GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Musikstudium (Klassik) aber wo? <

Bass Combo Rockabilly

> festsitzende Bogenschraube

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon - Pizzikato & Slappen

Slappin-John Profilseite von Slappin-John, 09.12.2008, 17:37:16
Bass Combo Rockabilly

 Hallo liebe Bassergemeinde,

ich habe mir vor einem halben Jahr einen Harley Benton Basscombo gekauft. Er soll 200 watt Leistung haben. Nur bin ich mit disem Teil überhaupt nicht zufrieden.

Er ist weder druckvoll noch hört man die Bässe sauber. Ich nehme meinen Bass mit nem Shadow 951 und nen K&K hot spot ab. Das ganze geht dann in den K&K dual channel und dann in den Amp rein.

Jetzt hab ich mich umgesehen und bin auf diesem Hartke Combo gestoßen: Hartke VX 3500 Combo

Kennt einer zufälligerweise dieden Combo oder meint ihr das eine Box mit Topteil besser ist?

Ich würde ca. 600 - 700 Euro ausgeben.

Vielen Dank im Voraus

John

 

KrispyJones Profilseite von KrispyJones, 13.12.2008, 18:53:20

 mach folgendes.... wirf den k und k müll weg ;-) (behalt ihn zum testen bzw vergleichen, aber ich fand ihn ned so toll)

ne, ernsthaft.... hol dir den fishman plat pro preamp oder den boss bass eq, mach den vor den shadown und du hast nen geilen sound mit click ! (hast ja 30 tage moneyback beim Teemann)

hab ich auch erst selber probieren müssen um es zu glauben :-P

amp hab ich den eden nemesis 15 (N15) .... is leicht aber laut und hat ne wedge form.... (hab noch nen alten solton und hatte den ashdown aber auch ampeg svt und galien serie schon getestet)

(in dem video hörst den k und k bass max (nur den einen im steg) in das behringer bass eq pedal!!!! direkt in die anlage.... finds cool...)

http://www.youtube.com/watch?v=su4Y1Xs8pjs

fluxus Profilseite von fluxus, 14.12.2008, 10:27:24

 Hallo John!

Ich kann für deine Zwecke den Hughes und Kettner BK 200 oder BK 300 empfehlen. Diese werden auch von Bernd Eltze (kontrabassist.com), der sich was Rockabilly-Bassisten-Equipment betrifft ziemlich gut auskennt, empfohlen. Der Preis ist sehr entgegenkommend. Was die Tonabnahme betrifft: Ich hab den K&K ebenfalls aussortiert und hab dann nur noch mit Steg-PU gespielt. Insgesamt ist das Signal sauberer geworden und man hat weniger Grödel am Bass. Der Slap wird dezenter (mehr flap als klick). Das ist dann aber wohl Geschmacksache und sehr von deinem Instrument abhängig.
fuxus

Franzenstein Profilseite von Franzenstein, 14.12.2008, 13:44:21

 Kauf dir den Hartke. Die haben meiner Meinung nach den fettesten Klang. Allerdings meine ich, dass du immer Probleme haben wirst, wenn du den Slap übern Bassamp laufen lässt. Also nur den Shadow in den Bassverstärker stecken und drehst die Höhen weg. Den HotSpot packste in die Gesangsanlage,PA oder sonstiges. Als ich angefangen habe, habe ich den SlapSound seperat mit nem 15W billig-schrott-gitarren-übungsverstärker gemacht. Hat sich auch nicht schlecht angehört, aber die PA ist mir doch lieber. Sieht auch nicht so blöd aus ;-)

Dann noch n Tipp: Wenn du das Tonabnehmerelement unter der G-Saite rausnimmst und nur das unter der E-Saite nimmst, klingt es auch besser - fetter. Dazu wurde hier im Forum auch schon viel geschrieben.

...ach, fast vergessen: Es gibt auch einen extra Rockabilly Bassverstärker. Die haben den mal aufn WalldorfWeekender vorgestellt, geiles Teil. Musst mal beim Kontrabass Studio gucken. Der ist auch nicht so teuer.  Einfach mal googeln.

Dann viel Erfolg bei der Ampsuche!

Neuester Beitrag Franzenstein Profilseite von Franzenstein, 14.12.2008, 13:53:55

 Also ich bin mal davon ausgegangen, dass du den Hotspot unterm Griffbrett kleben hast, sonst macht das alles garkeinen Sinn

Musikstudium (Klassik) aber wo? <Zurück zur Liste> festsitzende Bogenschraube

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 07.11.2019, 16:44:50.