GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

5 Saiter umbauen <

Probleme mit Saitenhalter

> Marvin Cable Tailpiece

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Flow Profilseite von Flow, 16.10.2011, 20:59:25
Probleme mit Saitenhalter

 Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und schneie gleich mal mit einem Problem hier rein.

Ich habe mir neue Hybridsaiten gekauft und beim Aufziehen der A-Saite festgestellt, dass diese zu breit für den Schlitz im Saitenhalter ist, die E-Saite hab ich gar nicht erst ausprobiert. Kann ich das so lassen, oder geben die Saiten dann ständig nach? Die alten Saiten (Werkssaiten) waren viel schmäler. Ich habe mich bisher nicht getraut an den Schlitzen rumzufeilen. Ich hoffe, dass jemand mein Problem versteht und mir evtl. weiterhelfen kann. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Grüße

midioma Profilseite von midioma, 17.10.2011, 02:18:23

Da wird Dir aber kaum etwas anderes übrigbleiben als die Schlitze zu erweitern. Wenn Du das nicht tust und die Saiten hochspannst können sie entweder reißen oder die Kugel rutscht irgendwann heraus und das ist dann ein heftiges Geschoß, das Dir dann entgegenkommt. 

Im übrigen weren dann auch die Kerben auf dem Steg und im Obersattel zu eng sein. Die müssen dann auch angepaßt werden. Das kann man auch nicht mehr rückgängig machen, so daß bei einem Wechsel zu dünneren Saiten dann meist auch ein neuer Steg (teuer) und Obersattel fällig werden. Wer so etwas öfter wechselt (Stahl und Darm z.B.) sollte für beide Saitenstärken einen eigenen Steg und Obersattel haben um so vergleichsweise einfach hin und her zu tauschen. Man kann zwar als Notbehelf mit Epoxydharz versuchen einen "verhunzten" Steg und Obersattel wieder aufzubauen, aber schön ist das nicht. 

Beim Saitenhalter hätte ich aber keine großen Bedenken die Schlitze breiter zu machen. Man kann auch bei der Gelegenheit die Knickstelle der Saite an der Oberseite an der Kerbe durch Rundfeilen etwas zu entschärfen, dann reißen die Saiten an dieser Stelle nicht so leicht. Auf der Unterseite lohnt sich das nur wenn man die Saite mit einer Schleife und nicht mit einer Kugel befestigt. Da fehlt dann zwar der Lack, aber das sieht ja keiner. Notfalls eben nachlackieren. 

Jörg

Flow Profilseite von Flow, 17.10.2011, 10:09:40

 Hallo Jörg,

tausend Dank für Deine prompte Antwort.

dann werde ich mal ans Ausfeilen des Saitenhalters wagen. Die A-Seite, hat einigermaßen in den Sattel und Steg gepasst.

Gruß

LowB Profilseite von LowB, 17.10.2011, 14:24:03

 

Hi Flow!

Die Saite darf nicht nur "einigermaßen" in Steg- und Obersattelkerbe passen, sondern sollte ein klein wenig "Spiel" haben, wenngleich nur im 1/10mm-Bereich, sonst klemmt sie da fest mit Problemen beim Stimmen bis hin zum Saitenriß.

Also im Zweifelsfall mit einer dünnen, sich verjüngenden Rundfeile - Rattenschwanz - vorsichtig nacharbeiten und die Kerben mittels Graphit (sehr weicher Bleistift) gleitfähig machen.

Grüße

Thomas

Neuester Beitrag Flow Profilseite von Flow, 17.10.2011, 15:31:00

 Danke Thomas,

A Seite hat leichtes Spiel, betrifft eigentlich nur die E-Seite am Steg. Am Sattel passt´s. Mach mich gleich ans Werk.

Grüße

Stefan

5 Saiter umbauen <Zurück zur Liste> Marvin Cable Tailpiece

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.