GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Huelle f Kontrabass <

Kontrabass richtig 'lagern'

> e-bass -> Kontrabass

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pflege

Mark Profilseite von , 07.06.2001, 20:25:59
Kontrabass richtig 'lagern'
Hallo,

ich möchte meinen Bass für längere Zeit (so ca. ein Jahr) 'lagern'.
Muss ich da was besonders beachten?
Saiten runterstimmen, Temperatur etc.
Wer weiss Rat?

Danke,

Mark
kasper Profilseite von , 07.06.2001, 22:50:41
Ich bin jetzt da kein Fachmann, aber ich glaube, am wichtigsten ist es, daß das Instrument nicht zu argen Temperatur- und vor allem Luftfeuchteschwankungen ausgesetzt ist. Und nicht zu trocken oder zu feucht lagern. Sonst halten die das schon mal aus.
René
HannesBiermann Profilseite von , 19.06.2001, 13:12:39
Hallo Mark!

Ich bin zwar nur ein armer Student und den Umgang mit Bässen erst seit ein paar Jahren gewöhnt, könnte dir aber folgende Tips mit Sicherheit geben: Bässe vertragen keine unbefeuchtete Heizungsluft und keine größeren Temperatur-. und Feuchtigkeitsschwankungen, allerdings ist es glaube ich kein Problem, wenn sie bei z.B. 12° gleichbleibend gelagert werden. Ich würde die Luftfeuchtigkeit mit einem "dampit"-Indicator überprüfen (Bass-Zubehör). Die Saiten würde ich nicht runterstimmen, höchstens ein wenig, sonst würde die wegfallende Spannung den Korpus bestimmt irgendwie verändern.
Gruß- Hannes/Lübeck
Meyer-Eppler Profilseite von , 20.06.2001, 16:56:59
Danke für Eure Hilfe.
Der Bass ist jetzt in einem moderat beheizten Kellerraum (nicht feucht) mit etwas runtergedrehten Saiten.

Mal sehen, ob er in einem Jahr noch spielbar ist :-)

Mark
Sunny Profilseite von , 06.03.2002, 18:47:43
Wer weiß, ob du in einem Jahr überhaupt noch Bass spielen willst...
Helmut Profilseite von , 05.01.2003, 02:07:12
Achtung! Fast jeder Keller wird im Sommer feucht (abkühlende
Aussenluft).
Neuester Beitrag Richard Profilseite von , 07.01.2003, 11:37:07
Hallo,

also nach meinen Erfahrungen/Wissen würde ich sagen, es wäre fast günstiger das Instrument (versichert) an jemanden zu verleihen, denn durch das Nichtspielen leidet der Bass genauso wie durch zu trockene Luft. Ich glaube es gibt das so Luftbefeuchter um die relative Luftfeuchtigkeit nicht unter ich sag mal einfach 40% sinken zu lassen (um sicher zu gehen).

Meine 2-cent Meinung, Gruß Richard
Huelle f Kontrabass <Zurück zur Liste> e-bass -> Kontrabass

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 22:38:38.