GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Moderne Musik <

Bogen für den Kontrabass

> Variable Saitenhalter

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

lukas Profilseite von , 07.04.2004, 12:11:06
Bogen für den Kontrabass
Hi Forum

Ich möchte mir gerne einen Bogen kaufen, doch hauptsächlich werde ich die pizzicato technik benutzen, da ich mich auf jazz fixieren möchte. nun habe ich mri gedacht um die erfahrugn zu machen, und um auch einige schön gestrichene töne zu machen wär ein bogen nicht schlehct. doch ich hab irgendwie den eindruck, dass das eine halbe wissenschaft ist mit den bögen und vorallem sind die so teuer.
was gibt es denn so an bögen warauf muss ich achten ?
und kennt jemand evlt. einen ort wo man nen günstigen bogen bekommt ?

gruss lukas
steve Profilseite von , 07.04.2004, 21:35:45
gute Bögen gibt es bei Dörfler in Bubenreuth (vgl. web Seite) in allen Preisklassen - lass dich nicht "fixieren"
Frank W. Profilseite von , 08.04.2004, 13:20:16
Hallo Lukas, habe im Forum schon öfter von meinem günstigen chinesischen Bogen berichtet. Er ist aus Manilkara-Kauki Holz (oder so ähnlich; soll Fernambukholz ähnlich sein)und hat so um die 200€ gekostet. Mein Urteil: bin sehr zufrieden und mein Lehrer meint auch das der Bogen für das Geld wirklich OK ist. Zu beziehen sind die chinesischen Bögen wohl auch über Herrn Windelband (www.suennenblink.de). Sonst kann ich dir auf Anfrage auch mailen wo ich ihne gekauft habe aber der service war so schlecht das ich das nicht weiterempfehlen möchte. Bis dann Frank
Markus A. Profilseite von , 10.04.2004, 21:01:46
Hallo,

noch eine kurze Anmerkung zu Dörfler. Ich habe auch schon versucht, einen Bogen direkt über die Firma Dörfler in Bubenreuth zu beziehen, nur leider kann man die Bögen nicht vorher ausprobieren. D.h. wie gesehen, so gekauft. Ich denke aber daß es wichtig ist einen Vergleich zu haben und sich dann für den richtigen/besseren Bogen zu entscheiden.
Gruß, Markus
Michael Schneider Profilseite von , 25.05.2004, 19:16:04
Hallo Lukas,
wenn du totaler Anfänger bist, dann könntest du auch mit einem französischen Bogen beginnen. Es gibt sehr gute chinesische Bögen für das gleiche Geld als Carbonbogen, die ziehen einen tollen Ton.LG Michael
Neuester Beitrag Michael Schneider Profilseite von , 01.06.2004, 11:27:51
Hallo Lukas,
es gibt auch Glasfiberbögen, die sofort einen sehr schönen Ton ziehen, da mußt du für einen Vollholzbogen schon eine Menge Geld hinlegen. LG Michael Schneider
Moderne Musik <Zurück zur Liste> Variable Saitenhalter

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.07.2019, 18:58:58.