GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Klang- und Dynamikprobleme EUB arco <

markbass

> Basskauf im Ausland - Steuern/Zoll

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

mirco Profilseite von , 04.02.2007, 14:08:03
markbass
hey servus leute !

hat eigentlich jemand den ac101 schonmal getestet ? ich finde den interessant, weil er zweikanalig ist. piezo,.../mic eingang (hat sogar hinten nochmal einen eingang) allgemein was denkt ihr über markbass ?

gruss mirco
berni Profilseite von , 05.02.2007, 08:00:52
habe bisher nur e-bass erfahrung mit markbass gemacht:

zusammengefasst:
klein, handlich, leicht, günstig und klanglich sehr gut...

war sehr angetan von dem teil. im direktvergleich mit einen eden-topteil ist es natürlich 2ter aber dazwischen liegen auch glaub ich 1000 eier preisdifferenz.
Maddin Profilseite von , 07.02.2007, 13:27:44
Hey Folks!

Ich finde diesen kleinen von Markbass klasse.Super zu transportieren und klasse Klang und Headroom für E und Kontra!Man kann sogar ne zweite 8Ohm Box anschließen und holt noch mehr raus.Kann die von Eden empfehlen..färbt warm und schön im Klang."Wenn dir was gefällt und du willst das machen...koofen!"
christoph reisdorf Profilseite von , 07.02.2007, 16:00:05
Hi Mirco,

ich spiele seit einiger Zeit einen Markbass LMK ( 500 Watt an 4 Ohm, voll 2-kanalig sonst identisch mit dem Little Mark 2 ) mit einer Markbass 121 H. Der Klang ist sicher nicht zu 100 % neutral, denn dafür schiebt mir der kleine Zwerg etwas zuviel Bässe raus, was ich aber keinesfalls unangenehm finde. Dann ist es wirklich erstaunlich, wie laut dieser Amp und diese Box sein können, und das ohne die Spur von Verzerrung.

Der Hochtöner ist evtl. erwähnenswert, weil es kein Piezo, sondern ein HF-Horn ist ( in der Variante 121 H ). Das Horn ist stufenlos regelbar, und produziert für meine Ohren recht seidige Höhen.

Beim Amp ist der VLE ( Vinatage Loudspeaker Emulation ? )Regler eine prima Erfindung - er nimmt stufenlos die Höhen aus dem Klangbild. Das ermöglicht eine sehr feine Regelung der aus meiner Sicht kritischen hohen Frequenzen, die sich bei mir mit anderen Amps immer irgendwo zwischen ganz weggeregelt und zu kratzig bewegten.

Das wohl bei früheren Serien problematische Lüftergeräusch ist übrigens bei meinem Amp gelöst. Der Lüfter ist zwar zu hören, aber so dezent, dass das nicht einmal im Studio stören würde.

Die Vorstufe scheint recht sensibel ausgelegt zu sein, denn mit meinem Shadow SH951 beginnt bei einer Gainstellung von unter der Hälfte bereits das Übersteuerungslämpchen zu Leuchten an.

Und noch ein technisches Schmankerl - Die Kanäle 1 und 2 lassen sich entweder mit 2 Instrumenten abwechselnd oder gleichzeitig ansteuern, es ist aber auch möglich ein Instrument in den Master-Input zu stecken, um das Signal dann wahlweise über den Kanal 1 oder 2 laufen zu lassen, was ja z.B. eine geniale Lösung für gestrichene bzw. gezupfte Passagen bei unterschiedlicher Soundeinstellung wäre ( nicht für mich, denn vor dem Bogen habe ich Angst...).

Es gab aber gerade auch im Forum einen Beitrag, wo ein Kollege entsetzt vom schlechten Sound von Markbass war...

Für mich ist das ein Traum - 2,7 Kg Amp mit 500 Watt und 2 echten Kanälen für Ebass und Kontrabass mit mitgeliefertem Minirucksack auf dem Rücken, an der einen Hand die nicht ganz so leichte 12er Box mit 400 Watt Leistung und rund 12 Kg. Da passt der Bass noch an die zweite Hand...

Ich habe auch diverse andere Boxen zusätzlich zu der 12er an den Verstärker gehängt, von einer 2*12 über eine 4*10 bis hin zu einer 18er. Alles kein Problem. Der kleine Amp kommt auch mit richtig grossen und leistungsstarken Boxen prima klar.

Den AC101 habe ich nur mit einer Westerngitarre gehört, und gebe mal unkommentiert das Urteil meines Musikhändlers aus dem Ruhrgebiet wieder: "Der kann nix".

P.S.: Nachteile gibt es auch: Auf die bestellte Box habe ich 3 Monate gewartet. MarkBass kombiniert keinen Combo mit dem LMK-Topteil. Das ist nur einzeln zu kaufen, obwohl es in jeden Combo reinpassen würde - schade.

MfG,
Christoph
Samy Profilseite von Samy, 07.02.2007, 16:02:10
Ich habe Markbass schon seit einiger Zeit nicht mehr probiert.. aber auf Deinen Hinweis hin habe ich mir mal Infos über den AC101 angeschaut ...klingt wirklich ganz interessant, auch wenn es eigentlich  "nur" ein Akustikgitarren-Amp sein soll  leider finde ich keine konkreten Daten z.B. über die Eingangsimpedanz des Piezo-Eingangs usw... fände ich schon hilfreich, um einfach zu schauen, was da so "drin" steckt
Der Grund, weshalb ich Markbass seite längerem nicht mehr getestet habe, waren die ziemlich nervigen durchlaufenden Lüfter, die zumindest in den ersten Modellen verbaut wurden. Und darüber hinaus hat mir der Grundsound nicht so wirklich gefallen. Er klang in meinen Ohren immer ein wenig "künstlich" und "aufgeblasen"... aber vielleicht hat sich das ja alles geändert und der neue Combo ist der "Geheim-Tipp"... trotzdem glaub ich nicht, dass ich mein Eden-Top und meine Glokla-Box dagegen eintauschen werde
Neuester Beitrag kontrakroet Profilseite von , 03.03.2007, 19:37:34

Hallo,

die Eingangsimpedanz ist laut User Manual am CH1 = 500 Kohm und CH2 = 3,3 Kohm.

Gruß,Alwin

 

Klang- und Dynamikprobleme EUB arco <Zurück zur Liste> Basskauf im Ausland - Steuern/Zoll

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 18.10.2019, 18:30:52.