GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Schwingungen im Bass <

Eb Mensur

> kontrabass in wien ausleihen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

bassdivad Profilseite von bassdivad, 20.06.2011, 19:58:55
Eb Mensur

 Liebe Kollegen,

ist es möglich eine Eb Mensur in eine D Mensur zu ändern?

bspw. durch ein angepasstes Holzklötzchen-

Oder hat noch jemand eine Idee?

viele Grüße, Bassdivad

Pollux Profilseite von Pollux, 20.06.2011, 20:38:34

 Hi bassdivad,

im Rahmen einer Komplettrestauration ließ ich  meinen altern böhmischen 4/4-Kontrabass von einer Eb- zu einer D-Mensur verändern. Der Bassbauer fertigte dazu im Rahmen des Projekts einen neuen, in Richtung Steg entsprechend verlängerten Obersattel an und ersetzte damit das vorher installierte Bauteil ("Verkürzung" der schwingenden Saitenlänge) - standardmäßige Vorgehensweise, mit den sich anschließenden, konsequenterweise erforderlichen Regulierungsarbeiten!

Ich denke, Du solltest das - ohne entsprechende praktische Erfahrung - nicht selbst machen, sondern den Fachmann/die Fachfrau aufsuchen.

Gruß & schönen Abend, Pollux

Marius Profilseite von Marius, 21.06.2011, 10:23:58

 Eb-Mensur

Servus!

Wer erklärt mir, was man unter Eb-Mensur bzw. D-Mensur versteht?

pax et bonum,

Marius.

Uwe Profilseite von Uwe, 21.06.2011, 11:16:53

Die Bezeichnung bezieht sich auf die G-Saite. Man rutsche mit der Greifhand den Hals entlang bis zum Halsfuß. Dann setze man den ersten Finger auf die G-Saite.

Bei den heutigen Bässen ist das die Position, wo ein "D" erklingt. Diese Bässe haben die D-Mensur. Bei älteren Bässen mit kleinerem Corpus wird man ein "Es" hören. So ein Baß hat eine Es-Mensur. Für die vierte Lage hat man hier auf allen Saiten nicht die Eselsbrücke eines Halsfußes. (Das Problem gibt es übrigens auch bei alten Celli. Dort findet man bei der höchsten Saite an der entsprechenden Position statt eines "E" ein "F".)

Ich habe beide Sorten von Bässen zu Hause - einen alten mit Es-Mensur, und einen neuen mir D-Mensur. Wenn man nicht im Hinterkopf hat, womit man spielt, kann man sich glatt selbst hereinlegen.

 

Gruß, Uwe

Marius Profilseite von Marius, 21.06.2011, 11:44:53

 Danke, Uwe!

Leben heißt lernen, und ich lebe noch.

Marius.

Neuester Beitrag AlexderK Profilseite von AlexderK, 21.06.2011, 13:09:12

 Hallo!

Außer dem verlängerten Obersattel (wohl die kostengünstigste Variante) gab es Bassbauer die den Hals in einem Flachen Winkel "durchtrennen", fügen und wieder verleimen. Ist nicht einfach, hab ich aber schon gesehen.

Bei einem hochwertigen Instrument sollte ein Anschäfter gemacht werden (neuer Hals in alte Schnecke), dies ist dann die teuerste Variante und geht meist mit neuem Griffbrett, Steg und Stimmstock einher.

Vom selber machen rate ich stark ab, das kann dann oft mehr kosten als gleich zum Spezialisten zu gehen!

tieffrequente Grüße!

Alex

Schwingungen im Bass <Zurück zur Liste> kontrabass in wien ausleihen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 07.11.2019, 16:44:50.