GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

dragonetti bow <

Was spricht gegen einen 4/4 Baß ?

> Mensur

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

CharlieMingus Profilseite von CharlieMingus, 29.01.2007, 13:45:41
Was spricht gegen einen 4/4 Baß ?
Die Frage: Warum sollte man keinen 4/4 Baß kaufen? Was spricht dagegen?
bassogrosso Profilseite von bassogrosso, 29.01.2007, 14:35:41
Gar nix - wenn du über die entsprechende Körper- und Handgröße verfügst.
Dann musst du nur noch einen finden - die sind natürlich eher selten...
jazzbass Profilseite von jazzbass, 29.01.2007, 14:38:47
ein 3/4 Bass.
Ceperito Profilseite von Ceperito, 29.01.2007, 15:33:19
Ich spiele einen vollmassiven 4/4 Bass mit einer 5/4 Mensur (112,5cm) bei einer Körpergröße von 1,80m.
Vorher hatte ich einen 3/4 Bass.

Nachteile: Mein 4/4 Bass ist schwerer
- bezogen auf das Gewicht
- zu transportieren (Größe & Gewicht).
- zu greifen (lange Mensur).

Vorteile: Mein 4/4 Bass ist lauter.
Damit ist er leichter
- zu pizzen (viel Lautstärke bei wenig Kraftaufwand der rechten Hand).
- zu streichen (viel Klang bei wenig Bogendruck).

...Die Klangmodulation fällt mir leichter.
...Ich höre mich besser, wenn ich mit anderen spiele.

Liebe Grüße von
Jan
Co Profilseite von Co, 30.01.2007, 08:48:05
Es gibt ja auch Bässe mit 3/4 Mensur, aber größerem Korpus. Meiner z.B. geht nur in eine 4/4 Hülle rein, hat aber trotzdem nur eine 104er Mensur. Spielt sich ganz normal hat aber nen extremen Wums.
Du beziehst Dich mit deiner Frage aber warscheinlich auf die Mensur, also denke ich, dass jeder so eine Obergrenze hat, was die Mensur angeht, nach der es sich nicht mehr angenehm spielt. Man kann sich aber bestimmt auch umstellen. Wenn ich einen Bass mit einer sagen wir mal 111er Mensur gefunden hätte, ohne den ich nicht mehr ruhig schlafen hätte können, hätte ich ihn wohl genommen, auch wenn ich mir dann in den tiefen Lagen was einfallen lassen müsste.
Dusan Profilseite von , 30.01.2007, 12:20:25
Auf einem 4/4 kannst du vielleicht nicht so doll herumturnen wie ein Scott Lafaro, Eddie Gomez oder Miroslav Vitus, doch da du dich Mingus nennst, willst du das wahrscheinlich auch nicht. Dafür kriegst du aus einem 4/4 mehr Tiefe und mehr Ausdruck heraus.
Doch generell solltest du dir diese Frage gar nicht stellen. Mit einem Kontrabass ist es so ähnlich wie mit einer Frau (bzw. Mann): Du triffst sie (oder ihn), lernst sie kennen (oder ihn) und verfällst ihr (ihm). Und dann stellst du dir nicht diese blöde Frage, ist sie (er) nun zu gross oder zu klein.
Albbass Profilseite von Albbass, 02.02.2007, 01:58:02

Gegen einen 4/4 Bass spricht überhaupt nichts.

Bei den Bässen ist es doch so, dass die Bezeichnung 3/4 oder 4/4 überhaupt nichts aussagt über Klang, Mensur. Spielbarkeit, Ton, Volumen etc. Viel entscheidender ist die Form des Instrumentes, der Verlauf der oberen Zargen, die Saitenhöhe, die Länge der schwingenden Saite, wie das Instrument sich spielen lässt.

 Das ist doch das Schöne am Kontrabass, dass alles noch nicht so starr geregelt ist,  dass Du noch selbst ausprobieren kannst, was zu Dir passt. Das Angebot an Bässen ist riesig gross, Du musst nur selbst wissen,. was Du spielen willst, wieviel Du investieren kannst unbd etwas Zeit haben und offene Augen, dann findest das Inastrument, welches wirklich zu Dir passt.

 

 

potty-kbs Profilseite von , 02.02.2007, 15:00:57
Hallo Charlie,
ich finde das ein 4/4 Kontrabass einfach her muß ab einer Körpergröße von ca. 190 cm.

Ein 7/8 geht aber auch sehr gut.

Wenn Du deutlich unter den 190 cm liegst würde ich nur einen 3/4 Kontrabass in Betracht ziehen.
Da hilft nur ausprobieren. Fahr ins nächstgelegene Fachgeschäft.

Viele Grüße

potty
Neuester Beitrag der_philharmoniker Profilseite von der_philharmoniker, 03.02.2007, 15:50:25
Hallo Charlie, Gegen einen 4/4 Bass spricht grundsätzlich nichts. Es ist auch keine Frage der Hand- oder Körpergröße. Man muß sich nur darüber im Klaren sein, die meisten 4/4 Bässe sind Fünfsaiter. Die H-Saite (welche oft auf C gestimmt wird) ist natürlich noch stärker als eine E-Saite. Die fünfsaitigen Kontrabässe sind die idealen Orchesterbässe, durch ihren größeren Korpus (Klangkörper) sind sie wesentlich tragfähiger als 3/4 Bässe ( Viersaiter).
Es gibt aber auch 4/4 Kontrabässe als Viersaiter, z.B. Meyer- Bässe aus Markneukirchen.
Abschließend kann und muß man sagen, für oder gegen 4/4 Kontrabässe sprechen in erster Linie der Anschaffungspreis und der Verwendungszweck (Musikschulausbildung oder Operndienst, Jazzband oder Kammermusik,Soloinstrument oder Orchesterbass usw.) Mit bassistischen Grüßen der_philharmoniker
dragonetti bow <Zurück zur Liste> Mensur

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.10.2019, 21:02:01.