GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Rob Allen Bass <

Achtung Abzocke/ Betrug!!!

> mal wieder Saiten Velvet compas 180

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Finanzielles & Juristisches - Kauf & Verkauf

blondie Profilseite von blondie, 03.10.2010, 13:43:46
Achtung Abzocke/ Betrug!!!

Tach auch, hier mal kurz als Warnung!!!!!

Habe hier im Marktplatz eine Gesuche Anzeige stehen, auf die ich vor kurzem Antwort bekam......

Mir wurde aus dem Ausland das gesuchte Instrument zum Kauf angeboten. Aber!!!  - abgesehen von einigen Ungereimtheiten sollte ich das Instrument anzahlen und nach Lieferung das restliche Geld überweisen - und zwar per "Money Transfer Bank", wie Money Gram , Western Union oder RIA.......

Wer hier Geld überweist sollte sich im Klaren sein, daß nicht nur das Geld definitiv weg ist, auch der Empfänger ist nicht mehr auszumachen - sprich weg/ wer jetzt noch erwartet, das angebotene Instrument/ Amp oder was auch immer würde jemals bei Euch angekommen, der glaubt wohl auch an den Weinachtsmann.....

Ich habe hier im Forum auch schon Kontakt zu anderen Musikern gehabt und Sachen per Vorüberweisung auf ein deutsches Bankkonto bezahlt - aber wenn ich die Leute auch auf der Website ihrer Band gleich sehe und das übliche stundenlange Bassistengequatsche mit vielen hilfreichen Tipps telefonisch abläuft, hatte ich da bisher keine Bedenken und auch nur gute Erfahrungen gemacht (hier auch nochmal ein Dankeschön an alle)    .......zumindest über ein deutsches Bankkonto ist schon mal jemand zu lokalisieren/ greifbar - nicht aber bei diesen Money Transfer Banken.

Wie gesagt - nur mal als Warung am Rande

Gruß Blondie

 

PS: das angebotene Instrument war ein Höfner Shorty Bass - sehr selten/ taucht alle drei Jahre bei Ebay mal auf und erreicht immer ca. 450,- €, was mir eigentlich schon zu teuer ist, für so ein kleines Sch...teil ;-)))

Bekam eine Mail von einem in England wohnenden Italiener auf englisch, indem er mir den gesuchten Bass anbot. Auf Nachfrage schickte mir der Anbieter dann Bilder von einem Höfner Beatles Bass (der ja jederzeit lieferbar ist) für den er 1000,- € wollte/ auf meine Absage hin (suche ja denn Shorty) hatte er plötzlich auch einen Höfner Shorty und schickte mir ein Bild von einem linkshänder Instrument, ohne Hinweis auf diesen Umstand (?????) und meinte auch ein Bekannter von ihm würde ein solches Instrument verkaufen wollen. Von dem bekahm ich dann auch gleich noch eine Mail. Auf meine Frage hin "how the business run" kam dann eben die Antwort - Moneytransfer Bank - kann mich ja täuschen, aber im Zweifel wären 500,- € weg........

 

 

 

Dröhner Profilseite von Dröhner, 05.10.2010, 15:23:08

 Hallo,

 

das passt zu diesem bereits vorhandenen Thread:

http://www.geba-online.de/forum.php?action=viewtree&id=1647&pagi_start=2

Die Vorgehensweise klingt absolut verdächtig, würde ich mal sagen.

Gruß,

Pablo

grooveking Profilseite von grooveking, 08.12.2011, 11:40:57

Hallo,

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich bin leider vor kurzem auch auf diesen Betrug hereingefallen. Der Typ, der mich kontaktiert hat, nennt sich Juan Alberto und hat die E- Mail Adresse lu7dim12@gmail.com. Angeboten wurde mir die spezielle Box, die gesucht habe. Geld vorab per Western Union. Ware kam nie bei mir an und das Geld ist weg.

Also Vorsicht, das ist ein Betrüger!!!! Hoffe, dass ich wenigstens andere Leuten hier im Forum warnen und ihnen damit helfen kann.

Besten Gruß,

grooveking

fabfourstrings Profilseite von fabfourstrings, 08.12.2011, 17:09:01

 Ich hab auch gesucht nach einem Kontrabass, was mir dann irgendwann von matanjuan@gmail.com angeboten wurde waren Fotos von einem E-Bass, der anscheinend noch irgendwo mit Preisschild im Laden hin. Seid vorsichtig, alle Sachen wo ihr Geld verschicken sollt ohne das Instrument in den Händen zu halten sind unseriös und euer Geld wird für immer weg sein.

Neuester Beitrag blondie Profilseite von blondie, 08.12.2011, 23:18:51

 Hi,

wie gesagt, diese Money Transfer Banken sind keine normalen Geldinstitute - eingezahltes Geld wird irgendwo in der Welt von Jemandem abgehoben, der danach nicht mehr lokalisierbar ist, da er kein Kunde dieser Bank ist und sich im Zweifel nicht mal ausweisen brauch, um das Geld entgegen zu nehmen (dafür muß er nur den Mann am Bankschalter auf der Südsee-Insel oder in Kasachmenistanien mit 2-3 Dollars bestechen.....).

Wenn also irgendjemand Geld per Moneytransfer Bank ( RIA, MoneyGram, Western Union und wie sie alle heisen....) haben will, dann ist mit Sicherheit von einem Betrug auszugehen, ganz egal wer da was wie auch immer abwickeln will!!!!!

Auch ein deutsches Bankinstitut ist keine wirkliche Sicherheit, aber Moneytransfer sollte abslutes No-Go bedeuten!!!!!

Gruß Blondie

Rob Allen Bass <Zurück zur Liste> mal wieder Saiten Velvet compas 180

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.