GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kennt jemand diese Saiten ? <

carbonbogen

> THOMANN kontrabass 333

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

philipp Profilseite von , 21.01.2005, 16:55:36
carbonbogen
nun... ich denke ernsthaft darüber nach mir einen carbonbogen zu holen, da ich bisher nur gutes darüber gehört habe :)
meine obergrenze liegt allerdings mit 400E recht niedrig, so das nur einige in frage kämen....
darunter hima, sielam und nen paar andere deren namen ich nicht parat habe :)
nun zu meiner frage: hat irgendjemand hier im forum solche bögen und kann mir dazu nen paar worte sagen? ich erinnere mich jedenfalls schonmal dunkel das der bassknecht mal einen solchen bogen erstanden hat und damit sehr zufrieden war....
also wenn einer hier solche bögen spielt dann sagt mir bitte alles was euch zu den teilen einfällt... vor allem natürlich in bezug auf handling und klang usw. denn das die dinger angeblich unverwüstlich sind ist mir bereits hinlänglich bekannt ;)
ach ja eine frage hätte ich noch.... *peinliche pause*
was muss ich beim einkolophonieren eines neuen bogens beachten? ich hatte bisher nur bögen mit bereits gebrauchten haaren, nie einen mit neuer bespannung....

mfg
philipp
thobug Profilseite von , 26.01.2005, 16:44:49
hallo philipp.
cih spiele mit einem sielam carbonbogen. hat mich 350Euro gekostet und ich bin sehr zufrieden damit. Klar kannst du dich damit nicht um ne Solostelle in den Toporchestern bewerben. ;-) aber wenn du das nicht vorhast, ist es glaub ich empfehlenswert. vorallem vom preis leistungsverhältnis Super.

Thomas
Nicolaus Hoffmann Profilseite von , 26.01.2005, 22:19:39
hallo philipp,
so einen Bogen besitze ich. Ich benutze ihn aber nur als Reserve für den Fall, dass mir im Dienst ein Bogen kaputt geht. Er kann alles und macht auch alles ohne große Probleme, aber er klingt nicht besonders und das reicht eben auch nur zur Not.
Zu deinem Problem mit dem neuen Bezug: es ist kein Problem. Einfach den Bogen 4-5mal über's Kolophonium ziehen, so dass es warm und etwas weich wird - das reicht. Ab da benutze das Kol. wie gewohnt.
Gruß kolko
philipp Profilseite von , 27.01.2005, 00:02:40
naja dann nehm ich die solistenstelle bei den berlinern halt nicht an ;)
danke erstmal für die antworten... ich denke mal das ich mir dann doch so nen bogen zulegen werde... sag mir doch bitte mal wo du den bogen für 350E bekommen hast.... vektor hat auch die sielam bögen da aber will 400 scheine sehen.... naja meine finanzen wären dankbar um die 50E würd ich mal sagen.... grade nen grosseinkauf hinter mich gebracht und so einiges an kohlen gelassen :)
aber mal zu was anderem.... wie ist denn der klang eines bogens zu beurteilen? ich hab mal einen pfretschner angespielt und ausser das das handling traumhaft war, war der sound für mich damals nicht von meinem 150E schulleihbogen zu unterscheiden oder ist hier generell mehr von "feinsttuning" im klang die rede? denn bisher klangen in meinen ohren alle bögen fast gleich... natürlich abhängig von qualität der haare und des kolophons aber kann ja sein das ich bisher noch nichts richtig schlechtes/gutes angespielt habe....

mfg
philipp
T Profilseite von , 08.02.2005, 11:03:17
hallo philipp.
habe meinen bogen bei vektor gekauft war allerdings damals im angebot.
ciap,
thomas
ant-didi Profilseite von ant-didi, 08.02.2005, 17:01:27
Hallo Philipp, ich habe eben bei www.geige24.de ein Angebot gesehn. "Carbondix***" Kontrabass-Bogen für €279.- plus Versand. Ein Freund hat sich nen Cellobogen dort gekauft und ist sehr zufrieden damit.(Bis auf den Bezug,aber die €80.- sind ja dann wohl noch drin.) Ich glauge die Bögen kommen aus China. Man hat natürlich 14 Tage Rückgaberecht. Probiers doch mal-ich hab mir schon einen bestellt. Ciao,Didi
philipp Profilseite von , 03.03.2005, 12:18:30
ich habe jetzt seit ein paar wochen einen der kohlefaserbögen die hier im marktplatz von mingus aka tobias poehling angeboten werden...
soweit bin ich damit sehr zufrieden und mein lehrer meint ebenfalls das der bogen für den preis auf jeden fall sehr gut ist... ist natürlich kein pfretschner oder vergleichbares aber holzbögen in der preisklasse können da nicht mithalten...
also alles in allem sehr empfehlenswert, grade für das schmalere budget wie meines zb....

....ach ja die dinger sind übrigens wirklich sehr robust, meine mutter warf gestern im vorbeigehen den bogen runter, aus etwas über einem meter höhe genau auf die spitze... der bogen hats schadenfrei überstanden :)

mfg
philipp
FrederikM Profilseite von FrederikM, 03.03.2005, 15:20:11
"meine mutter warf gestern im vorbeigehen den bogen runter, aus etwas über einem meter höhe genau auf die spitze... der bogen hats schadenfrei überstanden :)"

Hast du sie wenigstens ordentlich zusammengestaucht?? ;-)
philipp Profilseite von , 03.03.2005, 16:13:50
aber natürlich!
ist doch wohl ehrensache :)
FrederikM Profilseite von FrederikM, 03.03.2005, 20:07:55
Naja, wenn schon, denn schon.

Meine Mutter hat auch mal meinen Holzbogen vom Pult geworfen. Gut ich hatte ihn dort abgelegt, selbst schuld. Aber sie hätte ja trotzdem aufpassen können. :-)
Zum Glück ist nichts zu Bruch gegangen.

Besten Gruß,

Frederik

PS: Mir ist letzten Freitag 30 Minuten vor der Orchesterprobe die Birne mitsamt Stachel zur Hälfte weggebrochen. Ich hätte schreien können. Und dann ist auch noch mein Fahrrad kaputt gegangen... Es gibt Tage!!
pff^^ Profilseite von , 03.03.2005, 22:03:33
Meinen Carbonbogen hab ich auch am ersten Tag gleich auf nen gefließten Bogen mit Spitze voraus geworfen - natürlich nicht absichtlich. ;)
Hat nichts gemacht :)
philipp Profilseite von , 03.03.2005, 22:11:28
wer weiss, vielleicht ist man ja irgendwie unterbewusst davon überzeugt das die teile was abkönnen und deswegen weniger vorsichtig... ;)

mfg
philipp
Neuester Beitrag karl Profilseite von , 22.05.2005, 19:16:31
weiß jemand welche von den genannten bögen die leichtesten sind?
würde mich sehr interessieren.
grüße karl
Kennt jemand diese Saiten ? <Zurück zur Liste> THOMANN kontrabass 333

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.