GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Was ist ein "echter" Pfretzschner? <

Literarturquelle

> Bogen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Basschulen

Klaus-Dieter Siegmund Profilseite von , 11.06.2009, 08:38:15
Literarturquelle
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche eine Kontrabassschule(Jazz) in der u.a. das Pizzicatospiel(a la N-H.O.Pedersen) der rechten Hand ausführlich behandelt und beschrieben wird und in den Noten zu den Übungen die jeweiligen Fingersätze über den rhythmischen Werten angegeben werden.
Können Sie mir diesbezgl. mit entsprechender Literaturempfehlung weiterhelfen ?
Vielen Dank für Ihre Mühe im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus-Dieter Siegmund
HerrK Profilseite von HerrK, 11.06.2009, 11:21:46

 Hallo,
ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube in der Ray Brown Jazzbassschule wird das auch zumindest angesprochen.
Grüße,
Kilian

Ste-Fan Profilseite von Ste-Fan, 11.06.2009, 12:16:31

 Ich bin nicht ganz so firm, was NHÖPs Technik angeht (spielt er links 4FT?), jedoch finde ich "Walking Bass" von Siggi Busch bezogen auf die rechte Hand ganz interessant, da er dort ausführlich das Zupfen mit drei Fingern behandelt. Wenn konkretere Infos gewünscht sind, kann ich den Schmöker mal wieder ausbuddeln...

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 12.06.2009, 23:16:06

 Die Technik der rechten Hand wird sowohl bei E-Bass als auch bei Kontra-Bass-Schulen zuwenig behandelt.

Siggi Busch hat da schon einige Uebungen auf Lager - mein Tipp waere aber eher, einen guten Lehrer suchen, bzw. sich verschiedene Bassisten anzuhoeren und anzusehen (live oder youtube), dann selber Uebungen entwickeln. Irgendwie haben die meisten Jazzer eine individuelle Technik. Ich habe das lange nicht kapiert und hatte mal als Anfaenger mal einen Wochenend-Workshop Lehrer, der entweder schlecht war, oder den ich falsch verstanden habe, jedenfalls habe ich zu lange zu krampfig versucht, meine Handhaltung links und rechts seinen Empfehlungen anzupassen - hat wenig gebracht. Man sollte nicht vergessen dass Leute wie NHOP ihre Technik selber entwickelt haben. Einfach ausprobieren was funktioniert - dabei den Fokus auf den Klang und auf die Koerperwahrnehmung (Lockerheit), dann eigene Uebungen entwickeln.

jazzbass Profilseite von jazzbass, 15.06.2009, 16:11:49

Es gibt eine Bass-Schule von Mike Richmond, MODERN WALKING BASS TECHNIQUE , die sich scheinbar intensiv mit Fingersätzen der rechten und linken Hand.beschäftigt. Auf der Seite:
http://www.bassbooks.com/shopping/shopexd.asp?id=673  kann man sich zwei Beispiele anschauen. Ich habe sie selber nicht und kann daher nicht mehr dazu sagen. 

Neuester Beitrag Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 16.06.2009, 16:06:04

Das Heft ist nicht schlecht - muss man aber nicht haben. Es geht um rhythmische Verzierungen von Walking Linien, nicht generell RH Technik. Also Jazz-Achtel-Vorschlaege, Drops/Rakes, dead notes usw. Richtet sich an Fortgeschrittene.  Etuden ueber die Bluesform, viele harmonische Substitutes, die nicht erklaert werden. Musikalisch ist es typisch Jazzetude - d.h. die Basslinien sind mit Verzierungen und harmonischen Tricks ueberladen. Wuerde kein Mensch so spielen.

Was ist ein "echter" Pfretzschner? <Zurück zur Liste> Bogen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.