GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Pattern für KBass?? <

Setup für Rockabilly

> Suche dringend Noten/Tabs

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Rockabilly

vabass Profilseite von vabass, 14.02.2009, 09:50:18
Setup für Rockabilly

hallo zusammen!!

ich bin ein ganz normaler Jazzler und wir sind dabei eine rockabilly showband zu gründen!

und da ich dazu sicher nicht meinen Bass verwenden werde mal zu meiner Frage:

welcher rockabilly bass ist brauchbar? (...thomann??)

welches setup ist gut geeignet? (Saiten, pickup)

kostenpunkt   € 0 - max. € 2000,-

hoffe es kann mir jemand brauchbare tips geben!!

lg vabass

astro Profilseite von astro, 14.02.2009, 12:05:44

 Als Bass kannst Du eigentlich fast alles verwenden. Nur die ganz billigen eBay Chinabässe solltest Du aus den bekannten Gründen meiden. Naheliegend ist natürlich ein guter Sperrholzbass. Ich selber habe u.a. einen Thomann Kontrabass 1 (eigentlich ein Strunal aus Vollsperrholz) und bin damit sehr zufrieden. Er ist wesentlich feedbackresistenter als meine anderen Bässe und klingt trotzdem auch akustisch schön kräftig und laut.

Achte auf ein gutes Griffbrett! Ebenholz ist natürlich am besten, viele bevorzugen wegen dem etwas weicherem Click Sound aber auch Palisander (Rosewood). Mein Thomann Bass hat ein Griffbrett aus Buche. Das löst sich mitlerweile schon auf und ist am Thomannbass mein einziger Kritikpunkt.

Sehr beliebt sind blanke Darmsaiten. Als günstige alternative bieten sich die Rasentrimmerschnüre an, die unter diversen Namen angeboten werden. Klanglich fast nicht von Darm zu unterscheiden und sehr billig. Ich mag die Silver Slaps von Innovation sehr. Die sind bei der E und A Saite wesentlich definierter als blanker Darm. Wenn Du Stahlsaiten spielen möchtest, sind Thomastik Superflexible Solo die erste Wahl. Die gibt's nur für 4/4 und haben deshalb auf einem 3/4 Bass eine noch geringere Spannung als andere normal gestimmte Solo Saiten. Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Saitenmöglichkeiten, das würde aber hier den Rahmen sprengen.

Ich persönlich mag eine Saitenlage von 8-11mm. Je nach verwendetem Saitentyp, Anatomie der Finger und persönlichem Geschmack etwas mehr oder weniger. Must Du Dich selber rantasten. 

Als Pickup würde ich ein Model für die Stegflügel empfehlen. Underwood, k&k Bassmax, Shadow, Revolution Solo II oder vieleicht auch den günstigen Pickup aus dem Gewa Shop. Wenn Dir der Slap alleine damit nicht laut genug ist, kannst Du noch einen beliebigen Piezo unter das Griffbrett kleben. Dann benötigst du entweder einen 2-kanal Preamp oder Du bastelst Dir irgend eine andere Lösung beide Signale zusammen zu mischen. 

Als einkanaliger Preamp ist der Fishman Pro Platinum Bass sehr empfehlenswert, weil er einen Phasenschalter und einen Hochpassfilter hat, die beide sehr gut geignet sind Rückkopplungen zu bekämpfen.

Mehr fällt mir momentan nicht ein. Wenn Du es ganz genau wissen willst empfehle ich Dir einen Besuch im englischsprachigem  Rockabillybass Forum.

Zomas Profilseite von Zomas, 19.02.2009, 22:12:52

Hallo vabass,ich weiß ja nicht von wo Du kommst,aber wenn es für dich nicht zu weit ist versuch es doch einmal in Dortmund bei Gedo Musik.

Die sind sehr nett,stellen die den Bass nach deinen Wünschen ein und von der Qualität her kann man für das Geld nicht meckern.

Natürlich solltest Du persönlich da vorbeifahren,weil nicht alle Bässe so toll eingestellt sind.

Du kannst bei denen anrufen und deine Wünsche äussern,die richten dir zwei drei oder vielleicht auch mehrere her,dann fährst Du vorbei und testest sie an.

Gefällt dir einer nimmst Du ihn mit,gefällt dir keiner fährst Du eben wieder nach Hause.

Kosten tut dich das nichts.

Die haben viele Bässe anspielbereit da stehen da solltest Du eigentlich fündig werden.

Bei meinem Besuch habe ich einen Sperrholzbass probegepielt der vom Klang her von einem Vollmassiven nicht zu unterscheiden war.

Die hatten zwei Stück von denen wobei der andere nicht so toll war.

Deswegen hinfahren und testen.

Habe ein paar andere Bässe der unteren Preisklasse ausprobiert.

Den vom großen T,Easton Franklin,Collins,ich sag mal so: Hier wirst Du die Garantie bestimmt in Anspruch nehmen.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Scheppertreiber Profilseite von Scheppertreiber, 21.02.2009, 14:41:46

 Ähem - Rasentrimmerschnüre ?????????????????????

jlohse Profilseite von jlohse, 21.02.2009, 14:49:56

 Weedwackers sind Nylon-Monofilamente, die eigentlich bei Rasenmähern (Rasentrimmern) Verwendung finden. Da sie vom Durchmesser passen, schnallen sich manche die auf den Bass, als Darmsaiten-Substitut.

Scheppertreiber Profilseite von Scheppertreiber, 21.02.2009, 15:01:29

 Danke !

 

(das nenne ich "sparsam", vermutlich ein schwäbisches Patent ...)

Chris432 Profilseite von , 21.02.2009, 17:39:52
auch wenn viele zu authentisch oder cool für sowas sind.. marshall lyte (der basser von bill haley und den comets) spielt die auch ! und für mich hat er auf rock around the clock den perfektesten slap sound ever. aber is ja geschmackssache... wennd nen guten bass hast klingen die zu 99,9 % wie darm ... auch wenn ich sicher schon nerv: auff www.myspace.com/krispyjones könnt ihr in den ersten 2 songs euch die wackers auf nem "guten" bass anhören... bin mehr als zufrieden damit...
Neuester Beitrag Puck Profilseite von Puck, 25.02.2009, 14:40:29

 Nervt nicht und die Songs sind geil

vabass Profilseite von vabass, 25.02.2009, 12:58:04

hello und danke an alle für die reaktionen!!

lg vabass

Pattern für KBass?? <Zurück zur Liste> Suche dringend Noten/Tabs

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.10.2019, 12:36:37.