GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Ersatz für dirpy <

Ebay Bass, was habe ich übersehen?

> GEBA-Shop ist umgezogen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kauf & Verkauf

Andrelev Profilseite von Andrelev, 17.11.2010, 10:30:43
Ebay Bass, was habe ich übersehen?

 Hier der Link:

http://cgi.ebay.de/BASS-Versteigern-3-2-1-DEINS-/110610722334?pt=Streich_und_Zupfinstrumente&hash=item19c0e9ae1e

Auf der Suche enach einem Bass beobachte ich auch die Auktionen bei Ebay...mir ist das allerdings zu gefährlich ohne vorherige Besichtigung. Was habe ich denn hier verpasst? Ist dieser Bass mitsamt der äußerst sparsamen Beschreibung etwas besonderes?

Kann man das erkennen? Vielleicht haben die Bieter das Teil ja auch vorher besichtigt.....

Ich wundere mich über die Höhe der Auktionssumme, denn irgendwie gibt es doch kaum Indizien für einen vierstelligen Betrag, oder?

Und dann der böse Slowake, der den Bass ersteigert haben soll und nicht bezahlt hat. Ich bin ja neu auf dem Konrtabassmarkt, aber von anderen Instrumenten her kommen mir gewisse Dinge sehr bekannt vor..

Grüße

Pollux Profilseite von Pollux, 17.11.2010, 11:44:05

Hi Andrelev,

auch wenn ich persönlich niemals einen Kontrabass z.B. im Rahmen einer Auktion kaufen würde, ohne ihn vorher beim Besitzer kritisch begutachtet und probegespielt zu haben, lassen sich im von Dir gezeigten Angebot durchaus im Vorfeld Hinweise für Qualitäten des Instrumentes erkennen. Die Bilddarstellungen sind doch allesamt sehr gut und zeigen einen ordentlich gebrauchten, offensichtlich viel gespielten, älteren Kontrabass, in scheinbar gesundem Zustand. Die Fotos belegen für mich mit hoher Sicherheit, dass dieses Instrument aus massiven Hölzern gebaut wurde - der mögliche Blick in die F-Löcher zeigt gar die Maserung der Bodeninnenseite. Somit gibt es allein bis hierher durchaus ausreichende Indizien, sich über den Preis in vierstelliger Höhe nicht wundern zu müssen !

Die Angabe, dass ein vorheriger Bieter nach erfolgtem Zuschlag nicht gezahlt hat, bedeutet auch nicht zwingend, dass der wiederholte Anbieter mit gezinkten Karten spielt - das kann es doch durchaus geben, oder?

Wenn Dich das Instrument tasächlich aus z.B. erst einmal optischen Gründen interessiert und Du aber ein unerfahrener Neuling in Sachen Kontrabass bist, dann bitte einen Kenner um seinen Blick auf die Fotos und wünsche Dir ihn oder einen anderen versierten Bassisten, als Begleiter auf einer Besichtígungsfahrt zum Eigentümer und seinem in ebay eingestellten Kontrabass.

Ich würde allerdings auch unbedingt  -vor irgendwelchen größeren Aktionen - telefonischen Kontakt zum Anbieter aufnehmen und vorab versuchen, so viele weitere Fragen zu bau- und herkunftstechnischen Details wie möglich zu stellen und beantworten zu assen. Somit gewinnst Du einen aussagekräftigeren Eindruck vom Verkäufer und dessen möglicher Vertrauenswürdigkeit.

Hoffe, meine Ausführungen können Dir ein wenig weiterhelfen - viel Glück!

Grüße in's Forum, Pollux

old_slapperhand Profilseite von , 17.11.2010, 11:57:53

 

Moin,

dein Misstrauen kann ich nachvollziehen, eigentlich gehört der Link in die Liste der absurden eBay-Stilblüten. Und verpasst hast du eher garnichts.

Vor allem in Berlin tauchen seit einiger Zeit osteuropäische Bässe auf, gerne mal mit italienischem Zettel drin, auf jeden Fall irgendwie "gebraucht" oder gar "alt", immer ohne die typischen Spielspuren alter Instrumente. Wenn du den Verkäufern ein bischen auf den Zahn fühlst, kommen sehr schnell beleidigende, ausweichende oder gar keine Antworten. Ich gehe davon aus, dass die meisten dieser Instrumente mit Hilfe eines zweiten Accounts preislich nach oben gedrückt werden, aus dieser Richtung dürfte auch der böse Slowake gekommen sein. In ein paar Tagen steht die Kiste wieder drin.

Zu dem Bass selbst lässt sich anhand der Fotos nicht viel sagen: massiv, die Hölzer eher mittelmäßig, ganz ordentlich verarbeitet. So ein Instrument muss nicht schlecht sein, im Gegenteil, man sollte Osteuropäern oder gar Asiaten nicht unterstellen, sie seien zu blöd, Bässe zu bauen. Also kaufen für tausend, nochmal 1 - 2 Tausender maximal beim Geigenbauer für Nacharbeiten hängen lassen und schon hast du für 3 Riesen einen durchschnittlichen Bass mit in jeder Hinsicht durchschnittlichen Eigenschaften. Beim Wiederverkauf bringt er mit viel Glück 2 Riesen, dann hast du gerade mal einen Tausender weggeworfen. Geht doch!!

Genausogut kann man zum (Bass)Geigenbauer gehen und mal nachfragen, was er denn so zu bieten hat in der Klasse bis 3 Kilo. Da dürfte unterm Strich das gleiche Ergebnis bei rauskommen. Nachteil: keine Spekulation, keine eMails, unterhalten muss man sich mit den Typen auch noch, und ein Schnäppchen ist es dann auch nicht. Es fehlt also alles das, was eBay bei den G(ieh)ear-Junkies so unwiderstehlich macht.

Sofort kaufen!!!!!!! 

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 17.11.2010, 12:11:59

 Hallo Andrelev,

wenn der betreffende Bass die oben von Pollux genannten Merkmale wirklich hat, UND technisch OK ist UND gut klingt, sind gut 1000 Euro eher guenstig.

Baesse sind teuer.... Einstellarbeiten und kleinere Reparaturen aber auch. Z.B.:

neuer Steg ca. 200 €
Griffbrett abziehen 100-250 €
neuer Stachel ca. 100 €
neue Saiten ca. 120-200 €
(sollen nur grobe Anhaltspunkte sein)

Reparaturen von Rissen usw, wo der Bass geoeffnet werden muss sind SEHR teuer (wie teuer genau weiss ich nicht in jedem Fall aber mehr als dieser Bass wert ist)
 

Von daher kann ca 1000 € fuer einen vollmassiven Bass ein Schnaeppchen sein, oder eben auch eine Fehlinvestition. Allerdings wirst du unter 1000 € kaum einen vollmassiven Bass in gutem Zustand schiessen koennen. Ob jetzt vollmassiv sein muss, ist die andere Frage. Bekanntlich gibt es die Optionen Sperrholz (auch gesperrt oder laminiert genannt), teilmassiv (Decke ist massiv, der Rest gesperrt) oder halt vollmassiv. In allen Kategorien gibt es aber gute und weniger gute Baesse, also ein vollmassiver in Billigaustsattung muss nicht besser klingen als ein "de Luxe" Sperrholzbass.

Ach ja, du bekommst neu einen vollmassiven aus fernost oder osteuropa ab ca 1400, eventuell auch billiger. Man kann aber auch locker das zehnfache und mehr bezahlen, und der Unterschied ist halt die Qualitaet der Hoelzer, und der Verarbeitung. Dieser Bass ist sicher nicht ein Spitzeninstrument. Wenn du beim Geigenbauer sowas kaufst, bezahlst du mehr, falls der Geigenbauer oder die Geigenbauerin aber korrekt sind, bekommst du ein individuelles Set-Up, und eben auch keinen Mist angedreht.

Falls du dir einen KB kaufen willst, nimm dir Zeit und schau dir viele Angebote an (...nicht nur anschauen, auch hoeren und anspielen!), auch bei Geigenbauern, die Dir gerne erklaeren, warum ihre Instrumente in der Regel teurer sind als die aus dem Versandhandel. Dann lass deine Ohren entscheiden.

viel Glueck

Armin

 

 

jlohse Profilseite von jlohse, 17.11.2010, 13:06:11

 Zumindest einmal komisch ist, dass die Verkäufer keine Ahnung von Bässen haben, es sich aber bei dem Bass um einen ziemlich neues Instrument  handelt. Der Bass sieht so aus als käme er aus Ungarn oder Rumänien.

willo Profilseite von willo, 17.11.2010, 15:02:37

 Ich denke der Verkaufspreis wäre deutlich höher geworden (zumal ja auch Versand angeboten war), wenn der Artikelname nicht so nichtssagend gewesen wäre und z.B. "Kontrabass", "double bass" enthalten hätte. Dann wären einfach mehr Leute auf die Auktion gestoßen.

Neuester Beitrag Andrelev Profilseite von Andrelev, 18.11.2010, 09:51:26

 Danke für die kontroversen Beiträge zu dem Thema. Mal ganz ohne Zusammenhang zum Thread:

Warum werden Instrumente in den letzten Jahren nur noch "bespielt" und nicht mehr "gespielt"? 

Ob das etwas mit unserem Computerdeutsch zu tun hat?

Nun ja, aus Chet Baker wird ja heutzutage auch gerne Chat Baker   seufz

Ersatz für dirpy <Zurück zur Liste> GEBA-Shop ist umgezogen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.