GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bassanlage "Phil Jones" <

Kontrabaß im Bläser-Oktett

> Kontrabass lernen in Frankfurt?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Klassik

Uwe Profilseite von Uwe, 22.02.2010, 10:28:35
Kontrabaß im Bläser-Oktett

Ich spiele seit einiger Zeit regelmäßig Baß im Bläseroktett (je zwei Flöten, Klarinetten, Hörner und Fagotte), das Repertoire ist z.Zt. Mozart, Krommer, Reinecke.

Zunächst habe ich die Kontafagottstimme gespielt oder das 2. Fagott gedoppelt. Aber in der Schleimspur der Bläser zu kriechen, ist eine sehr undankbare Aufgabe. Ich bin jetzt soweit, dass ich Baß-Spezifisches beisteuern möchte, also eine selbständige Stimme, gestrichen und/oder gezupft – und ich wünsche mir, dass auch die Klangfarbe eines Basses besser herauskommt.

Eine unabhängige Stimme für einen Baß ist aber nirgends vorgesehen. Sogar wo „Double Bass“ draufsteht, ist oft Fagott drin.

M.a.W.: ich möchte mich gern von der Vorlage emanziperen, aber gescheit und dem Werk entsprechend

Hat jemand Ratschläge, Hinweise oder Regeln?


Gruß, Uwe

 

 

rase Profilseite von wdrase, 22.02.2010, 14:41:07

 Such mal nach "Nonett", zumindest in der Vorklassik und Klassik wurde in dieser Bläser-Besetzung oft Kontrabass vorgeschrieben (alle genannten Bläser paarig, der Kontrabass als tiefes Fundament).

nagybögö Profilseite von nagybögö, 22.02.2010, 15:42:12

 Vielleicht kennst Du von Johann Joachim Quantz "Versuch einer Anleitung die Flöte traversiere zu spielen"? Ein Standartwerk zur historischen Aufführungspraxis des Flötenlehrers vom alten Fritz, in dem weit mehr steht, als man vom Titel her erwarten würde. Er gibt im Anhang detailierte Anweisungen, wie ein Kontrabassist seine Stimme bearbeiten kann. Im Grunde genommen sind es Vereinfachungen, die aber auch Sinn machen, um einen klareren und transparenten Klang vom Bass her zu bekommen. Meine Erfahrungen im Bläseroktett sind die, im Zweifel weniger zu spielen, dafür vom Bass aus einen klaren Rhythmus und harmonische Schwerpunkte zu setzen. Die 2. Fagottstimme ist in der Regel tief gesetzt, deshalb nach Bedarf und Geschmack nach oben oktavieren. Wechsel pizz-arco ebenfalls in den Proben ausprobieren. Wenn's gefällt, ist es gut! Eventuell auch kleine Instrumentationen ausdenken: mal ohne Bass, dann ohne 2.Fg (z.B. im Menuett-Trio).

Ich kann mich an eine Stelle im Mozart Es-Dur Oktett erinnern, wo die Fagotte in tiefer Lage einen Lauf in Terzen spielten. Mit Kb mulmte die Stelle immer (obwohl es richtig gespielt war). Irgendwann spielte ich nur noch Viertel, alle waren happy, einige haben, glaube ich, nicht mal gemerkt, dass ich die Sechzehntel nicht mehr mitspielte.

Uwe Profilseite von Uwe, 02.03.2010, 15:22:30

Der Weg, den Du beschreibst, ist gut , besonders der Tip, " im Zweifel weniger zu spielen, dafür vom Bass aus einen klaren Rhythmus und harmonische Schwerpunkte zu setzen".

Den Quantz habe ich inzwischen  mir  per amazon antiquarisch besorgt: es stimmt, der Titel ist reines Understatement, wegen des Titels habe ich dies Buch bisher für eine reine Flötenschule gehalten.

Auch an rase, Danke für die Hinweise.

Uwe

Neuester Beitrag nagybögö Profilseite von nagybögö, 02.03.2010, 15:43:25

 Die Notenbeispiele mit Vereinfachungsvorschlägen sind ganz hinten, Tab XXIII, Fig 1-3 Ich verstehe sie als Konzept, welches sich nach eigenen Vorstellungen ausbauen lässt. Ich war einfach froh zu lesen, dass es legitim und sinnvoll ist, ab und zu mal was wegzulassen. Mein Ehrgeiz, immer alles spielen zu wollen stand vor allem im Weg.

Lesetipp für den Einstieg:  XVII. Hauptstück III. und V. Abschnitt "Von den Bratschisten insbesondere", "Von den Contraviolonisten insbesondere" Herrliche Beschreibung unserer musikalischen Vorfahren.  ... "Es kann seyn, dass die meisten, welche zu diesem Instrumente gebrauchet werden, vielleicht nicht das gehörige Talent haben, sich auf anderen Instrumenten, die sowohl Fertigkeit und Geschmack erfodern, hervor zu thun ..."

Bassanlage "Phil Jones" <Zurück zur Liste> Kontrabass lernen in Frankfurt?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.