GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Problem Wohnung <

straßen-combo ac/dc

> schertler stat b

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

sabine Profilseite von , 12.04.2007, 22:53:48
straßen-combo ac/dc
hallo, ich spiele seit einiger zeit mit 3 saxophonen und ner e-gitarre mit nem KB unter anderem auf der straße. da die herrschaften immer verwöhnter werden (vielleicht hören sie auch nur zunehmend schlechter) wünschen sie sich, dass ich mich nun auch auf der straße verstärke. ich habe zwar einen verstärker, der nen akku hat, aber der wiegt auch fast 20 kilo. die leichten akku-combos geben oft schon nach einer halben stunde auf. meine frage: wer kennt einen guten (o.k. eher laut und leistungsstark als schöner klang!) akkuverstärker? weniger als 10 kilo? mehr als 30 watten? ich bitte um empfehlungen. lieben gruß, sabine
jonas Lohse Profilseite von , 13.04.2007, 00:37:33
PJB (Phil Jones Bass) Briefcase.
hanz Profilseite von , 17.04.2007, 00:54:46
Verstärker haben auf der Straße nix zu suchen!!! (1. andere wollen auch spielen 2. überhaupt).
kontrakroet Profilseite von , 17.04.2007, 14:55:04

Hallo,

mach Dir doch keinen Steß mit Amp schleppen. Sollen die anderen eben leiser spielen !!

Bin schon lange daran rein akustisch in einer Swingband zu bestehen. Es funktioniert - habe  noch nicht die entgültige Lösung, bin aber glaube ich auf einer heißen Spur !! In den 30er Jahren haben die Basser auch ohne Verstärker in Big Bands gespielt.

Grüße

astro Profilseite von , 17.04.2007, 16:48:15
Die Lösung in den 30ern:
Den Stachel in den Holzboden rammen (auf der Straße eher schlecht),
möglichst in der Raumecke stehen (auf der Straße bedingt möglich),
hohe Saitenlage für viel Laitstärke und nicht zuletzt: slappen! ;-)
Ceperito Profilseite von Ceperito, 17.04.2007, 17:06:40

Zusatz zur "Lösung in den 30ern":

Darmsaiten (G & D blank, A & E mit Rund- oder Flachdraht besponnen), hoher Steg bzw. großer Knickwinkel der Saiten am Steg. Es erscheint widersprüchlich, aber Darmsaiten setzen sich, obwohl die Saitenspannung geringer ist, unverstärkt erheblich besser durch, als Stahlsaiten. Und wenn´s möglich ist, mit dem Bass  in die Nähe einer Wand, dann hörst Du Dich selbst besser, das hilft bei der Intonation.

bassatuba Profilseite von bassatuba, 17.04.2007, 18:13:01

Hallo
Crate Bass Bus TBX50, überall wo kein Stromanschluss ist zeigt dieser Amp Power und Ausdauer (Bleiakku). Nachteil: über 10 kg. Ich nehme ihn jeweils auf einem Einkaufswagen mit. Er ist so rubust gebaut, dass ich ihn schon ohne Bedenken ausgeliegen habe.
www.crateamps.com/html/product.cfm?pid=16
Grüsse

Neuester Beitrag sabine Profilseite von , 20.04.2007, 10:24:14
hallo, danke für eure tips! ich habe mich entschieden, erst mal den PJB zu erwerben und zu spielen, da mein alter combo gerade den geist aufgibt, scheint es eine gute lösung für beide einsatzbereiche zu sein. wenn ich keine lust zum schleppen habe, werden die anderen halt tatsächlich leiser spielen müssen und auch slappen übe ich fleißig, es passt nicht immer zum stil der musik, aber wo's geht...
Problem Wohnung <Zurück zur Liste> schertler stat b

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.