GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Der akustische sound: Eine Heilige Kuh? <

künstl. Flageoletts

> Wo gibts günstige Saiten?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Unterricht & Didaktik

Sigi Busch Profilseite von , 27.02.2003, 11:12:53
künstl. Flageoletts
Wo kann ich erfahren, wie man künstliche Flageoletts notiert? Bin dankbar für jeden Hinweis.erteile als Dank 1 stde Jazzbass kostenlos.
Sigi Busch
Mark Profilseite von , 27.02.2003, 18:48:21
Bei der Flageolett-Notation benötigen Sie normale und rhombische Notenköpfe im gleichen Akkord.
Falk Hübner Profilseite von , 27.02.2003, 19:40:53
Beispiele kann man im zweiten Band der Kontrabass-Schule von Franz Simandl nachlesen. Dort wird der Flageolet so notiert, dass der gegriffene Ton als normaler Notenkopf und der Ton, an dem der Finger zum Flageolet aufsetzt mit dem in dem anderen Beitrag auch schon beschriebenen rhombischen Notenkopf notiert wird. Es gibt auch das Buch 'E-Bass Flageolets' von Norbert Dömling, in dem ist die Notation auch gut beschrieben (ist auch für Kontrabass übertragbar).
Neuester Beitrag John Goldsby Profilseite von , 01.03.2003, 21:07:36
Auch in das Buch, "Advanced Techniques of Double Bass Playing" (Barry Green) sind künst. Flageoletts erklärt: Der gegriffener Ton als normale Notenkopf, der klingende Flageolet als rhombischen notiert. Mit diesem System kann der Komponist (o. Bassist) indizieren, ob der Ton mit einem Handgriff von grossen Terz, 4te, oder 5te gespielt werden soll.
Der akustische sound: Eine Heilige Kuh? <Zurück zur Liste> Wo gibts günstige Saiten?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2019, 12:36:37.