GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

kontrabass-schule für kinder <

Cutaway-Bässe

> Alaska-Kolophonium

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Dirk R. Profilseite von , 06.02.2005, 15:56:31
Cutaway-Bässe
Hallo Freaks,
habe eben beim Stöbern bei Ebay CUTAWAY-Bässe entdeckt. Kennt jemand diese schon??
Der Name bei Ebay war glaube ich: ricarda.de

Vielen Dank für Eure Meinungen zu diesem Thema!!
astro Profilseite von , 12.02.2005, 00:56:42
Dirk R. Profilseite von , 12.02.2005, 11:56:53
Hallo astro,

wer soll das sein Bernd Eftze?? Ich suche keinen Rockabilly sondern einen Cutaway.

Grüße
Dirk
astro Profilseite von , 12.02.2005, 12:16:53
Wer lesen kann ist klar im vorteil...
Bernd Eitze hat die ricarda.de Cutaway Bässe, die jetzt auf eBay verkauft werden, in Auftrag gegeben, weigert sich aufgund der miserablen Qualität aber sie zu verkaufen.
Dirk R. Profilseite von , 12.02.2005, 13:09:37
Das wage ich aber stark zu bezweifeln, dass dieser Etze was bei denen in Auftrag geben kann. Die scheinen mir ein großer seriöser Anbieter zu sein und Etze wohl eher ein Stubenhändler oder sowas. Ich kann mir auch nicht vorstellen,dass die sich den Namen mit schlechter Ware kaputtmachen würden.
Ich werde die kommende Woche einen bei ricarda.de ersteigern und euch dann berichten.

Grüße

Dirk
Hermi Profilseite von , 12.02.2005, 18:18:33
Mach keinen Quatsch!!!
1. Bernd Eltze ist ein sehr bekannter Bassist. Habe ihn auch schon mal live gesehen. Der weiß ne Menge über Bässe!!
2. Die Cutaways von GEDO/ricarda sind wirklich schlecht gemachte Imitate von miserabler Qualität, d.h., dass Du sie nicht mal mehr großartig weiterverkaufen kannst weil die Dinger aus Chiina stammen und Scheiße sind. Wenn Du schon so lange spielst, solltest Dir schon die schlechte Lackierung aufgefallen sein. Die verkaufen das als "sunburst"!! Jeder Bassist mit ein wenig Sachverstand würde sich umsehen nach einem echten Cutaway mit echtem Sunburst. Wenn Du Dich da mal in der Szene umhörst wirst du auch irgenwamm einmal fündig. Für ca. 1000 Euro solltest Du dir lieber ein Original gönnen. mfg Hermi
Hermi Profilseite von , 16.02.2005, 18:45:17
Bezug: Cutaways von GEDO
Klarstellend weise ich darauf hin, dass ich zu keinem Zeitpunkt die Qualität der Cutaways beurteilen wollte.
soso Profilseite von , 16.02.2005, 18:50:43
So? Zitat:
"2. Die Cutaways von GEDO/ricarda sind wirklich schlecht gemachte Imitate von miserabler Qualität"
... wenn das keine Qualitätsbeurteilung ist ...
astro Profilseite von , 12.02.2005, 13:25:24
tu was du nicht lassen kannst.
wenn ich dir aber trotzdem noch einen tip geben darf:
ersteigere ihn nicht, sondern fahr persönlich hin und such dir einen aus.
les dir mal den "Rickarda/Gedo Bässe" thread durch.
alexr Profilseite von , 12.02.2005, 14:15:51
@Dirk.R
Der Bernd heißt weder Eftze noch Etze sondern Eltze;-)
Vergiss doch einfach mal Deine offensichtliche Abneigung gegen Rockabilly o.ä. und vertraue der Meinung eines Bassisten mit 20+ Jahren Erfahrung.
Kaum zu glauben das ein Slapper Bässe der Qualität wegen ablehnt oder? Wo wir doch sonst eh nur auf Crapatinos rumschlagen...;-)))
Dirk R. Profilseite von , 12.02.2005, 15:02:08
Wie kommst Du darauf dass ich eine Abneigung gegen Rockabilly habe. Ich spiele selbst seit fast 15 Jahren!! Trotzdem kenne ich den nicht und ich bilde mir lieber selbst eine Meinung von den Instrumenten und höre nicht auf nur eine negative zumal er ja selbst auf der Seite schreibt, dass es nicht diegleichen sind, die er verkaufen wollte.
astro Profilseite von , 12.02.2005, 16:14:58
Er sagt lediglich, dass er sie nicht bei eBay eingestellt hat. Glaub mir, es sind die Bässe, die er verkaufen wollte.
Aber bitte... ersteiger dir einen bei eBay und sage nachher nicht, man hätte dich nicht gewarnt.
alexr Profilseite von , 12.02.2005, 15:43:00
Die Bässe von ricarda haben enorme Qualitätsunterschiede, beim Kauf über ebay kannst Du also Glück haben oder voll daneben greifen. Daher kann ich mich Astro nur anschließen und raten den Bass vor Ort auszusuchen und nicht die Katze im Sack zu kaufen. Mein erster Bass (soweit ich weiß auch Astros) ist auch von ricarda über ebay gekauft, never again!
StefanP Profilseite von , 12.02.2005, 22:31:41
Ich bin extra 300 km gefahren und habe mir die Bässe angesehen. Sie sind ganz einfach lackiert und somit total empfindlich, wenn man einen guten Lack haben will kostet das richtig (Sunburst ist das auch nicht, eher ungleichmässig und wer weiß welche Jauche). Ausserdem gucken die Stabaufnahmen unten ca. 1,5cm aus dem Bass und sind nicht eingepasst, ich habe auf 3 Bässe Saiten aufgezogen, alle schnarrten mindestens bei einer Saite- das heißt, dass Griffbrett muß abgezogen werden. Dann kommt noch dazu, dass Decke und Boden ungleichmäßig breit sind, d.h. der Bass kippt wenn er liegt hin und her- schlecht für die Show. Die Hälse bei den Sperrholz Bässen waren nicht einmal lackiert und "Zaundick".

Wer also wirklich einen Cutaway haben will, sollte unbedingt hinfahren und muß meiner Meinung nach noch gut 500,00 EURO einplanen, um ein Top Instrument zu haben.

Ich bin dann schweren Herzens wieder gefahren und warte lieber noch auf einen alten gebrauchten, da weiß man was man hat.
Heiko Profilseite von , 17.02.2005, 13:46:59
Meine persönliche Meinung:

Was erwartet Ihr eigendlich bei Bässen die 500-600 Euro kosten? Das die so eine Qualität haben wie 5000 Eurobass? Wer dieses Forum mal aufmerksam liest, sollte wissen das man in die Billigbässe im schlimmsten Falle noch mal den Kaufpreis investieren muss!
Manchmal muss ich mich doch sehr wundern!
Neuester Beitrag pff^^ Profilseite von , 19.02.2005, 22:41:10
Wer will schon so nen mit Cutaway verschandelten Bass?
Ich nicht. (meine Meinung)
kontrabass-schule für kinder <Zurück zur Liste> Alaska-Kolophonium

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.