GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

MarkBass AC 101 <

Bogen(-stange) spinnt !

> Sind Flexocore Deluxe weicher als Belcanto ?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

heinerle Profilseite von , 07.07.2009, 10:25:49
Bogen(-stange) spinnt !
Hallo zusammen wieder einmal.

Ich brauch dringend Tipps/Statements oder so zu folgendem, kürzlich aufgetretenen Bogenproblem:

Mein Bogen läßt sich (von heut auf morgen !) nicht mehr richtig spannen, bzw., selbst wenn ich die Schraube festknall, bleibt die Stange sehr gekrümmt und lassen sich die Haare mühelos an die Stange drücken !
(ich hoff, es weißt jetzt jeder, was ich mein trotz hatscherter Beschreibung.. *G*)

und: ja, ich lagere ihn in "entspannter" Form, und ja, ich hab schon versucht, hilfreiche Beiträge hier zu finden, aber leider ..:((

Kann mir wer sagen, woran das liegen kann bzw. wie hier ein Bogen-/Geigen-/Bassbauer Abhilfe schaffen kann ?!? (meiner ist akurat jetzt auf Urlaub ...)

liebe Grüße aus Austria - LET´S BASS !!
HerrK Profilseite von HerrK, 07.07.2009, 11:03:56

 Klingt für mich so, als wäre die Spannschraube, bzw. das Gewinde durch.

Merkst du einen Widerstand wenn du die schraube drehst, du schreibst du knallst die Schraube fest also wohl schon?

Kann es sein, dass das Gewinde des Frosches (innerhalb der Bogenstange) von der Spannschraube gerutscht ist?

Kannst du die Spannschraube mal ganz rausdrehen und schauen, den Frosch kannst du dann ja abnehmen (zumindest bei den Bögen

die ich bis jetzt hatte.

Ceperito Profilseite von Ceperito, 07.07.2009, 11:04:19

 Hallo Heinerle,
das hört sich so an, als ob die Bogenschraube oder das Beinchen oder die Gewindemutter defekt sind.
Es ist denkbar, daß sich das Beinchen von der Gewindeschraube gelöst hat, sich das Gewinde verabschiedet hat oder die Gewindemutter locker sitzt.
Schraube am besten mal alles auseinander und schau, was da kaputt ist.
Ich vermute, der Gang zum Bogen- oder Geigenbauer bleibt Dir nicht erspart.
L.G. Jan

HerrK Profilseite von HerrK, 07.07.2009, 11:08:36

 Ah Beinchen heißt das Teil also, das ich meine, danke Ceperito.

heinerle Profilseite von , 07.07.2009, 11:16:16
DAS ISSES JA !!

Hab gestern mal die ganze Schraube rausgedreht um nachzuschaun, was sich da so tut !

NIX !!

Alles (Gewinde, Schraube, mehr gibts da eh nicht zu sehn) sitzt fest und (wahrscheinlich) dort, wo´s hingehört.

Und wenn ich die Schraube anzieh, merk ich schon, dass sich die Schraube ins Gewinde reindreht und der Bogen eben bis zu einem gewissen Grad spannt bzw. "streckt", aber eben nur bis - ich würd sagen - maximal zur Hälfte dessen, wie er sich davor "gestreckt" hat.

Seltsam das alles, vor allem weil ich jetzt - so auf die Schnelle als Laie - das technische Problem nicht erkennen kann, was eben dafür verantwortlich ist, dass alle Teile festsitzen, die Schraube sich wie gewohnt reindrehen läßt, sich aber der Bogen eben nicht gscheit durchstreckt nach dem Spannen.

Tja, und der Geigenbauer meines Vertrauens weilt gerade jetzt (so ein Zufall aber auch im Sommer ...) auf Urlaub ...

Aber Danke trotzdem für die prompten Reaktionen !!

LET´S BASS !!
Schwyzer Profilseite von Schwyzer, 07.07.2009, 13:06:40

 Hallo Heinerle

Dann hat sich vielleicht doch das Gewinde verabschiedet, aber nur an einer bestimmten Stelle der Schraube. Wenn das Gewinde irgendwo eine Lücke hat, dreht die Schraube dort leer weiter.

Gruss, Felix

jlohse Profilseite von jlohse, 07.07.2009, 13:24:23

 Vielleicht hat sich auch einfach nur der Bezug gelockert/gelöst. Bewegt sich denn der Frosch noch? Wenn das gewinde noch OK ist, könnte auch das beinchen sich gelöst haben und die gewindestange beim drehen nicht mehr mitnehmen.

Legshaker Profilseite von Legshaker, 07.07.2009, 11:23:06

Probleme mit dem Bogen?

Ich begreife immernoch nicht wozu man einen Bogen braucht. Ein Bassist benutzt die Finger! Schluß, aus, fertig!

zwengelmann Profilseite von zwengelmann, 07.07.2009, 21:26:58

Als ich noch nicht mit Messer und Gabel essen konnte, begriff ich auch nicht, wozu man Esswerkzeuge braucht. Zum Essen benutzt man die Finger! Schluß, aus, fertig!

Schelmischer Gruß
Zwengelmann

Legshaker Profilseite von Legshaker, 08.07.2009, 00:37:40

 Hammergeil gekontert Zwengelmann!

So macht das Necken Spaß!

LG, Alex!

laoh Profilseite von laoh, 08.07.2009, 01:17:53

weiß nicht ob irgendjemand urheberrecht auf den bild hat (wenn ja, kann mann wieder löschen ;-) ) .    aber macht die verständigung leichter. 

Violinbogen 1

heinerle Profilseite von , 08.07.2009, 07:16:24
Wunderschönen (verregneten..) guten Morgen from Austria !!

Vorerst einmal vielen herzlichen Dank für die vielen (gut - und ernstgemeinten postings !! - die anderen sorgen zumindest für zeitweilige Aufheiterung .. :)) !)

MIt dem "Bild" von laoh is die Beschreibung tatsächlich (ein wenig) einfacher, nur leider hat sich an meinem Bogenproblem nicht wirklich was geändert.

Also: Die Schraube sitzt fest im Beinchen ..:))
Die Mutter wiederum sitzt fest am Froschfuß ... :))))

und jetzt kommt´s (weil dafür hätt ich keinen "Fach-Namen" gefunden): wenn also die im Beinchen festsitzende Schraube via Kästchen zärtlich durch die Mutter am Froschfuß geführt wird, dringt sie wieder in den (längeren ) Teil der Stange ein ... *lOl* !!!!!! (kaum zu glauben, dass es sich dabei um die fachlich halbwegs richtig beschriebene Technik eines Streichbogens handelt....)

und wenn mich mein trübes Auge nicht getäuscht hat: is dort, wo eben die Schraube "wieder eindringt" (jetzt reichts dann aber ..*GG*) AUCH ein Gewinde ?!?!?!?!? oder einfach nur ein müdes Loch ?

Weil wenn dort ein Gewinde is (was irgendwie logisch wär, weil irgendwo muss ja was verantwortlich sein dafür, dass sich der Bogen beim/nachm Spannen streckt; die Mutter allein kanns ja net sein, oder ..? - ich hör schon auf...), dann ist dieses Gewinde bei mir (bzw. meinem Bogen) sowas von ausgeleiert !!

Und wenn dem so is, dann hätt ich (wahrscheinlich) des Rätsels Lösung gefunden.

Ah ja: hab gestern schon mal begonnen, mich um einen neuen Bogen umzuschaun.. :))

VIELEN DANK NOCH MAL an ALLE !!

LET´S BASS !!!!!!
Christine Knobel Profilseite von , 08.07.2009, 08:35:14
Moin Heinerle,
such mal noch keinen neuen Bogen.
Es ist gut möglich, daß die Haare einfach langgespielt sind. Wann ist er denn zuletzt neu bezogen worden?
Du kannst das leicht feststellen: Stößt beim Spannen der Frosch frühzeitig ans hintere Kästchenende an?
lg Christine
thejudge Profilseite von thejudge, 19.11.2015, 08:15:10

Guten Morgen,

ist schon lang her dieses Thema... (Und damals hab ich noch unter "heinerle" gepostet - wie doch die Zeit vergehtbye.)

Frage: kann man die Spannschraube auch separat bekommen ?? Meine ist nämlich gestern gebrochen .. also nicht die metallerne Schraube selbst, sondern das Ding, das man in die Hand nimmt, um die Schraube zu spannen ,...

HILFE ! und liebe Grüße aus einem temperaturmäßig "frühsommerlichen"  Wien ... whatchutalkingabout_smile

 

Neuester Beitrag midioma Profilseite von midioma, 19.11.2015, 10:25:23

Für einen Bogenbauer sollte das eine Kleinigkeit sein. Notfalls nimmt er die alte Gewindestange, wenn er nichts Passendes da hat oder ersetzt das Teil am Frosch mit, in das die Gewindestange eingreift.

Wenn Du das selbst machen willst, es sollte entsprechendes im Musikalienhandel für Instrumentenbauer geben.

Snoebn Profilseite von Snoebn, 19.11.2015, 09:21:08

Ein kurzer Anruf beim Gerbeth oder ramsaier sollten eigentlich ausreichen um das zu klären... Um ein Fachgeschäft kommst du ja vermutlich eh  nicht herum.

Schöne Grüße ebenfalls aus Wien!

MarkBass AC 101 <Zurück zur Liste> Sind Flexocore Deluxe weicher als Belcanto ?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 19.10.2019, 11:55:47.