GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Serienstreuung bei Piezos (Realist) <

Magnetischer Pickup / Einzel-Elemente

> Woher kommt der Name "Double" Bass?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

hansbender Profilseite von hansbender, 30.09.2008, 21:48:40
Magnetischer Pickup / Einzel-Elemente

Ich bin auf der Suche nach einem magnetischen Pickup für Kontrabass, da ist die Auswahl ja generell nicht besonders gross, aber ich habe noch ein paar spezielle Wünsche:

Am besten sollte es einer sein, bei dem man die Lautstärke jeder Saite separat einstellen kann, noch besser wäre, wenn man das Signal jeder Saite einzeln abgreifen könnte.

Ausserdem sollte die Befestigung des Pickups solide sein und er sollte sehr dezent, besser noch nicht zu sehen sein. Ich erwäge auch, Einzel-Elemente für jede Saite ins Griffbrett des Basses einbauen zu lassen...

Folgende magnetische Pickups kenne ich, die sind schonmal nichts für mich: Schaller und Bryk.

Noch was zum Einsatzbereich: nicht ein authentischer Kontrabass-Sound ist das Ziel, sondern ein möglichst sauberes fettes Bass-Signal um es mit dem akustischen Sound zu kombinieren, es im Studio zusätzlich zum Mikrofon-Signal aufzunehmen und zu verwursten, rückkopplungsfrei auf lauten Bühnen mit fiesen Effekten zu experimentieren, eventuell mit den Saiten-Einzel-Signalen über einen Midi-Wandler einen Synthesizer anzusteuern...

hier ein Pickup von EMG, der so ungefähr das wäre, was mir vorschwebt: http://www.emginc.com/displayproducts.asp?section=OEM&categoryid=5&catalogid=20 aber wird wohl nur an Instrumenten-Hersteller weiterverkauft...

kennt noch jemand was in der Art? Danke + Grüsse, Hans.

jlohse Profilseite von jlohse, 01.10.2008, 11:45:07

 Es gab mal einen amerikanischen Hersteller von kleinen, einzelnen Magnetspulen-Pickups für jede Saite. Linear hieß der, glaube ich.
Wie klingt denn der Bryk?


Ansonsten gibt es da auch noch den Wilson mit seinen vier einzelnen Piezo-Sensoren, mit dem ließe sich auch eine MIDIfizierung machen.

hansbender Profilseite von hansbender, 01.10.2008, 22:49:06

stimmt, da hab ich auch mal was gesehen von Linear, habe vor einiger Zeit auch nochmal danach gesucht, aber nix mehr gefunden...

ich glaube, hier im Forum auch mal was von einem deutschen Pickup-Hersteller (für E-Bässe???) gelesen zu habe, der sowas macht, aber ich finde es nicht mehr.

der Bryk klang auf meinem damaligen Zweitbass sehr hart, fast gewaltsam. Ausserdem liess sich bei pizz und arco die Balance der einzelnen Saiten nicht angleichen, dh. wenn es für pizz ok war, war es für arco katastrophal und umgekehrt. Der Pickup hat übrigens wenig mit dem auf der Webseite von Herrn Bryk abgebildeten zu tun und der nicht unskurrile mit dem Pickup mitgelieferte Bausatz (Sekundenkleber, Kabelbinder, Schleifpapier, Schraubendreher, ein paar undefinierbare Metall- und Plastikteile) liess mir keinen logischen Rückschluss auf die vorgesehene Befestigung am Instrument zu...

Der Wilson ist mir ein bisschen zu teuer, ausserdem will ich ja keinen Piezo. Den müsste man dann wohl auch vor der Buchse abschneiden, um an die Einzelsignale ranzukommen, oder? Ich weiss auch nicht, wie gut die Signaltrennung zwischen den Saiten beim Wilson ist und wie gut sie für einen MIDI-Wandler wie den Axon sein muss. Die Elemente sitzen ja immerhin alle im selben Steg.

itom Profilseite von itom, 02.10.2008, 10:14:29

 Hallo Hans,

versuch mal mit Christoph Dolf von Bassculture Kontakt aufzunehmen, der hat vor etlichen Jahren so etwas gemacht

viele Grüsse Thomas

Samy Profilseite von Samy, 02.10.2008, 11:40:26

 als Ergänzung....

Christoph erreichst Du hier

ist ein sehr netter und für jede Art von (sinnvollem) Experiment zu haben... und hat gerade im Bau von PU's Unmengen an Erfahrung....

Da kannst Du auch einfach anrufen... oder vorbeifahren... ohne allerdings zu wissen, wie weit Du von Neuss weg wohnst

hansbender Profilseite von hansbender, 05.10.2008, 12:34:29

itom + Samy, Danke für den Tip mit bassculture. Das klingt gut, ist leider nicht so in der Nähe (von Mainz), aber anfragen werde ich mal...

noch jemand ne idee?

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 06.10.2008, 12:48:58

 vielleicht können die herren von rebo weiterhelfen

http://www.uli-boesking.de/rebo/d_start.htm

sebi Profilseite von , 06.10.2008, 16:54:10
tachchen


frag mal bei harry häusel nach .....
bei dem hab ich vor jahren mal einen prototyp eines magnettonabnehmers mit einzelelementen machen lassen
auf der diesjährigen messe hat er mir erzählt das er das teil jetzt im program hätte und auf anfrage baut


gruuußßßßß
itom Profilseite von itom, 07.10.2008, 16:48:45

 nur der Vollständigkeit halber: mir scheint der Pickup von EMG wird auch von Thomann separat als King-Doublebass System angeboten - http://www.thomann.de/de/king_doublebass_kpp_1_piezo_pickup_system.htm

viele Grüsse

Thomas

Neuester Beitrag hansbender Profilseite von hansbender, 13.10.2008, 12:05:18

ah. da hat king (www.kingdoublebass.com) wohl den EMG-Pickup verbaut, aber noch ein metall-monster (piezo / preamp???) in den steg gesetzt... ist wohl nichts für mich, ich will meinen bass weiterhin ungebremst und unverstärkt benutzen können... trotzdem danke.


Serienstreuung bei Piezos (Realist) <Zurück zur Liste> Woher kommt der Name "Double" Bass?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 12.10.2019, 16:52:45.