GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Suche Darm-E Saite <

Slap auf dem Kontrabass

> Gedicht

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pizzikato & Slappen - Rockabilly - Basschulen

BigFour Profilseite von BigFour, 18.04.2004, 21:29:55
Slap auf dem Kontrabass
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach Literatur/Medien zum o.g. Thema. Bisher habe ich nur ein Viedeo von Lee Rocker dazu finden können.

Aber vielleicht kann mir einer von Euch den technischen Ablauf kurz schriftlich skizzieren.

Konkret habe ich folgendes Problem: Werden die Saiten auf dem Kontrabass wie beim Popping angerissen oder wie beim Slappen mit der rechten Hand auf das Griffbrett gehauen. Beim Rockabilly und Rock&Roll hört man dieses perkussive klack, klack ja in teilw. atemberaubenden Geschwindigkeiten.

Gruß
Big Four
Jonas Lohse Profilseite von , 19.04.2004, 10:34:39
Was ist den unter Popping zu verstehen? Doch hoffentlich nichts anstößiges …
sebi Profilseite von , 19.04.2004, 17:17:45
ja hallo

ersteres ist genau richtig es ist wie popping beim ebass zu verstehen
wo wohnst du
kann dir gern mal was zeigen


gruß sebi
Ted Harbeck Profilseite von , 21.04.2004, 13:58:37
Guten Tach Herr Big Four,
das m.E. beste Video zum Thema heißt "Slap Bass - the ungentle Art" und wurde in Eigenarbeit vom Bassisten der texanischen Rockabilly-Band "High Noon" herausgebracht. Hier werden alle Arten der Slaptechniken ausführlich dargestellt, besonders die stilistischen Unterschiede der Anschlagarten in den einzelnen Stilarten Hillbilly, Swing, Jazz, Rockabilly etc. Zu Ihrer Frage direkt: Ja, beide Anschlagarten sind denkbar, sowohl das Anreißen der Saite als auch der nachfolgende Schlag auf die frei schwingende Saite, es kommt darauf an, was Sie erzeugen wollen.
Ted Harbeck Profilseite von , 21.04.2004, 14:28:40
Entschuldigung, ich war noch gar nicht fertig, tja, die Technik...
...Ein den Takt betonendes Klappern wird durch durch das zwischenzeitliche Schlagen auf das Griffbrett oder auch den Korpus direkt (ich habe zu diesem Zweck an meinem Bass eine besondere Schlagplatte neben dem Griffbrett angebracht, die aus 5mm schlagfestem Kunststoff besteht)erzeugt: 1.Ton (rechte Hand reißt Saite) 2.Doppelschlag (Saite(n) wird 2x im Takt geschlagen) 3.Ton usw.. Es entsteht quasi der altbekannte Wechselbass, aber mit einem viel agressiveren Klang. Vergleichen Sie klassische Rockabilly-Aufnahmen von Presley o.ä. (Mystery Train, Just because usw.)

Ein durchgehendes perkussives Klappern entsteht durch beständiges Reißen der Saiten, wobei die dauernde Bewegung der Saite die Sache eigentlich leichter macht, als es aussieh(Vgl. Bill Haley-Aufnahmen der frühen 50er).
Der Slap läßt sich leichter auf Darmsaiten erzeugen, wobei mir persönlich der Ton nicht hart genug ist. Ich bevorzuge deshalb Stahlsaiten, die ich (Klassikbassisten lieber weghören) mit Alkohol völlig fettfrei mache, um besseren Grip zu erlangen. Der so erzeugte Klang ist extrem hart in den Höhen und knallig in den Tiefen. Sehr wichtig, aber leider oft vergessen ist die Kontrole der linken Hand, weil zu wenig kraftvolles "Gegenhalten" ("Greifen" triffts irgendwie nicht...) in den Lagen zum Jaulen führt, was natürlich nicht klingt.
Genug davon, im Grunde ist jede Beschreibung des "Slaps" dummes Zeug, die Übung und das eigene Training machts. Witzig wirds eigentlich erst viel später...
Hoffe geholfen haben zu können...
Michael"Ted"Harbeck (Rockabilly Mafia)
Andre Neumann Profilseite von , 10.06.2004, 14:27:41
Hallo Ted Harbeck
Wusste garnicht das es ein Video vom Bassisten von High Noon gibt. Kann man doch stimmt nur in USA kaufen oder?
Wenn nicht könnten sie mir eine Adresse sagen wo mans bestellen kann? Hab nur das von Lee Rocker aber daraus wird man nicht schlau weils schlecht gemacht ist.
Ted Harbeck Profilseite von , 15.06.2004, 14:44:10
Guten Tach Herr Neumann,
leider checke ich diese Seite nur sporadisch, deshalb erst jetzt die Antwort:
Das Video Slap Bass - The Ungentle Art von Mark Rubin und Kevin Smith ist herausgekommen bei Ridge Runner Videos, 84 York Creek Drive, Driftwood, Texas 78619 USA. Ein Kleber auf der Packung nennt auch den Importeur, natürlich ist es Goofin around oy, Box 73, 00581 Helsinki, Finland. Ich habe keine Ahnung, ob das Ding noch erhältlich ist, damals habe ich das Teil einfach über Andy Widders RockinRollin Products bestellt. Dies ist sicher die zunächst am meisten Erfolg versprechende Adresse. Er ist unter gleichem Namen im Netz. Das Video ist m.E. das einzig ernstzunehmende zum Thema. Viel Glück.
Ted Harbeck
Didi Beck Profilseite von , 28.06.2004, 01:05:30
Hallo Miteinander, das Video von dem ihr hier sprecht habe ich vor kurzem bei Amazon in einer Version für hiesige Videorekorder gesehen, denn das Original lief, soweit mir bekannt nur auf dem amerikanischen Videosystemen. Ist auf jeden fall ein super Unterrichtsvideo, das sehr zu empfehlen ist, obwohl ich festgestellt habe, das es für vollkommene Anfänger ein wenig schwierig ist. leider sind für ebenjene auch keine Noten beigefügt. Das Lee Rocker-Video macht zwar dem Fan Spaß, aber der Lerneffekt ist doch meiner meinung nach sehr gering, da kaum etwas erklärt wird. Am Besten geht man ohnehin auf ein Konzert einer Rockabilly oder R'n'R- Band, und löchert den Bassisten.
Didi Beck Profilseite von , 06.07.2004, 14:04:25
Das Video gibt es im Moment übrigens auch bei folgendem Shop: http://shop.rockin-rollin.de/ Didi Beck
martin Profilseite von , 31.07.2004, 20:20:37
Übung macht den Meister! www.psycho-billy.de
Andre Neumann Profilseite von , 31.08.2004, 21:58:29
Hallo Zusammen!

Ja das Video hab ich auch schon bei Amazon entdeckt.
Mal sehen wie lang die brauchen das zu liefern.

Geht mir auch nur darum das ich noch ne Technik lerne (sehe) die ich vielleicht noch nicht kenne.
Es geht mir auch nicht darum wie ein Weltmeiseter like Kim Nekroman oder andere, auf dem Ding rumzuwedel, das können viele, meiner Meinung nach ist man nicht unbedingt gut nur weil man schnell ist. Sauber Spielen und "Tricky" das ist das was viele nicht beherschen.

Ich denke mal bei mir gehts schon ganz gut.

Triple It 16tel(Heist das so?)gehen schon
sehr schnell von der Hand.

Nach einer Stunde bei Micha Frick sieht man leider immerwieder wie langsam man doch eigentlich ist. ;)

Ma mal sehen mit dem Video bis wieder Geld auf dem Konto ist.

Gruss Andre
der "DUDE" Profilseite von , 06.01.2005, 04:01:02
wow, du bist ja echt gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Didi beck Profilseite von , 07.10.2004, 09:12:58
Hallo Big Four, zur Information, falls es dich (oder sonst jemanden) interessiert: ich gebe am 7.11 in 69190 Walldorf einen Workshop zum Thema Kontrabass/Slapbass. Nähere Informationen findet man unter www.weekender-walldorf.de , oder telefonisch: 06227-381961. Viele Grüße Didi
Hermann Lücking Profilseite von , 20.01.2005, 20:32:34
Hi Didi,habe gerade erst gelesen dass Du auch Worshops gibst. Würde mich freuen mal davon zu erfahren. Habe von meinem Leihbass die Schnauze voll. Weißt Du jemanden der einen Kontrabaß verkauft. Benutzt Du nur Vollholzbässe oder spielst Du auch mit Sperrholz?? mfg Hermann
bchr Profilseite von , 18.11.2004, 11:16:17
Hallo zusammen,
ich suche das Video "Slap Bass - the ungentle Art" als DVD oder MPG. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank, Bernd
Neuester Beitrag Hermann Lücking Profilseite von , 02.02.2005, 19:48:32
Habe das Video Slap Bass-- the ungentle Art gefunden!!
MailorderMusic.de-- kostet 29.95€
Suche Darm-E Saite <Zurück zur Liste> Gedicht

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.