GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Klassischen Bass auf electr.Upright bass üben <

Stegposition

> Welchen Halsumfang hat Euer Kontrabass?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Steg

Bigsby Profilseite von Bigsby, 22.08.2011, 13:03:42
Stegposition

 Hallo zusammen,

bei meine Bass steht der Steg schräg, wenn ich ihn genau an den inneren Kerben der F-Löcher ausrichte. Gibt es noch weitere "Regeln"?

Grüße

Uwe Profilseite von Uwe, 22.08.2011, 16:22:08

Wenn Du mit des Baß bisher klargekommen ist, würde ich gar nichts ändern. Eine immer wieder bewährte Regel lautet: "Never touch a running system!"

Ansonsten: Die äußeren Saiten sollten die gleiche schwingende Länge haben (die inneren haben sie dann automatisch).

Vielleicht kannst Du dann ja auch die "Querstriche" der F-Löcher etwas nacharbeiten, wenn alles richtig eingerichtet ist. Viel kann es ja nicht sein, um was Du den Steg drehen mußt. Aber wie gesagt: "Never touch ..."

Uwe

Bigsby Profilseite von Bigsby, 22.08.2011, 20:05:32

 Hallo,

ich dachte dass es vielleicht eine Formel gibt, mit der auch die Geigenbauer die richtige position bestimmen.

Grüße

Uli Profilseite von Uli, 22.08.2011, 22:02:36

 Ich bin zwar kein Bassbauer, aber ich denke, daß da auch noch die Position des Stimmstocks mit hineinwirkt.

Zum Beispiel ist bei meinem Bass die G Saite ganz am Griffbrettrand und die E Saite ein cm von Griffbrettrand weg. Eine Basslehrerin (nicht meine) meinte, das korrigieren zu müssen und hat den Steg verschoben. Schön. Nur der Klang war nicht mehr schön. Also habe ich den schiefen Zustand wiederhergestellt! 

Grüße

Uli

Bigsby Profilseite von Bigsby, 22.08.2011, 22:09:20

 Hallo,

dann investier doch die 25€ und lass dir den Stimmstock an die richtige Stelle rücken damit du einen ordentlichen Saitenverlauf über dem Griffbrett hast.

Soweit ich weiß, ist die Stegposition im Gegensatz zum Stimmstock recht fix festgelegt.

Grüße

Uli Profilseite von Uli, 23.08.2011, 09:41:51

 Der Steg steht so, wie er jetzt ist, schön mittig, und den Stimmstock habe ich selbst gesetzt. Das uralte Instrument ist wohl in sich verzogen. Wie dem auch sei: Ich finde den Klang so einfach fantastisch und die Saiten- Griffbrettlage stört (mich) nicht.

Was ich sagen wollte war, daß die Stegposition nicht der einzige Faktor zum Klang des Instrumentes ist.

Neuester Beitrag jlohse Profilseite von jlohse, 23.08.2011, 11:12:27

 keine Regel ohne Ausnahme. Das mit den Kerben ist ja nur ein Anhaltspunkt. Manche ƒ-löcher haben gar keine Kerben.
Und natürlich kann/wird sich das gehörig auf den Klang auswirken, wenn man Steg und Stimmstock verschiebt.

Die Kerben der ƒ-Löcher nachzuarbeiten, damit sie mit dem Steg fluchten, halte ich aber für eine nicht so gute Idee. So pedantisch sollte man da nicht sein.

Klassischen Bass auf electr.Upright bass üben <Zurück zur Liste> Welchen Halsumfang hat Euer Kontrabass?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.07.2019, 18:58:58.