GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kb-Schule Roidinger <

reparaturen

> kontrabass-schule für kinder

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

philipp Profilseite von , 13.02.2005, 19:41:13
reparaturen
also ich hab da eine frage...
wie kann ich meinen eltern erklären warum eine reparatur an einem bass, sofern sie gut gemacht ist keine beeinträchtigung des sounds mit sich bringt... ich hab mir nun endlich nen eigenen bass gekauft und der ist auch toll aber eben mehrfach repariert und ich würde meinen eltern echt gerne erklären warum die reparaturen keinen "klangschaden" verursachen leider kann ich das aber nicht :(
also wenn mir jemand das laientauglich erklären kann wäre das echt super

mfg
philipp
philocrima Profilseite von , 14.02.2005, 22:05:21
Also, lieber Philipp, meine jüngste Tochter spielt auch Kontrabass (sich auf die MuHo vorbereitend)- ich bin Geigerin, da ist ja das mit den "Reparaturen" auch ein Thema: wenn man einen guten, vertrauenswürdigen Geigenbauer/Bassbauer hat, dann sind solche "Reparaturen" genauso wichtig, wie wenn man bei einem guten und vetrauenswürdigen Arzt ist. Der Bassbauer schaut, ob der Stimmstock richtig steht, unerläßlich für den Klang, zieht das Griffbrett ab, unerläßlich für Griffe und auch Tonerzeugung, schaut, ob Haarrisse da sind oder winzige Öffnungen zwischen Zargen und Corpus - auch wieder unerläßlich für die Qualität des Tones, bringt die Wirbel zum Reagieren auf feinste Veränderungen - man will ja genauestens stimmen und viels mehr-: Deine Eltern würden ja ihr Auto nicht ohne Service üeber Jahre hinweg fahren, oder?
Ich drücke Ihnen die Daumen, daß Sie Ihre Eltern überzeugen können!! Gruß, philocrima
Blondie Profilseite von , 15.02.2005, 09:27:25
Moin, also, soweit mir das auch mal erklärt wurde entstehen Risse ja u.a. durch Spannungen im Holz. Solche Spannungen im Holz können die Schwingungen des Instrument behindern und den Sound somit beeinträchtigen. Reißt das Holz nun an eben disen Stellen und werden diese Risse fachmänisch geflickt, hat sich das Holz nun an diesen Stellen entspannt und kann "freier" Schwingen. Im güstigen Fall klingt ´s dann besser als vorher...
philipp Profilseite von , 15.02.2005, 12:56:36
naja überzeugen muss ich die beiden nicht... ist ja mein geld und erwachsen bin ich auch noch :)
es geht mir nur darum den beiden das mal klar zu machen weil sie es einfach nicht verstehen wollen/können....
danke für eure hilfe

mfg
philipp
Neuester Beitrag pff^^ Profilseite von , 19.02.2005, 23:28:56
Bei Reperaturen kommt es immer darauf an, ob zweckmäßig repariert oder restauriert wurde. Bei Restaurierungen kommt es hauptsächlich darauf an Instrumente zu erhalten, die meistens nicht unbedingt benutzt werden und oft nur einen reinen Sammelwert haben. Bei Reperaturen von Gebrauchsinstrumenten sind diese normalerweise schon darauf angelegt, dass der Klang so wenig wie möglich verändert, wenn nicht verbessert wird. Bei übermäßigen Rissen in der Decke kann es natürlich vorkommen, dass es Klangeinbußen gibt, weil die Risse von innen zur besseren Stabilität oft mit Holzplättchen belegt werden und somit auch die Schwingung der Decke beeinflusst wird. Es kommt natürlich immer darauf an, was wie oft repariert wurde und wie die Reperaturarbeiten gemacht wurden. Theoretisch sind aber die meisten Schäden behebbar ohne dass dabei der Klang verschlechtert wird. Dabei kommt es natürlich wieder auf die Arbeit des Geigenbauers an.
Im Leben eines Basses ist es normal, dass hin und wieder mal was repariert werden muss... ;)
Kb-Schule Roidinger <Zurück zur Liste> kontrabass-schule für kinder

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2019, 12:36:37.