GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Nat King Cole - Candy <

tiefe H-Saite

> Suche Rat: KB - Mikro- Verstärker- Box

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Stimmen & Stimmungen

Bassmanstef Profilseite von Bassmanstef, 21.06.2007, 20:39:41
tiefe H-Saite

Hallo Basser,

ich beschäfftige mich immer noch mit dem Thema auf nen Kontrabass ne tiefe H-Saite aufzuspannen und dann die E, A, D - Saiten und die G-Saite wegzulassen.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht. Hat jemadn noch ne tiefe H-Saite die er nicht mehr braucht und die er veilleicht günstig abgeben könnte ?

Wie sind eure Erfahrungen damit ?

 

Bassige Grüße Bassmanstef

 

 

 

 

der_philharmoniker Profilseite von der_philharmoniker, 08.07.2007, 23:21:40
Lieber Bassmanstef,
statt mir Gedanken darüber zu machen, wie man auf einem Kontrabass auf nur einer Saite spielen kann oder könnte, kann man sich auch Gedanken über den richtigen Gebrauch der deutschen Rechtschreibung machen. Dies wäre sicherlich sinnvoller als einen Kontrabass zu amputieren.
Mit sbassigen Grüßen
der_philharmoniker
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 09.07.2007, 10:05:08

lieber philharmoniker,

falls du wirklich ein solcher bist, hast du mit diesem beitrag m.e. das sozialprestige deines berufes nicht sonderlich gefördert.

das hilft auch das "s" vor "bassigen" wenig.

viel spaß im elfenbeiturm wünscht

bassist14

(ehemaliger philharmoniker)

Bassfron Profilseite von Bassfron, 08.07.2007, 23:32:07

sehr hilfreicher Beitrag! ich glaube es weiß doch jeder was er meint und dies ist das Wichtigste. Habe leider keine Erfahrung damit nur frage ich mich was es bringen soll eine tiefe h-Saite aufzuziehen. Bringt doch mehr oder weniger nur im Orchester was und dann braucht man auch eine G-Saite.

alekskull Profilseite von , 09.07.2007, 10:08:27
ALso so langsam wird es echt ätzend, das hier Teilnehmer wegen ihrer Rechtschreibung solche Kommentare bekommen!
Der Kollege will die H-Saite auf E Stimmen, E auf A, A auf D und das D auf G. Also hätte er ja wieder einen Satz in EADG Stimmung aufgezogen und nicht seinen Bass amputiert oder sonst was.
Sinn des ganzen dürfte sein, fingerfreundliche Saiten zum Slappen zu bekommen. Da gibt es bessere Möglichkeiten, falls das so sein sollte.
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 09.07.2007, 10:50:13

hallo aleksull

 

da bin ich mir nicht so sicher wie finger/bassfreundlich es wäre die saiten eine quarte hoch zu stimmen...

ich vermute eher das bassmannstef einfach eine HEAD stimmung haben will, im ebass-bereich ist das je nach stilrichtung eine gängige praxis.

aber vielleicht äußert sich bassmannstef ja noch mal selbst

alekskull Profilseite von , 09.07.2007, 11:49:11
Sorry, mein Fehler. War wohl noch zu negativ gestimmt wg. der Rechtschreib-Belehrung um das Posting gründlich zu lesen.
jonas Lohse Profilseite von , 09.07.2007, 11:01:28
Wenn man ihn wörtlich nimmt, möchte Bassmanstef außer der H-Saite alle anderen Saiten weglassen ... ?!? Ich fürchte, Bassmanstef muss das nochmal präzisieren, das Vorhaben bleibt doch reichlich unklar.
Jörn Profilseite von , 09.07.2007, 11:33:38
Ich selbst habe noch keine alternativen Stimmungen ausprobiert. Es gibt in Berlin einen Bassisten, der die E-Saite immer auf D stimmt und dann eine gemischte Stimmung hat (Quinte-Quarte-Quarte). Vielleicht kannst Du das auch mal testen.
Viele Grüße
Jörn
Sascha Profilseite von , 09.07.2007, 11:42:08
Hallo,

Er will, wie Bassist14 sagt, HEAD Stimmung haben. Seine unklare Forulierung kann ich mir so erklären, dass er betonen wollte, dass E A D dann jeweils eine Stelle weiter rutschen.
also H aufspannen, dann E A D dazu. um missverständissen vorzubeugen dann noch hinzugefügt: G Saite bleibt weg (->es handelt sich um einen 4-Saiter)

Erfahrungen habe ich mit dieser Vorgangsweise nur am e-Bass gemacht, und bin auch recht zufrieden.
Allerdings befürchte ich, dass diese Erfahrungen nicht ohne weiteres auf den Kontrabass umzudeuten sind.
Da ich persönlich noch nicht einmal erwähnenswerte Erfahrungen mit 5-Saitigen Kontrabässen habe, möchte ich keine spekulationen über die auswirkungen des veränderten Druckes auf die Decke bei 4-saitigen Instrumenten auf die Formung solch tiefer Klangregister anstellen.

Und um noch auf unseren geschätzten Herrn der_philharmoniker einzugehen: bevor man auf der rechtschreibung anderer Leute rumhackt, sollte man sich vielleicht selbst darum kümmern, die Sprache zu beherrschen und nicht irgendwelche Begriffe zu benutzen, deren Bedeutung man nicht kennt. Selbst wenn man Bassmanstefs Post so interpretiert, dass er nur eine H Saite aufziehen möchte, ist die Kontrabass-amputation kein passender Terminus. Man könnte höchstens davon reden, die Saiten zu amputieren, aber darum geht es hier sowieso nicht!;-)

euch allen eine schöne Woche!
Grüße,
Sascha
Langisch Profilseite von Langisch, 09.07.2007, 12:00:25

Ich habs eigentlich genau so verstanden, daß Baßmanstef die "unteren 4 Saiten" eines 5-Saiters auf nem 4-Saiter applizieren will.

Das dürfte technisch kein Problem darstellen, da ja die Menge der gespannten Saiten sich nicht ändert, und der Anpreßdruck einer Sub-H nicht überproportional anders ist als bei einer der übrigen Saiten. Bei einer eingeschalteten C-Extension hat man ja auch den Anpreßdruck einer schwingenden C-Saite auf der Decke, und es zerreißt da keinen Baß.

Für mich wären einzig und allein klangliche Aspekte entscheidend. Ich stell mir das Ergebnis als eher dumpf klingend vor, weil die Obertöne der hohen Saiten beim Klang automatisch weniger vorhanden sind. Weiterhin wird es  dann nötig sein, die hohen Lagen, die ja auch vorkommen, nur auf der D-Saite zu spielen, was vom Klangcharakter auch eher abgedunkelt klingt.

Im klassischen Bereich werden aber gerade die hohen Partien in der Baßlinie verwendet, wenn die klangliche Linie genau gezeichnet werden soll, und dann wäre es vom klang eben nicht so toll, die auf der D-Saite zu machen.

Wenn der Kollege aber grundsätzlich im tiefen Register zu Haus ist, nun gut, warum nicht?

Ich selber plane übrigens, bei einem Einsatz mit nem Streichquintett Mal mit der Stimmung C1-A1-D-G zu experimentieren, um dei volle Oktave bereit zu haben, ohne einen 5-Saiter nehmen zu müssen, der alle Kammermusikpartner wegfönt. Mal kucken, wie das wird.

Bassmanstef Profilseite von Bassmanstef, 09.07.2007, 15:35:04

Hallo,

 

da habe ich mich wohl schlecht ausgedrückt.

 

Zeil ist es einen Kontrabass zu haben der B E A D gestimmt ist. Die Saiten sollen allerdings schon noch was Zug haben. Ich habe versucht nen normalen Satz einfach so weit runter zu stimmen. Die Spannung der Saiten war dann logischerweise viel geringer und dadurch auch der Ton viel weniger differenziert.

Ich suche also Siaten die man so stimmen kann und die dann trotzdem noch klingen.

 

Gruß Bassmanstef

Langisch Profilseite von Langisch, 09.07.2007, 17:09:19

Hoi Stef,

dazu kann ich Dir nur sagen, daß jede Saite, egal welchen Herstellers, bei einem Runterstimmen um ne Quarte elend schlabbern wird. Das klingt nicht mehr, hat keine Substanz, und die Saiten schlagen teilweise aneinander an.

Es ist doch wesentlich sinnvoller, sich zusätzlich eine H5-Saite zu kaufen, und die dann entsprechend als unterste Saite zu nehmen, und die E, A und D jeweils einen Platz nach oben zu versetzen. Wieso willst Du denn partout das Runterstimmen probieren?

Bassmanstef Profilseite von Bassmanstef, 09.07.2007, 18:04:13

Hi Langisch,

das mit ner H5 Saite zu kaufen hab ich mir auch schon überlegt. Am besen kaufe ich mir wohl nen 5 Saiter-Satz und laß die G-Saite weg.

Ich brauch eben genau diese Stimmung. Ich hab die Programm vorher mit nem 5-Saiter E-Bas gespielt und da kam die H-Saite derart oft zum Einsatz, das ich darauf einfach nicht verzichten kann.

Vielen Dank für eure Ratschläge

 

Bassmanstef

 

 

maddin Profilseite von maddin, 09.07.2007, 18:12:45

Moin Bassmannstef....das is ja auch ne goile Sache so tief zu spielen.Ich spiel ja in DGCF..was auch schön is...werd ich fast neidisch..lass die anderen man "Cello" spielen!

Schöne Grüße...maddin.

Jonas Lohse Profilseite von , 09.07.2007, 18:28:16
Willst Du streichen oder zupfen? Eine tiefe H-Saite ist schon reichlich schlabberig, da kommt wenn Du Pech hast nicht viel raus aus deinem Bass. Plötzlicher Druckabfall sozusagen. Musste ausprobieren, kommt wie immer auf den Bass an. Gestrichen ist es aber nicht ganz so dramatisch wie gezupft.
Nat King Cole - Candy <Zurück zur Liste> Suche Rat: KB - Mikro- Verstärker- Box

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.10.2019, 16:55:47.