GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Betrug auf GEBA? <

Bass auf einem Ständer spielen

> Saiten Suche: ähnlich Spirocore mittel, aber etwas angenehmer

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

muschelschubser Profilseite von muschelschubser, 08.11.2017, 13:40:35
Bass auf einem Ständer spielen

Hallo Bassisten,

es klingt vielleicht erstmal komisch, aber hat jemand von Euch Erfahrung damit, den Bass auf einem Ständer zu spielen? (Oder gibt es diesen Thread schon irgendwo?)

Ich spiele in eine Folkband und - Achtung Gemeinheit! - da kommts nicht so auf obergenaue Instrumentenhaltung an. Habe eher das Problem, dass die Handhabung bei Konzerten schwierig ist, da ich immer, teilweise auch während der Stücke, zwischen Geige und Bass wechseln muss. Das wird immer so ein rumgehieve und ein Ständer, aus dem man den Bass erst rausheben muss und nachher wieder reinfummeln, geht garnicht. Bin deshalb dazu übergegangen, den Bass mit der Zarge auf einen Stuhl zu klemmen, wovon man ihn nur aufnehmen muss. Aber sehr sicher kommt mir das nicht vor... habe immer 'n bisschen Angst dass er die Balance verliert und vom Stühlchen kippt.

Jetzt dachte ich, es wäre sehr komfortabel, wenn er einfach in der Neigung so stehenbleiben würde, wie ich ihn spiele. Hat jemand Erfahrung damit?

Freue mich über Antworten. Viele Grüße Daniela

Uli Profilseite von Uli, 08.11.2017, 15:41:30

Ja, ich habe das schon mal mit gezupften Bass im K&M Ständer gemacht. Ging ganz gut. Der Grund war extreme Beengtheit auf der Bühne. Ansich nehme ich den K&M Ständer aber überhaupt nicht gerne, weil es immer ein Zufallstreffer ist, den Stachel in das Schälchen zu bekommen- das kann ich bei wenige Zentimeter ausgezogenem Stachel nämlich nicht sehen.

Grüße, Uli

Quenoil Profilseite von Quenoil, 08.11.2017, 19:18:33

Nimm doch den Hercules-Ständer oder gleich einen EUB den man festschrauben kann.

Dantschge Profilseite von Dantschge, 14.11.2017, 14:21:21

Hallo,

sehr gute Empfehlung, der ich mich nur anschließen kann. Ich hab einen NS-Design-EUB, der auf einem stabilen Dreibein-Gestell montiert wird. Ich genieße es, nach dem Stück einfach vom EUB weggehen zu können, ohne ihn irgendwo ablegen zu müssen. Der Hercules-Ständer ist für Bassisten geeignet, die zum Spielen den Stachel relativ wenig ausziehen müssen, weil sie eher klein gewachsen sind, so wie ich. Man kann den Bass einfach in den Hercules-Ständer lehnen, ohne den Stachel auszufahren und problemlos damit spielen, während der im Ständer lehnt. Ein kleiner beweglicher Haken am hinteren Ende ermöglicht noch die sichere Ablage bzw. das Hinhängen des Bogens, wenn er nicht gebraucht wird. Ich persönlich bevorzuge für alle Musikrichtungen, die nicht Volksmusik oder Klassik sind, den EUB, weil ich auch noch der Tontechniker der Band bin und deshalb das Auto immer mit der PA schon gut gefüllt ist, sodass ein ganzer Kontrabass gar keinen Platz mehr hätte.

Viel Spaß auf der Bühne wünscht

Dantschge

MadJazzMorales Profilseite von MadJazzMorales, 15.11.2017, 07:46:05

Ich habe u.a. auch den Hercules Ständer. Da ich mir einen Holz-Stachel im Kontrabass-atelier vom Jonas hab maßschneidern lassen, passte der Ständer nicht mehr richtig. Ich habe kurzerhand die Auflagen höher gesetzt. geht ganz einfach mit 4 Bohrungen. Passt jetzt auch optimal für mich mit Gardemaß. (184)

jlohse Profilseite von jlohse, 14.11.2017, 20:09:42

Vielleicht ist ja ein Ständer wie der "Bassbar" auch eine Lösung, das liegt der Bass so "halbhoch" griffbereit: bassbar

Neuester Beitrag muschelschubser Profilseite von muschelschubser, 16.11.2017, 15:26:02

Hi,

vielen Dank an alle!

Der Herkulesständer ist, glaube ich, genau richtig. Müsste mir zwar noch ein kleines Podest bauen, aber sollte ja nicht so schwer sein. Hatte ja schon fast damit gerechnet, dass man so einen ganzen Ständer bauen muss...

K&S Ständer: genau! Die Tellerchen sind soo schwer zu treffen. Blöde Methode. Naja, wenn der Bass darin stehen bleibt, wär es ja zu überlegen. Allerdings steht er dann 100% aufrecht und nicht in einer bequemen Spielposition. Das wäre beim Herkulesständer nicht so ein Problem, da kann mann den Bass wenigstens in der Längsachse neigen.

Bassbar: auch nicht schlecht. Aber charmanter ist, wenn der Bass einfach stehen bleiben darf.

Grüße an alle

Daniela

 

 

Betrug auf GEBA? <Zurück zur Liste> Saiten Suche: ähnlich Spirocore mittel, aber etwas angenehmer

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2017, 13:09:47.