GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

sh 950 <

Bogen-Ansprache

> kommentar zum marktplatz

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

bassooka Profilseite von bassooka, 20.12.2004, 22:13:57
Bogen-Ansprache
Hallo Streicher

Ich habe einen 3/4 massiv-Bass mit Thomastik Spirocore (light)Orchestra Saiten und einen Manuel Wilfer Bogen. (weisse Haare) Ich bin eigentlich Einsteiger in der Bogentechnik habe aber trotzdem das Gefühl, das mein Bogen nicht sehr gut "zieht",anspricht. Habe ihn auch schon X-mal einkolophoniert. Was auch mühsam ist, die Kolophonkrusten nach 5min Spiel an den Saiten. Mhh habe ich zuviel Kolophonium oder zu wenig ? Was gibt es für Möglichkeiten ? Sind schwarze Haare besser als weisse ?

Danke und Gruss Mirco
Jonas Lohse Profilseite von , 20.12.2004, 22:50:49
Zunächst sind die Spirocores bekannt dafür, sich vergleichsweise schlecht streichen zu lassen. Wenn du nur streichst, solltest du vielleicht andere Saiten probieren. Wenn du sowohl Pizzicato als auch Bogen spielen willst, gibt es Saiten, die bessere "hybrid"-Eigenschaften haben. Zum Beispiel D'Addario Helicore, Corelli, manche Pirastro-Saiten, um mal die bekanntesten zu nennen.

Das mit den weißen vs. schwarzen Haaren war hier kürzlich Thema. Man hat sich "geeinigt", dass das eher keinen Unterschied macht.

Auch zum Thema Kolophonium lohnt sich der Blick ins Archiv dieses Forums: einige Kollegen habe da auch lange herumprobiert, und verraten hier im Forum ihre Geheimrezepte, bzw. Lieblingsfabrikate.
Neuester Beitrag FrederikM Profilseite von FrederikM, 20.12.2004, 23:15:03
Also den Bogen solltest du nicht x-mal einkolofonieren, wie du es beschreibst. Es reicht vollkommen, wenn du zum Erwärmen mit den Haaren direkt am Frosch mit schnellen Bewegungen abwärts über das Kolofonium streichst. Danach einfach die komplette Behaarung einmal hin und einmal zurück über das Kolofonium ziehen. Das müsste vollkommen genügen. Wenn zuviel Kolofonium aufliegt kannst du es am Steg abstreichen oder leicht an einer Tischkante abklopfen; vorsichtig natürlich.
Wenn der Bogen auch dann nicht richtig greift experimentiere mal etwas mit der Spannung; bei Anfängern greift der Bogen oft besser mit einer geringeren Spannung.
sh 950 <Zurück zur Liste> kommentar zum marktplatz

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2019, 12:36:37.