GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Rückkopplung bei Kontrabass Live <

5 saiter

> Eine kleine Geschichte vom letzten Gig.. :-)

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

funkyherbert Profilseite von , 20.09.2009, 01:39:25
5 saiter
Ich möchte mir in naher Zukunft fürs Orchesterspiel einen möglichst preisgünstigen 5 saiter kaufen.
Hat jemand eine Empfehlung?
gibt es Erfahrung mit Thomann Instrumenten ( made by Strunal, CZ)?
Und...ist eine 3/4 Mensur ausreichend, oder muss es ein 4/4 sein? welche Saiten ?
Im Voraus danke für jeden Tip.

Vg
Ralf
Hen Profilseite von Hen, 20.09.2009, 11:16:17

Ich habe keine Erfahrung im 5-Saiterkauf aber kann Dir nur unbedingt raten das Instruement davor spielen. Gerade bei 5-Saitern ist die Bespielbarkeit der wichtigste Faktor. Ich habe auf welchen gespielt da taten dir die Finger nach wenigen Minuten richtig weh, das hat kein Spaß gemacht und ist nicht Sinn der Sache. Es gibt auch 5-Saiter die sich wie Butter spielen lassen, samtig weich unter der Fingern sind und man gar nicht merkt das man eine Seite mehr hat als sonst. Grundsätzlich geht die Spanne was Bespielbarkeit angeht bei 5-Saitern stärker auseinander als bei 4-Saitern, sprich: Die Gefahr einen 5-Saiter auf Verdacht zu kaufen und dann ein Instrument zu haben welches sich nur schwer spielen lässt ist größer als bei einem 4-Saiter. Ich kann zu Thomanninstrumenten nichts sagen da ich noch keinen 5-Saiter aus diesem Haus gespielt habe.

Was die Mensur angeht glaube ich das die meisten 5-Saiter sowieso 4/4 sind denn man braucht eine große Mensur damit die tiefe Saite gut schwingt. Ich kenne das Problem von E-Bässen gut, meistens hatten die Bassbauer den 5-Saitern eine etwas längere Mensur gegeben als den 4-saitigen Verwanten damit die tiefe Saite nicht zu schlapp wird. Ich nehme mal an das es bei Kontrabässen ähnlich ist.

Zu den Saiten: Nun das hat immer was mit Soundvorstellungen und Budget zu tun, ich kann jedem ambitionierten Bassisten, dem es nicht egal ist wie der Bass klingt, nur die Saiten von Gerold Genssler empfehlen. Er hat auch billigere Saiten als die teuren Darmsaiten im Angebot die immernoch um längen besser klingen als diverse Saiten von der Stange weil er es schafft das seine Saiten die nötige Spannung haben aber die trotzdem den Bass frei schwingen lassen. Man bekommt so einen optimalen, vollen Klang und hat keine Nachteile in der Bespielbarkeit. Aber Qualität kostet natürlich etwas, ich glaube seine Saiten gehen so ab 300 Euro los, Preise für 5-Saitersätze kenne ich nicht. Ein weiterer Vorteil ist das das Problem mit dem Mischen nicht vorhanden ist da du alle Saiten aus einem Satz hast, bei 5-Saitern muss man oft die tiefe Saite von einem anderen Satz nehmen da es zum "Lieblingssatz" keine tiefe H-Saite gibt.

Neuester Beitrag nagybögö Profilseite von , 21.09.2009, 08:34:23
Den Gedanken, einen Fünf-Saiter zu kaufen, hatte ich schon lange. Mein Resumee: einen Fünf-Saiter nur kaufen, wenn er qualitativ mit dem (vermutlich vorhandenen) Vier-Saiter mithalten kann. Was nützen die paar tiefen Töne (die nur in wenigen Stücken wirklich substanziell wichtig sind), wenn man die meiste Zeit auf einem schlechteren Instrument spielen muss? Gut klingende und gut spielbare Fünf-Saiter sind nicht leicht zu finden und kosten in der Regel mehr. Aber: warum soll ich mir ein billiges Instrument kaufen, mit dem ich nach zwei Jahren unzufrieden bin? Einen Fünf-Saiter für z.B. 3000 Euro zu finden, der gut ist, ist mir noch nicht gelungen.

Hier im Marktplatz habe sehe ich immer mal interessante Fünf-Saiter für günstige Preise.

Alles weitere zum Instrumenten-Tuning (Saitenwahl etc.) hängt vom jeweiligen Bass ab.

Übrigens: wegen der H-Saite würde ich mir keinen Kopf machen. Sie ist seeehr langlebig. Viele Bassisten wechseln nur die vier oberen Saiten und lassen die H-Saite einfach drauf.
Rückkopplung bei Kontrabass Live <Zurück zur Liste> Eine kleine Geschichte vom letzten Gig.. :-)

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.