GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Wort des Jahres <

Steg richten

> Saitendruck der Finger

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Steg

Bigsby Profilseite von Bigsby, 17.12.2010, 21:19:07
Steg richten

 Hallo,

nachdem ich die Saiten ent- und danach wieder gespannt habe stimmt der Stegwinkel nicht mehr. Ich kann unter der E-Saite ein dünnes Blatt Papier schräg durchschieben. Wenn ich die Saiten etwas entspanne und den Winkel korrigiere stimmt alles. Wenn ich dann aber den Bass wieder hochstimmer steht er wieder schief. Gibt es da einen Trick? kann ich auch mit gespannten Saiten den Winkel korrigieren?

Grüße

 

Dröhner Profilseite von Dröhner, 17.12.2010, 21:40:04

 Hallo Bigsby,

 

Ja, kannst du. Ich lege meinen Bass dazu mit dem Rücken auf dem Boden, setze mich vor den Stachel und ziehe vorsichtig oben am Steg. Mit den Fingern durch die Saiten greifen also. Mit dosierter Gewalt geht das. Aber nur in kleinen Schritten, immer mal einen cm, dann mit einem Buch (oder etwas rechtwinkligem) kontrollieren. Falls Winkel nicht getroffen, Vorgang wiederholen. Aber mit Gefühl. Und natürlich auf eigene Gefahr :-)

Gruß und gutes Gelingen,

Pablo

Bigsby Profilseite von Bigsby, 18.12.2010, 13:01:11

 Hallo Pablo,

vielen Dank für den Tip! Es hat sehr gut geklappt. Ich hatte Angst etwas kaputt zu mahen...

Die richtige Position habe ich mit einem sehr dünnen Papier kontrolliert. Der Steg ist jetzt soweit Richtung Stachel gekippt, dass von keiner Richung aus das Papier unter die Füße zu schieben ist. Der Winkel müsste damit automatisch stimmen wenn der Steg gut angepasst ist.

Grüße!

 

Neuester Beitrag Pollux Profilseite von Pollux, 18.12.2010, 14:27:03

Hi Bigsby,

vielleicht bist Du nicht großzügig genug mit dem Graphit zur Behandlung der Steg- und Sattelkerben umgegangen? Die Konsequenz wäre dann z.B. das "Mitwandern" des Steges beim Hochstimmen, so wie Du's beschreibst. Da kannst Du aber problemlos unter jeder Saite jederzeit etwas dicker auftragen! Auf weniger gut geformte Kerben, in dennen sich die Saite "festsetzt" verursacht Stegbewegung während des Stimmens.

Gruß & schönes Wochenende

Pollux

Wort des Jahres <Zurück zur Liste> Saitendruck der Finger

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.10.2019, 10:54:57.