GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Stuhl für Bassisten <

akustikbass im selbstbau?

> Schertler Basik Set

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

hanz Profilseite von , 03.12.2004, 17:24:14
akustikbass im selbstbau?
Hallo Ihr lieben Kontrabassfans, weiss jemand von Euch wie man an Informationen kommt, um sich einen Akustikbass selbst zu bauen? Ich dachte zB an eine Bassbalalaika mit dreieckigem Korpus und nur drei Seiten, das scheint mir doch für den Anfang etwas einfacher zu bauen zu sein. Auf jeden Fall hätte ich gerne ein Instrument, das ähnlich wie ein Kontrabass gespielt wird. Vorkenntnisse: Möbeltischler. Holzvorrat vorhanden.
Ich spiele seit etwa einem Jahr E-Bass und würde gerne auch Akustik(Kontra?)bass spielen, um unplugged mit Folkband auftreten zu können und weil ich dieses Instrument einfach geil finde, kann mir zur Zeit aber keinen käuflichen Bass leisten. vielen Dank.
AlexderK Profilseite von AlexderK, 03.12.2004, 18:01:50
hallo hanz!

tja, sicherlich ein gewagtes unterfangen.

Ich hab mir ähnliches gedacht (Instrument supergeil, aber keine Kohle...)
Prompt einen EUB (Elektrischen Kontrabass) gebaut. War eine schweinearbeit mit viel herumprobieren, aber schlussendlich hab ich einen einigermaßen spielbaren bass gehabt, der mich ohne Tonabnehmer keine 50 Euro gekostet hat.

Aber ein Akustischer Kontrabass ist meiner Meinung nach schon etwas schwieriger... Es gibt Baupläne im Internet, aber ich hab leider vergessen wo (bei google gesucht: Doublebass selfmade,...).

Ich würde dir eher Anraten hier bei GEBA im Marktplatz zu schaun, oder dir einen bei Thomann oder sonstwo zu kaufen.

Ansonsten: Viel Glück bei deinem Projekt, macht irre spaß so was zu baun!

Hoffe ich hab geholfen!

Alex
AlexderK Profilseite von AlexderK, 03.12.2004, 18:04:00
p.s.:

Meinen hab ich bei ebay um 500 gekauft. War ein Glücksgriff:
30 Jahre alter Sperrholzbass mit es mensur, fetter sound, laut, gute ansprache!
bassknecht Profilseite von bassknecht, 04.12.2004, 01:33:06
Hallo Hanz, was ist genau Dein Grund warum Du Dir ein kontrabassähnliches Instrument selbst bauen willst? Wenn es ein ausschließlich finanzieller Grund ist, kenne ich keinen Ratschlag der Dir etwas nützen würde. Ein Instrument in der Art zu bauen die Dir vorschwebt, bedeutet zumindest einen erheblichen Zeitaufwand. Wenn man diese Zeit in Geld umrechnen würde, so hättest Du nicht wenig an Kohle investiert. Geht es Dir hauptsächlich (oder größtenteils) um den Spaß an der handwerklichen Tätigkeit und um das Erfolgserlebnis, relativiert sich alles. - Nach üblichen Marktgesetzen kann man für das Ausleben seiner persönlichen Freizeitgelüste keinen Verdienst ansetzen, sondern muß für soetwas normalerweise bezahlen. - Es ist möglich, mit fachkundiger Beratung ein einfaches Sperrholzinstrument für 500 bis 1000 Euro zu finden, was Deinen Anprüchen völlig genügen würde. Der Zeitaufwand den Du treiben müsstest um dieses Geld zu verdienen (z.B. durch Arbeit als Möbeltischler) ist wahrscheinlich geringer als der Zeitaufwand den Du Durch eine Selbstbauaktion treiben müsstest. Betreffend einer Bassbalaleika würde ich in den nächsten Wochen aufmerksam durch Fußgängerzonen und über Weihnachtsmärkte streifen. Im Moment haben die Musikkollegen aus Osteuropa hier Hochkonjunktur (Winteralternative zum Erdbeerpflücken?), vorzugsweise vor Deichmann oder Runners Point trifft man immer wieder mal ein Ensemble mit Bassbalaleika. Hier würde ich zunächst Instrument und Spielweise genau beobachten (klar das man beim zweiten Stück was in den Hut werfen muß). Anschließend würde ich die Band fotografieren und so ins Gespräch kommen. Nach meiner Erfahrung sind die Leute nett und freundlich, einer wird garantiert dolmetschen können. Ich würde mich als sehr interessiert an der Bassbalaleika outen und darum bitten hiervon mehr detaillierte Fotos machen zu dürfen. Ich würde mir die Halsbefestigung sehr genau betrachten und digital dokumentieren und übern Daumen ein paar Abmaße schätzen, wenn nicht gar messen. In der Endphase der Saison (23.12) kann man damit rechnen das Instrument für 1000 Euro zum Kauf angeboten zu bekommen, mit etwas Verhandlungsgeschick wäre es vielleicht auf 250 Euro zu drücken. Unter www.klangwerkstatt.de findest Du Kurse zum Kontrabass Selbstbau - das wird Dein Budget überschreiten, aber vielleicht gibt es Möglichkeiten zur passiven Teilnahme, wo Du die nötigen Insiderinformationen abzwacken könntest. Grüße Roland
Meyer-Eppler Profilseite von Meyer-Eppler, 06.12.2004, 10:35:31
Hallo, hier bei GEBA gibt es auch einen tollen Bericht über einen Kontrabass im Kontrabass im Eigenbau Dieser Bericht ist von unserem Mitglied Gerald Dallhammer und wird auch laufend aktualisiert. Viele Grüße Mark von GEBA-online
Dr Pork Profilseite von , 20.01.2005, 04:50:30
http://www.un-art.org/lutherie/idxlutherie.html
hanz Profilseite von , 26.02.2005, 21:26:59
Danke für all die Tips! Inzwischen bin ich fündig geworden auf einer Internetseite die ich nicht kriege wenn ich sie eintippe, aber mit google und dem Suchbegriff "upright washtub bass". Hab ein paar gebrauchte Saiten an einer Musikschule geschenkt bekommen, der Instrumentenwart war übrigens sehr nett. Mechaniken vom E-Bass. Wenn ich es fertig habe, schicke ich mal ne Beschreibung. Gruß Hanz
Neuester Beitrag Schwyzer Profilseite von Schwyzer, 03.05.2008, 21:36:50

Letzten Herbst habe ich - 52-jährig - nach über 30-jähriger Posaunistenblaserei begonnen, Kontrabass zu lernen, natürlich mit einem Lehrer. Ein Arbeitskollege hat mir freundlicherweise eines seiner Instrumente geliehen. Nun bin aber auf der Suche nach einem eigenen Bass und bin dabei auf die Selbstbaukurse gestossen, wie sie Roland weiter oben erwähnt. Leider habe ich weder bei Geba noch bei Google noch bei www.bassbau.de Erfahrungsberichte finden können.

Gibt es da draussen Kolleginnen oder Kollegen, die mal bei Hufnagl oder einem anderen Bassbauer einen Kontrabass selber gebaut haben und wie waren die Erfahrungen?

Danke schön und Gruss. Felix

Stuhl für Bassisten <Zurück zur Liste> Schertler Basik Set

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.08.2019, 21:20:00.