GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

literaturempfehlungen <

Lohnt sich die Reparatur?

> AI-Speaker

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbauer

Lorcan Köthe Profilseite von , 07.01.2003, 13:11:15
Lohnt sich die Reparatur?
Hallo,
Habe mir am Freitag einen gebrauchten Kontrabass gekauft: Sperrholz, Massive Deck, Palsinader Griffbrett mit fiesem splint dran, viele Lackschäden, die Deck ist mindestens zwei mal lang eingerissen und der hals ist lose. Aber ein Bogen war dabei.
200,- Euro hab ich gezahlt.
Laut Balsereit -ich war wegen dem Hals da- müssen dei Reisse geleimt werden, weil sonst die decke iregendwann in streifen vom bass fällt.
und er empfiehlt mir den steg zu tauschen gegen einen höheren mit 10,5 cm gegenüber den knappen 9 cm die jetzt drauf sind. wenn man den hals eh neu einleimt kann man das auch direkt im richtigen winkel tun...
Insgesamt wäre ich dann bei reparatur kosten von 1250 Euro. WOW!
Lohnen sich diese Reparaturen, ich hab dannach zwar einen teilweise gut eingestellten Bass, der immer noch ein recht ranziges halb lackiertes griffbrett hat, oder soll ich das ding besser wieder abstossen und für ca. 1000 Euro einen überarbeiteten neuen sperrholzbass kaufen?
Über antworten wäre ich dankbar.
Gruss Lorcám
Falk Profilseite von , 07.01.2003, 18:21:41
Ich selbst habe meinen ersten Sperrholzbass auch beim Balsereit ueberarbeiten lassen und kann Dir auch nur zu ihm was sagen. Mir hatten Leute auch vorher erzaehlt, dass der wohl ganz gerne umfassende und teure Methoden waehlt, und dass der ein kleiner Geldsack ist, deswegen war ich am Anfang auch etwas misstrauisch. ABER: Als ich den Bass wiederbekam, musste ich feststellen, dass die handwerkliche Arbeit tadellos war und der Bass klingt nun auch besser als so mancher echt teurerer Bass.
Tja, ich hoffe, ich konnte Dir damit ein klein wenig weiterhelfen..
Roland Profilseite von , 07.01.2003, 23:35:40
Hallo Lorcan,
ein teilmassiver Kontrabass mit Palisandergriffbrett wird höchstwahrscheinlich kein Edelteil sein sondern ein fabrikmässig hergestelltes Serieninstrument. Für 1098 Euro bekommst Du bei Thomann einen neuen Serienbass der ebenfalls teilmassiv ist, der ein Ebenholzgriffbrett hat, keinen losen Hals und keine Risse hat. Investierst Du noch weitere 150 Euro in einen Saitensatz mit Profiqualität hast Du vom Material her schon recht gute Voraussetzungen. Natürlich gibt es dann noch einiges zu justieren und nachzuarbeiten, wenn Du das selbst machen kannst oder einen handwerklich geschickten Bassisten kennst lohnt sich die Sache. Sollte das Instrument wider erwarten eindeutige Mängel aufweisen, so kannst Du Thomann vor die Alternative stellen für die Reparatur zu sorgen oder das Teil innerhalb von 30 Tagen wieder umtauschen. Auf Umtausch haben die keine Lust, müssen sie aber im Rahmen ihrer Geschäftsbedingungen machen selbst wenn sie Deine Reklamation in Frage stellen würden (Du berufst Dich auf Umtausch wegen Nichtgefallen).

Nun kann man natürlich spekulieren daß der kaputte Bass den Du derzeit besitzt innerhalb der Sparte von teilmassiven Instrumenten aussergewöhnlich toll ist. Ob das stimmt weißt Du aber erst wenn Du die teure Reparatur hast machen lassen!

Wenn Du Meister Balsereit von einem Ansinnen bei Thomann zu kaufen erzählst, wird er Dir 20 Minuten lang einen Knopf an die Backe labern und Dir (sinngemäß) erzählen, das Du mit dieser Idee ein kompletter Idiot bist. Die Schlußfolgerung daraus und Alternative für Dich würden Dich wahrscheinlich bloß 3500 Euro plus Beratungsgebühr kosten.
Es gibt garantiert auch noch andere Alternativen die für Deine Zwecke sinnvoll sind (z.B. mit einem neuen Sperrholzbass und andere Anbieter) und von denen Du in erster Linie profitierst und nicht ein Geschäftemacher.
Lass Dich nicht über den Koffer ziehen! Gruss Roland
dave Profilseite von , 08.01.2003, 22:52:25
Hallo Lorcan,

noch eine Alternative zu den sicherlich vernünftigen, die hier bereits aufgezeigt wurden: Falls Dir der Weg in die Nähe von Aschaffenburg (Kleinwallstadt) nicht zu weit ist, zeig den Schrottbass doch mal dem Wolfgang Staab. Dieser ist ein freundlicher, keineswegs nur auf den schnellen Euro versessener Bass-Restaurateur, der sich nicht zu schade (!)ist, auch Bässe in einem für Normalverbraucher tragbaren Preissegment zu beurteilen, und falls es sich lohnt, mit viel Liebe und Sachverstand zu restaurieren.
Ich garantier Dir, dass Du zumindest ein langes ausführliches Gespräch (evtl. bei Kaffee und Kuchen)über Deinen Bass hast und Dir hinterher eine Enscheidung leicht fällt. Vielleicht findest Du bei ihm ja auch d e n Alternativbass.
Ich empfehle ihn mit bestem Gewissen; hab aber leider seine email oder Tel. No. momentan nicht.

MfG
dave
Lorcan Köthe Profilseite von , 13.01.2003, 09:11:10
Hallo,
danke für deine antwort.
Ich hab dem Balsereit jetzt schon den auftrag zur restauration gegeben.
aber vielleicht komm ich in zukunft mal auf den guten mann in aschaffenburg zurück.
Balsereit ist ziemlich sicher sein Geld wert.
gruss Lorcán
Neuester Beitrag blondie Profilseite von , 07.09.2005, 13:28:33
habe folgende Tel. Nr. von ihm:

"Flippo" Wolfgang Staab, Telefon: 06022-24617. Klein Wallstadt

Gruß Blondie
Lorcán Profilseite von , 16.01.2003, 16:13:28
Hallo nochmal,
ich war grade bei Herrn Balsereit.
Mein Bass wird übermorgen fertig und ich bin gar begeistert.
Der Mann ist wenig kompromissbereit, aber sehr fair. Das instrument sieht jetzt -zerlegterweise- schon besser aus, als ich es je für möglich gehalten habe.
Jegliche Zweifel an ihm und seiner preisgestaltung sind absolut zunichte!
Grossen Dank dem Guten.
Gruss Lorcán
Volker Höhmann Profilseite von , 19.04.2003, 14:27:17

Hallo,

ich war vor einigen Jahren in einer ähnlichen Situation und
lernte durch K-Bassstudenten der Folkwanghochschule Hr.
Hilgers in Schwalmtal kennen.

Habe dort mittlerweile unzählige Reparaturen an diversen Bässen vornehmen lassen und kann seine Arbeit sehr empfehlen
Er ist ein sehr bescheidener Herr, mit viel Fachkenntnis
und er arbeitet äußerst günstig.


Ruf doch einfach an: xxxxxx [2014-08-12: Telefonnummer anonymisiert]

dave Profilseite von , 22.04.2003, 23:45:18
Lorcan, auch wenn der Bass scheisse klingen sollte: Denk dran: DU HAST EINEN PREISWERTEN BOGEN GEKAUFT!

dave
literaturempfehlungen <Zurück zur Liste> AI-Speaker

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.