GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Anfänger: Simandl vs. Vier-Finger <

Kontrabassmechaniken

> Kontrabaß-Seminar 16.-20. Okt. 2011 - LAST CALL

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

physiors Profilseite von physiors, 03.10.2011, 20:13:09
Kontrabassmechaniken

 Hallo ihr Kontrabasser,

ich bin Seiteneinsteiger und habe nun des öfteren Kontrabassmechaniken gesehen, die auf den metallenen Stimmwirbeln zusätzlich einen

Holzknopf besitzen. Wozu sind die gut? Feinstimmen vll.?

Viele Grüße

physiors

kontrabässer Profilseite von kontrabässer, 03.10.2011, 22:47:28

 Moin, wenn du Feinstimmen willst, bist du HIER falsch! Guggst du bässer hier : http://www.celloheaven.com/

Tiefe Grüße...

kontrabässer Profilseite von kontrabässer, 03.10.2011, 22:50:21

 Sorry, ich vergaß...die Dinger sind nur Augenweide...anstatt der sonst üblichen Schrauben!

physiors Profilseite von physiors, 04.10.2011, 09:19:09

 Aah jawoll,

also ne rein optische Angelegenheit? Na dann ist ja gut. Warum ich allerdings bei Cello schauen soll

geht mir nicht ganz ein.

LowB Profilseite von LowB, 04.10.2011, 10:18:21

 

Hi physiors!

Soweit ich weiß, gab (gibt?) es auch Mechaniken mit Holzknopf, bei denen man die Welle zum Saitenaufwickeln ein paar Millimeter herausziehen konnte. Damit trennte man Schnecke (die von der Mechanik, nicht die große aus Holz geschnitzte) und Zahnrad, womit man die Saiten sehr schnell aufziehen konnte, weil die Untersetzung außer Kraft gesetzt wurde. 

Wenn's so war: Unsere Ahnen waren auch nicht blöde und nicht jede Verzierung war nur um ihrer selbst willen vorhanden.

Information unter Vorbehalt, wurde mir mal von einem Bassisten berichtet.

Grüße

Thomas 

physiors Profilseite von physiors, 04.10.2011, 12:52:09

 Hallo Thomas,

also doch nicht nur zur Zierde, hätt mich eigentlich doch gewundert.

Vielen Dank für deine Antwort.

Grüße

Rainer

playbass Profilseite von playbass, 04.10.2011, 15:55:28

Interessant, dann wäre dieser Holzknopf ja wirklich (mal) zu etwas gut gewesen. Gibt es solche Mechaniken mit Schnellaufzierhern?
Als reinen Zierrat finde ich diese Holzwirbel eher hässlich, aber das ist ja Gemacksache.

Fivestringer Profilseite von Fivestringer, 04.10.2011, 17:32:24

 

Hallo playbass, soweit ich weiß, gibt es diese Mechaniken noch bei Grünert. 

Bassta7 Profilseite von Bassta7, 04.10.2011, 18:00:48
Liebe Kollegen.

sowas braucht man doch nicht zu kaufen, kann man in 5 Minuten selber machen. Ich mache das mit jedem Bass mit Holzwirbelmechanik. Die 2 Schräubchen aus dem Wirbel rausdrehen. Loch durchbohren (wo die Schrauben waren). Nagel drin. Jetzt kann man einfach beim Saitenwechseln Nagel rausziehen, Saite aufdrehen, dann Nagel wieder durch Metallhülse und Wirbel, feinstimmen, fertig. So einfach ist das.
Alternativ : mit einer Metallfeile von oben die Metallhülse einkerben bis zum Loch für die Holzschraube. Holzwirbel wiederum durchbohren, Nagel drin und festleimen, jetzt kann man die Wirbel einfach etwas hochschieben. Saite aufdrehen, Wirbel wieder festsetzen, feinstimmen.

Ein Kind kann es. Und es kostet nichts. Wenn man dann doch die Wirbel rausgenommen hat, am besten mit Kerzenwachs oder Paraffin behandeln wo Holz auf Holz kommt. Das mache ich bei jedem Saitenwechsel.

Viele Grüsse

Bassta7
Neuester Beitrag Uli Profilseite von Uli, 05.10.2011, 11:16:04

 >>...Kontrabassmechaniken gesehen, die auf den metallenen Stimmwirbeln zusätzlich einen Holzknopf besitzen. Wozu sind die gut? <<

Zum Rasseln, wenn sie sich wieder mal gelockert haben- so jedenfalls meine Erfahrung damit.

Uli

Anfänger: Simandl vs. Vier-Finger <Zurück zur Liste> Kontrabaß-Seminar 16.-20. Okt. 2011 - LAST CALL

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.