9" ,also oben rund und ein Loch in der Mitte! Ansonsten sieht er genau so aus und ist wirklich in fabelhaftem Zustand! Ich weiss nicht was er Wert ist und wo ich Ihn am gewinnbringensten Verkaufen könnte ?! mFG ;-)

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 23.02.2012, 12:34:09

Hat Deiner auch so einen witzigen Steg wie der auf dem Foto?

 

LG, Klaus

mario001 Profilseite von mario001, 23.02.2012, 12:47:14

nein einen normalen bausch steg mfg

 

badbone Profilseite von badbone, 24.02.2012, 11:43:45

Beim Geigenbauer schätzen lassen, wäre eine Möglichkeit. Kostet allerdings auch etwas. Was Du  tatsächlich beim Verkauf dafür bekommst ist den Regeln von Angebot und Nachfrage unterworfen.

 

Mach doch mal Fotos und stelle sie rein, insbesondere das Loch in der Schnecke würde mich interessieren. Nicht das das da mal ein Witzbold reingebohrt hat

jlohse Profilseite von jlohse, 24.02.2012, 16:55:07

Bei so einem Bass tut sich auch ein Geigenbauer schwer mit schätzen. Durch den optischen "Schnickschnack" ist das ein Bass für Leute, die genau sowas suchen. Ein Sammlerstück eben. Manche würden so etwas nie mit ins Orchester nehmen, für andere ist es vielleicht *der* Bühnenbass schlechthin. Insofern ist es schwer, da ein Preisschild dran zu machen, da die Zielgruppe nicht sehr breit ist. Ein Enthusiast ist aber ggf. bereit, gerade deswegen mehr zu zahlen als für einen ansonsten vergleichbaren Sperrholzbass.
 

old_slapperhand Profilseite von , 25.02.2012, 11:24:11

 

hallo mario 001,

oder goldi 1607? is wurscht, nur so viel von meiner seite: realistisch wären für die kiste 500-800 euronen. jemand, der unbedingt sowas sucht und haben will, geht vielleicht in richtung 2 kilo. die von dir aufgerufenen 17.500 (!!) sind, nun ja: lustig. ich würde bei ebay mal realistischere 1,750 ansetzen, dann kriegst du das ding auch verkauft.

so nebenbei: der vintage-trick, mit dem sich verranzte e-bässe ganz gut verkaufen lassen, funktioniert bei kontrabässen nicht.

schönen tach allahseits!

jlohse Profilseite von jlohse, 25.02.2012, 11:59:16

17500€? Hihi, immer gut, mit einem gesunden Lachanfall in das Wochenende zu starten. 

Andrelev Profilseite von Andrelev, 25.02.2012, 12:44:39

Ausgleichende Gerechtigkeit, denn zu oft sind bei Ebay ja die Käufer die Blöden!

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 25.02.2012, 13:21:04

und nimm bitte die Oma schleunigst von der Heizung weg!

 

LG, Klaus     bassist

 

http://www.ebay.de/itm/Original-Hopf-Jazz-Roc ... umente&hash=item2ebbc9b9df

jlohse Profilseite von jlohse, 25.02.2012, 15:20:37

Jetzt mal Spaß beiseite, mario001: 
17.500€ ?!?! Welcher Geisterfahrer hat dir den diesen Floh ins Ohr gesetzt? Selbst 10% dieser Summe sind mehr, als für diesen Bass (als Sperrholzbass, der er trotz allen Schnickschnacks nunmal ist) marktüblich sind. 
Für den Preis, den du da aufrufst, bekommt man so einen Bass aus massiven (!) Hözern neu maßgeschneidert. 

Was bin ich froh, dass im Bereich der Kontrabässe der Kapitalismus noch so halbwegs funktioniert, und Angebot und Nachfrage den Preis regulieren.
 

TedHarbeck Profilseite von TedHarbeck, 26.02.2012, 19:07:17

Griechenland läßt grüßen!!! Die Inflation hat den Markt für ultrarare Vintage-Sperrholzkisten erreicht, denn das Angebot auf dem von Klaus Hörberg oben angegebenen Link hat bereits über 10.000 Euro an Wert verloren!!! Wie soll das weitergehen?? Kann man sich denn auf nichts mehr verlassen??? Ich hatte eigentlich vor, in zwei Thomänner für je 499.- zu investieren und damit in 25 Jahren mein Haus auf einen Schlag abzulösen. Jetzt muss ich meinem Nachwuchs wohl doch beibringen, Stroh zu Gold zu spinnen. Mist. Schönen Sonntag.

Ted

mario001 Profilseite von mario001, 26.02.2012, 19:18:22

Ich habe diesen Preis einfach aus dem Himmel gegriffen und bei Ebay eingestellt ! Da mir keiner hier eine Zahl nennen konnte , deshalb wartete ich ab bis mich jemand anschreibt, der interesse daran hat und der dann höchstwarscheinlich auch etwas davon versteht! Der hat mir nun einen realistischen Preis genannt , den ich für den Bass bekommen kann wenn jemand danach sucht ! So ich bin zwar immernoch zu teuer , aber dafür sind ja Preisvorschläge möglich und somit auch Verhandlungsbasis!

Man muss nicht direkt dafür jemanden Veräppeln .... Oder ?

danke für eure antworten

jlohse Profilseite von jlohse, 26.02.2012, 19:50:44

also wenn 7000€ ein realistischerer Preis sein soll, wirst du hier noch Einiges an Hohn und Spott zu lesen bekommen. Wo Sperrholzbässe preislich einzuordnen sind, kannst du hier im Forum ja nachlesen. 2000€ ist da eigentlich schon ein Spitzenpreis.

Basspischler Profilseite von Basspischler, 26.02.2012, 20:22:36

Jo, Jonas hat recht. Showqualitäten in allen Ehren. Für eine Sperrholzbass ist mehr als 1500 schon überteuert, egal was für ein Hersteller oder welches Alter.

Jürgen

mario001 Profilseite von mario001, 26.02.2012, 20:24:22

Ich hab doch geschrieben , dass ich immernoch zu teuer bin aber , ein Intressent hatt mir einen Preis genannt , der ist zwar weit weg von 7000,-€ ,aber verlangen darf man doch oder ? Dann muss ich halt mit dem Hohn und Spott leben ..

jlohse Profilseite von jlohse, 26.02.2012, 20:33:23

"aber verlangen darf man doch oder ?" – Naja, lies selbst:

"Wucher bezeichnet das Angebot einer Leistung zu einer deutlich überhöhten Gegenleistung unter Ausnutzung einer Schwächesituation eines Vertragspartners. Ursachen können zum Beispiel in einer Notlage oder in einer Asymmetrischen Informationsverteilung zu Lasten eines Vertragspartners liegen."

"In Deutschland ist Wucher in § 138 Abs. 2 BGB geregelt. Nichtig ist demnach ein zweiseitiges Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen. (…) Die engen gesetzlichen Grenzen des Wuchers werden dadurch überbrückt, dass bei wucherähnlichen Rechtsgeschäften stattdessen § 138 Abs. 1 BGB (Sittenwidrigkeit) mit gleicher Rechtsfolge eingreift."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wucher

mario001 Profilseite von mario001, 26.02.2012, 20:47:50

Der bass ist eben dann für mich viel wert und abgesehen davon , hast du damit doch nichts zu tun oder willst du Ihn kaufen?

jlohse Profilseite von jlohse, 26.02.2012, 20:58:43

nein, ich habe keine Kaufabsichten. Ich verfolge das Thema hier im Forum nur zur Zerstreuung und Unterhaltung. 
Ich hätte lediglich in geringen Umfang ein kleines wenig Mitleid für einen Käufer, der tatsächlich so viel Geld ausgibt, aber das war's dann auch schon.

Ceperito Profilseite von Ceperito, 26.02.2012, 22:55:23
"Ich weiss nicht was er Wert ist und wo ich Ihn am gewinnbringensten Verkaufen könnte?"

"Ich habe diesen Preis einfach aus dem Himmel gegriffen und bei Ebay eingestellt!"

"Man muss nicht direkt dafür jemanden Veräppeln .... Oder ?"

"...aber verlangen darf man doch oder?"

"Dann muss ich halt mit dem Hohn und Spott leben"

"Der bass ist eben dann für mich viel wert..."


Mensch mario001,
Du eröffnest hier in einem öffentlichen Forum eine Diskussion über eine Preis-Ermittlung eines Basses während Du versuchst, das Teil bei ebay zu einem Phantasiepreis zu verkaufen.
Ich kann Jonas Lohse´s Reaktion gut verstehen, Deine Mischung aus Naivität, Unwissenheit, Empfindlichkeit (bzw. Eitelkeit) und maßlosem Profitstreben ist - zumindest hier im GEBA-Forum - schon merkwürdig.
Ich halte einen Preis von 700€ für realistisch. Der Käufer muß dann in etwa die selbe Summe für ein anständiges Setup plus Saiten investieren und hat dann für etwa 1500€ einen dem Marktpreis angemessenen Bass dieser Kategorie - nicht mal ein "Schnäppchen".
VG Jan
LowB Profilseite von LowB, 27.02.2012, 07:00:29

Hi mario001!

"Verkaufe Schüler-Bogen aus Brasilholz, Lack abgesplittert, Stange etwas krumm, Bogenschraube dreht leer, Bezug sollte erneuert werden da nur noch aus 5 Haaren bestehend - aber ansonsten echt Vintage. VB 1.000,-- €."

"Verkaufe Saitensatz, Herkunft vermutlich aus Baumarktdraht, etwas rostig, es sind auch nur noch 3 Saiten vorhanden - aber echt gut bewährt seit 25 Jahren auf einem Baß. VB 800,-- €."

Das sind doch mal Angebote, bei denen man gerne zuschlägt...

Grüße

Thomas

NHOP Profilseite von , 27.02.2012, 07:28:30

Mit dem neuen Preis liegst du immer noch z.B. über einem neuen, vollmassiven Ruber 5-Saiter... :)

Außerdem habe ich die Bassruine schon mehrfach ab 1€ eingestellt gesehen.

http://www.ebay.de/itm/Uralter-restaurierbedu ... ass-Geige-Violin-/200718280539

Edit: solche Bewertungen sprechen auch für sich:

"ok, allerdings weder Meistergeige, noch spielbereit"

Mitgliedsname suessesusie009 (privat)
20.02.12 20:31
Wunderschöne alte Mittenwalder Geige Violine Violin Master (Nr.200705512010) EUR 750,00

http://www.ebay.de/itm/200705512010

 

 

 

Andrelev Profilseite von Andrelev, 27.02.2012, 08:07:59

Nicht nur Ebay produziert bassige Brüller:

 

http://geba-online.de/KatalogDetail.php?katalog_db=12&id=8179

badbone Profilseite von badbone, 27.02.2012, 22:18:40

Nun ja, der Bass ist schön, keine Frage. Mal sehen ob den jemand nimmt. Mir würde der auch gefallen aber nicht um jeden Preis. Es wäre wirklich interessant für wieviel der weggeht.

7000 € sind viel Kohle, das ist der garantiert nicht Wert. Aber jeden morgen steht ein Dummer auf und der muss das Angebot nur lesen. Es wird ja keiner gezwungen so viel zu bezahlen.

Mein Geigenbauer hat für meinen 1950 er Cutaway Halbmassiv und Handgefertigt, selbst die Zargen sind mit der Hand gebogen, ein Wertgutachten über 5500 € ausgestellt, der ist Restauriert und Spielfertig. Ich muss den mal Fragen wie der auf den Wert gekommen ist, mir kommt das schon ein wenig hoch vor.

Aber Wert ist ja auch nicht Verkaufspreis. Der sollte dann doch immer realistisch sein. Aber wie erwähnt : "Jeden Morgen....."

Jedenfalls würde ich den auch nicht verkaufen, dafür kling der einfach zu Geil.

mario001 Profilseite von mario001, 27.02.2012, 23:02:58

Genau so denke ich auch es ist niemand gezwungen den Bass zu dem Preis zu Kaufen !! Und ich denke, wenn ich Ihn nicht loswerden sollte , dann stell ich Ihn in Komission beim Geigenbauer hin! Ich denke dass ich mindestens 2000-2500€ bekomme , schon allein wegen des Seltenheitsgrades... auch wenn er aus Sperrholz ist !

Und hier im Forum eine Käufer-Bewertung aus meinem Ebay Account von insgesamt 74 Käufer-Bewertungen von denen nicht eine negativ ist und die besagte die einzige ist ,deren Wortlaut nicht gut ist , jedoch trotzdem eine Positive Bewertung ist, öffentlich zu machen und dann darus schlüsse über mich ziehen möchte oder über meine Angebote , der kann mir den Buckel runter rutschen ,ganz ehrlich ! Das find ich wirklich nicht gerade die feine Englische...

Aber egal man muss ja nicht auf alles eingehen

mario001 Profilseite von mario001, 28.02.2012, 23:50:50

So ich habe folgendes durch einen Ebaykäufer herausgefund:

Bei deinem bass handelt es sich um einen Hopf Tabarin ein sogennatner Hopf Showbass. Diese Bässe entsanden in Taunusstein Wehen in der Werkstatt von Dieter Hopf. gebaut wurden sie dort von Ehrfried Wunderlich in 4 Farbvariantendas dritte Schalloch war fortan Wunderlichs Synonym der bei Meinl lernte und diese erstmals in die Goldon Schlaggitarren einbrachte. Gebaut wurde der Hopf Tabarin zwischen 1953 und 1956. Von allen 4 Varianten soll es insgesammt nur knapp 100 Stück gegeben haben. 

Scheint wohl echt selten zu sein !

jlohse Profilseite von jlohse, 29.02.2012, 00:05:57

Wenn 1 Person in 2-3 Jahren 100 Stk baut, scheint mir das dann aber doch eher Massenproduktion zu sein.  ;-)

NHOP Profilseite von , 29.02.2012, 03:05:25

Ich kriege bei sowas den Rappel.

Wahrscheinlich für 50€ aufm Flohmarkt nem Muttchen abgeschwatzt, und dann als "rar" zum Mondpreis anbieten.

Ein krüppelhässliches Sperrholzkistchen für mehr als 1000€ anzubieten ist lachhaft, aber machen Sie nur weiter "Mario"

badbone Profilseite von badbone, 29.02.2012, 21:15:58

Ich möchte das auch nicht Gutheißen, aber bestimmt nicht auch die Häufigkeit eines Instrumentes den Wert? Schönheit liegt ja auch im Auge des Betrachters. Was mir auffällt ist das Loch in der Schnecke, das ist garantiert nicht original, oder? nutzwert und Ideller Wert klaffen leider manchmal doch auseinander. Wie gesagt, wäre wirklich interessant zu sehen wieviel der Bass noch bringt.

Ich kenne mich da jetzt auch nicht aus, aber wenn ich Bedenke was manche für eine Briefmarke bereit sind zu zahlen. Freie Marktwirtschaft hat ihre Tücken. 650 DM hat der früher gekostet, eigendlich schon damals ein recht hoher Preis?

Upright Profilseite von Upright, 01.03.2012, 21:31:43

Jeder  der sich für Kontrabässe aus den 50er Jahren und für Rock'n'Roll und Rockabilly interessiert wird wissen, dass man einen Hopf Tabarin ausser auf Fotos wirklich äusserst selten zu sehen bekommt. Das ist mit Sicherheit ein Bass, der nicht durch die verwendeten Hölzer (Sperrholz), sondern durch die aussergewöhnliche Form der Schallöcher und die seltene Optik der Zargen seinen Wert bezieht.

Dieser Wert und damit auch der Verkaufspreis ist meiner Meinung nach nicht so leicht objektiv festlegbar wie z. B. bei Gebaruchtwagen (bei seltenen Oldtimern sieht es da auuch schon schwieriger aus) und er kann auch preislich nicht mit einem vollmassiven neuen Rubner-Bass verglichen werden (ich vergleiche ja auch nicht einen Oldtimer aus den 50er Jahren z. B. mit einem neuen Porsche o. ä.), sondern es kann nur einen subjektiven Preis für denjenigen/diejenigen geben, die gerne einen solchen Bass spielen möchten.

Mir gefällt der Bass auf jeden Fall optisch sehr gut und ich würde auch gerne einen solchen Bass spielen, allerdings würde ich einen Kontrabass grundsätzlich nicht gerne über ebay nur nach der Optik kaufen, sondern vor dem Kauf gerne in Ruhe spielen und ausprobieren, obwohl:

bei dem richtigen Preis könnte ich in dem Fall schon schwach werden.......

Viele Grüße, Upright

 

 

 

Uli Profilseite von Uli, 01.03.2012, 21:56:57

Bei mir ist es so ein wenig, als ob man verheiratet ist. Bigamie ist ja auch verboten. Ich würde den Tabarin wahrscheinlich zu kaufen versuchen, wenn auch  nicht zu solch astronomischen Preisen, wäre ich nicht hoch zufrieden mit meinem Blonden, einem halbmassiven 57er Höfner.
Schöne Grüße, auch in die Nachbarstadt, aus Stolberg/Rhld.

Uli

JNSN! Profilseite von JNSN!, 23.04.2012, 14:28:06

Nice bass, looks like mine.....

In Vienna there are 2 of them.

Bought mine a few years ago in Basel (CH) for € 1000,- 

Very rare, LOL!!!

Cheers

Curtis

Photos here:  www.curtis-jensen.com

double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 25.05.2012, 23:53:44

Hier ist übrigens einer für 950 weggegangen:

http://www.ebay.de/itm/alter-Kontrabass-Firma ... umente&hash=item2ebe3307de

Klingt nach 'nem realisterem Preis. 

Und der hier ist für schlappe 540 weg (ok - das "einfachere" Modell - aber auch ganz schick):

http://cgi.ebay.de/hopf/370513982893%20?pt=St ... umente&hash=item588f01598e

Sooo selten sind die dann doch nicht.

 

double_is_bässer Profilseite von double_is_bässer, 25.05.2012, 23:55:49

Ich wär nun aber auch mal neugierig, was nun aus dem von Mario aka goldi geworden ist...?

Neuester Beitrag jlohse Profilseite von jlohse, 26.05.2012, 19:06:59

er hat den bass für einen preis, der deutlich ;-) unter 17.000€ lag, verschiedenen Bass-Händlern angeboten …

 

Ron Carter Trio auf BR-alpha, 1.5.2012, 20.15-21.55 <Zurück zur Liste> Nach fast 40 Jahren im Park wiedergefunden...

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.