GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

laienorchester in Graz? <

Zettel Inschrift "wo kommt der Bass her?"

> Engelhardt-Link ES 9 Swingmaster??

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbauer

Andre Profilseite von Andre, 17.03.2005, 09:04:02
Zettel Inschrift "wo kommt der Bass her?"
Hallo Forum,

Habe mir gestern eine alten Bass angeschaut.
Auf dem Zettel im Inneren stand "Cremona p. b. Luby"
Oder so ähnlich! Kann mir jemand sagen wo der Bass herkommt. Alter ca. 100Jahre!

Danke für Hilfe!

Gruss Andre!
pff^^ Profilseite von , 17.03.2005, 09:49:02
Zum einen ist hier Cremona und zum anderen Luby angegeben. Das "p.b." kann ich da nicht wirklich in einen Zusammenhang bekommen. Cremona ist sowohl eine Stadt, als auch eine Provinz in Italien und Luby (zu deutsch: Schönbach) ist eine böhmische Stadt. Entweder gab es in Cremona einen Bassbauer namens Luby oder der Bass stammt aus Luby und ist nach cremonischer Art gebaut... Ich denke, wenn man das "p.b." versteht, wird sich auch der Rest ergeben.
Andre Profilseite von Andre, 17.03.2005, 11:05:47
Danke erstmal,

Kann man da sagen ob der Bass einen Wert hat?
Vielleicht heißt p.b. "product by" ? (Ne kleiner Spass)
Könnte schon sein das der Bass aus Schönbach kommt und nach "Cremona" Bauart gebaut ist. Frage ich mich nur was ist die "Cremona"-Bauart? Kann mir das einer sagen? Vielleicht kann ich das den Zettel besser verstehen!

Danke Andre!
pff^^ Profilseite von , 17.03.2005, 13:27:07
Hat er Violin- oder Gambenform?
Die Violinform kommt ja eigentlich eher aus Italien und könnte somit cremonisch sein...
Andre Profilseite von Andre, 17.03.2005, 14:45:02
Hallo!

Nein er hat eine ganz normale Gambenform.
Er hat die normalen alten deutschen Holzwirbelmechaniken.
Ohne Platten oder sowas. Daran kann man schon erkennen das er sehr alt ist. Allerdings ist er ziehmlich fertig und ich überlege ihn restaurieren zu lassen, dafür müsste ich aber wissen ob er das auch Wert ist.
philipp Profilseite von , 17.03.2005, 16:03:36
hmmmm..
ist es nicht auch so das viele bassbauer einfach cremona irgendwie auf ihre instrumente gemalt haben um den preis zu erhöhen?
ich denke die beste möglichkeit ist einen spezialisten aufzusuchen und sich mal nen preis für dei reparaturen machen zu lassen, der herr wird einem schon sagen obs eher nen totalschaden ist oder lohnenswert :)

mfg
philipp
gleichstellungsbeauftragte Profilseite von , 18.03.2005, 02:20:32
hmmmmm...
oder SIE...
philipp Profilseite von , 18.03.2005, 11:54:59
ich bitte diesen schweren fauxpas zu entschuldigen, besagter spezialist kann natürlich auch eine SIE sein :)
ich persönlich kenne allerdings keine einzige (!)geigenbauerin, daher meine formulierung...

mfg
philipp
Kalle Becker Profilseite von , 18.03.2005, 13:48:07
Hallo Andre,
geh bitte davon aus, dass der überwiegende Anteil der in Kontrabässen vorhandenen Zettel nicht im Zusammenhang mit dem Instrument zu sehen ist. Es war lange Zeit durchaus Praxis aus anspruchsvolleren Kontrabässen Herstellerzettel zu entfernen, um diese in Celli oder Geigen zu implantieren, da diese dann höhere Verkaufspreise erzielten. Es ist viel sinvoller sich das zum Verkauf stehende Instrument (und natürlich den Erhaltungsgrad) gewissenhaft anzuschauen.

Freundliche Grüße

Kalle Becker
Neuester Beitrag fokke Profilseite von , 03.07.2005, 13:02:22
Hallo Andre, Aus Luby stammt der Hersteller Strunal. Dies ist ein sehr grossen produzent von streichinstrumenten. Vielleicht stamt dein Bass aus dieser Fabrik. Sehe auch www.strunal.cz
laienorchester in Graz? <Zurück zur Liste> Engelhardt-Link ES 9 Swingmaster??

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 12.10.2019, 16:52:45.