GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabaß aus Pappelholz <

Rubner Sperrholzbässe?!

> Für Jazzers... und auch Klassikers wieso nichts!...

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbauer

d-minor Profilseite von , 06.09.2009, 19:46:59
Rubner Sperrholzbässe?!
Hallo!


Ich habe eben einen Bass bekommen, leider voll mit rissen. Im inneren steht Johannes Rubner Markneukirchen 1976...

Ich werd mir nicht so recht einig drüber, ob das ein vollmassiver oder gesperter Bass ist. Wie kann ich das rausfinden? Hat Rubner überhaupt Sperrholzbässe produziert?

Vielen Dank und bässte Grüße
Basspischler Profilseite von Basspischler, 06.09.2009, 20:23:35
Grüsse, habe selber einen Sperrholz sowie einen Vollhölzer von Rubner. Der Sperrholzbaß ist echt ein Trum, sehr schwer, aber keinerlei Risse, und meines Wissens Sperrholz auch nicht, eher verbiegt sich so was (hinten eine Beule vom Stimmstock, schon mal gesehen). Bei meinem Vollholzbaß sind viele Risse-zwar ordentlich verleimt- zu sehen, bei älteren Bässen ist das ziemlich normal, das sie viele Risse haben. Die Sperrholzmodelle von Rubner waren auch wohl ein Versuch der Firma, der etwas in die Hose gegangen ist. Meines Wissens sind da auch nicht viele von gebaut worden, die meisten nach Rußland exportiert. Von da kommen jetzt übrigens viele Rubners zurück. Mir sind schon Reimporte angeboten worden. Grüsse
armen Profilseite von , 07.09.2009, 12:02:22
hallo zusammen,

ich hatte auch mal einen rubner sperrholzbass und ich muß sagen das er wirklich gut klang. die verarbeitung war spitzenmäßig. und superrobust war er auch. ich hab schon einige sperrholzbässe ausprobiert und besessen, doch der rubner war mit der beste. risse jedoch kommen da selten vor, es sei denn, die kompletten furniere oder nur das oberste bekommt einen riss.
Neuester Beitrag Dröhner Profilseite von Dröhner, 07.09.2009, 12:16:47

 Wenn der bass "voll mit Rissen" ist, dann sollte das doch ein Massivholz bass sein oder? Ich dachte Sperrholz reißt nicht oder irre ich da?

Gruß,

Pablo

Kontrabaß aus Pappelholz <Zurück zur Liste> Für Jazzers... und auch Klassikers wieso nichts!...

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 15.07.2019, 16:53:34.