GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Klebereste auf dem Instrument <

Betrug auf GEBA?

> Sehr fragwürdige eBay-Auktion

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Baumkruste Profilseite von Baumkruste, 06.01.2017, 19:55:06
Betrug auf GEBA?

Liebe Gemeinde,

heute erreichte mich eine Mail von einem potentiellen Kaufinteressenten meines Basses, der hier auf dem Marktplatz zum Verkauf steht:

 

--------- Anfang der Mail -----------

Bonjour
Je viens de voir votre annonce et je suis bien intéressé pour l'achat:

>>> dann zitiert er meine komplette Anzeige <<<

Veuillez me faire parvenir des photos si possibles.
Dans l'attente de votre réponse.
Cordialement
Mr Richard MULLER

--------- Ende der Mail -----------

 

Das ganze kommt mir komisch vor, da man aus einem fremden Land doch meist auf englisch angesprochen wird, im Anschreiben nicht von einem Instrument die Rede ist, ein Interesse ohne Besichtigung besteht und der Name "Mr. Richard Muller" im Internet mit ähnlichen Mails als PayPal-Betrüger auftaucht. 

Hat jemand von Euch schon mal Post von dieser Person erhalten?

 

Schöne Grüße

Stefan

 

Tommel Profilseite von Tommel, 06.01.2017, 20:48:51

Hallo Stefan,

ich habe vor ein paar Tagen auch so eine  dumme Mail erhalten...soviel dazu.

Gruss: Thomas

buby Profilseite von buby, 07.01.2017, 12:27:27

Ich hatte den "Kaufvorgang" komplett durchgespielt - bis zum vermeintlichen Abschluss.

Dann kam der Clou: Ich sollte 255,00 € überweisen - irgendwelche Kosten die in Frankreich anfallen würden - und er erstattet mir dann den Kaufpreis des Instruments plus die 255,00 €. Da war die Katze aus den Sack ! ! ! Zwischendurch wurde die Kopie eines französischen Ausweises geschickt, auf "Muller" ausgestellt, wohnhaft nördlich von Cannes. Google-Recherche ergab zwar den Namen, aber nur mit einer Telefonnummer - keine Spuren im Netz.

Finger weg ! ! !

Bin am überlegen, ob ich nicht zur Polizei gehe !

... und heute hatte ich die gleiche E-Mail, vom gleichen Absender wieder in meinem Postfach.

Baumkruste Profilseite von Baumkruste, 07.01.2017, 13:53:12

Lieber Thomas, lieber buby,

danke für die Antworten, damit ist die Sache klar. @ buby: Wenn dir so viele Informationen vorliegen, wäre das schon ein Grund zur Polizei zu gehen. Die Frage ist nur, ob man den Übeltäter dingfest machen kann und ob sich der Aufwand lohnt. Du bist ja kein Opfer eines Betrugs geworden, sondern hast das von Anfang an durchleuchtet und wolltes mal sehen, was passiert...

Grüße

Stefan

 

MeBe Profilseite von MeBe, 15.01.2017, 13:26:01

Liebe Bass-Gemeinde,

ich habe auch eine solche Mail erhalten und mich ebenfalls über den französischen Text gewundert. Sicherheitshalber habe ich nicht reagiert ... sollte wirkliches Interesse bestehen, setzte ich auf eine erneute Kontaktaufnahme - die nicht erfolgte.  

Viele Grüße Meike

Tommel Profilseite von Tommel, 07.01.2017, 21:47:03

Hier nun der nächste Versuch, aktuell von heute abend, mit pdf Datei vom Personalausweis:

Bonjour

Merci pour les détails.
Je suis bien intéressé pour l’achat , la compagnie SAGA EXPRESS se chargera du transport.
Je voudrais l'offrir à mon épouse qui est professeur de musique et qui fête bientôt son anniversaire. Voici mon adresse complète en France :   M.  MULLER RICHARD ARMAND   ADRESSE : 77 CHEMIN DU QUARANTIER,
CHATEAUNEUF-GRASSE  06130 (France) Tel : (+33) 7 56 82 52 94

Voici en pièce jointe la copie de ma carte d'identité pour les formalités administratives.
Veuillez me communiquer votre adresse complète ainsi que votre numéro de téléphone afin que je puisse les communiquer au transporteur qui sera chargé de faire l'enlèvement.
Veuillez  transmettre vos coordonnées bancaires à ma banque pour le virement du montant total. Voici les coordonnées de mon gestionnaire bancaire, veuillez lui transmettre vos coordonnées bancaires pour le virement :                                   GESTIONNAIRE                            M. CLAUDE BILLON                    BANQUE SOCIÉTÉ GÉNÉRALE  (FRANCE)             E-mail : sg.france2@financier.com   Le mieux pour moi était de voir et essayer avant tout achat mais compte tenu  du calendrier chargé cela m'est impossible en ce moment, mais je vous fais confiance.

Dans l'attente de votre réponse.
Cordialement
Mr Richard Muller

 

buby Profilseite von buby, 09.01.2017, 10:51:11

Ja das ist exakt das Muster, das ich kurz beschrieben habe.
Kannnst ja mal irgendeine Pseudo-Bankverbindung angeben unter einem Pseudo-Namen ... dann kommt ein hochwichtiger Überweisungs-Schrieb der Bank - der allerdings etwas zu plakativ gestaltet ist.

Kontrabass1978 Profilseite von Kontrabass1978, 15.01.2017, 10:12:02

Hallo,

auch ich habe am 06.01.2017 solch eine Anfrage erhalten.

Viele Grüße

Steffi

 

Albbass Profilseite von Albbass, 15.01.2017, 15:48:20

Auch ich habe von jenem Herrn Muller ein Angebot für meinen Bass erhalten, der hier im Marktplatz eingestellt ist. Komisch war, dass er den Preis sofort akzeptierte, den Bas kaufen wollte, ohne ihn gesehen zu haben. Den Bankdaten und dem ganzen anderen Rest habe ich erstmal gegelaubt, aber als ich ihm meldete, dass nur Barzahlung und  Selbstabholung möglich sind, habe ich nichts mehr von ihm gehört.  Schön, dass andere schon recherchiert haben, dass es hier um einen Betrüger geht.

 

 

Substanz Profilseite von Substanz, 16.01.2017, 09:42:09

Hallo Leute, der gute Herr hat mich gerade gestern angemailt, habe ihm leider schon ohne was Böses zu ahnen ein paar Bilder von meinem Instrument

geschickt.  Vielen Dank für die Vorwarnung,  so ist es Gott sei Dank noch zu keinem Schaden gekommen.   Vladimír

pitius Profilseite von pitius, 16.01.2017, 19:00:32

Auch mir hat ein Mr Muller am 14.01. ein Kaufangebot gemacht mit selbigem oben oft zitiertem Text! Danke für die vielen Warnungen zu diesem cleveren Betrugsversuch!

 

 

 

Baumkruste Profilseite von Baumkruste, 16.01.2017, 19:29:47

Wahnsinn, so viele Vorfälle... Aber wenn ich es überblicken kann, gab es keinen wirklichen Betrugsfall, da sich niemand von Euch auf den letzten Schritt / die Transaktion eingelassen hat.

Also weiterhin kritisch bleiben und danke für die vielen Antworten!!

Grüße

Stefan

 

 

Tommel Profilseite von Tommel, 16.01.2017, 22:25:04

Hallo Baumkruste,

ich wurde vor kurzem von jemandem aus einem Cello-Forum, der auch von Mr MULLER kontaktiert wurde,

gefragt, ob ich rechtliche Schritte eingeleitet habe. Kurzum, nein, habe ich nicht. Trotzdem ist der versuchte Betrug, egal ob ein Schaden entstanden ist oder nicht, strafbar und kann u.U. 5 Jahre Knast einbringen...also alles andere als ein Kavaliersdelikt.

Soviel zur Rechtsprechung.

 

Herzliche Grüsse: Thomas

 

Kontrafrank Profilseite von Kontrafrank, 17.01.2017, 08:36:30

Der gleiche Fall bei mir! Erst nach der 2. deutlichen Mail von mir mit dem Hinweis solche Anfragen zu unterlassen kam keine Mail mehr von Hr Mueller....

Lillich Profilseite von Lillich, 23.01.2017, 11:32:52

Habe auch genau diese email-Korrespondenz. Werde mich bei der Polizei erkundigen.

m.benter Profilseite von m.benter, 12.02.2017, 12:37:07

Liebe Basser*innen,

auch ich habe ein Angebot aus Frankreich erhalten, das gleiche Muster,da ist ja wohl etwas faul, wenn jemand einen Bass kaufen möchte, den er noch nie gesehen, gehört oder gespielt hat. Hier die komplette Korrespondenz, bevor ich den Kontakt abgebrochen habe:

Bonjour

Merci pour les détails.
Je suis bien intéressé pour l’achat , la compagnie SAGA EXPRESS se chargera du transport.
Je voudrais l'offrir à mon épouse qui est professeur de musique et qui fête bientôt son anniversaire.Voici mon adresse complète en France : M.  DOMINIQUE DELON ADRESSE : 115 ROUTE UZES
 30000 NIMES (France)Tel : (+33) 7 56 82 52 94 

Voici en pièce jointe la copie de ma carte d'identité pour les formalités administratives.
Veuillez me communiquer votre adresse complète ainsi que votre numéro de téléphone afin que je puisse les communiquer au transporteur qui sera chargé de faire l'enlèvement.
Veuillez  transmettre vos coordonnées bancaires à ma banque pour le virement du montant total.Voici les coordonnées de mon gestionnaire bancaire, veuillez lui transmettre directement  vos coordonnées bancaires pour le virement tu montant total :                                 GESTIONNAIRE                           M. CLAUDE BILLON                   BANQUE SOCIÉTÉ GÉNÉRALE  (FRANCE)            E-mail : sg.france2@financier.com Le mieux pour moi était de voir et essayer avant tout achat mais compte tenu  du calendrier chargé cela m'est impossible en ce moment, mais je vous fais confiance.

Dans l'attente de votre réponse.
Cordialement
Mr Dominique DELON 

2017-02-12 9:13 GMT+01:00 Michael Benter <m.benter@berlin.de>:
Good morning, Dominique
the price is 7.200 including the pick-up, it is 7.000 without the pickup.
Best regards ... Michel


--
Michael Benter
Tel. 030-722 90 501, 0160-760 23 19

www.tangonovo.de
www.nunoyz.de
www.alexander-technik.com


----- ursprüngliche Nachricht ---------

Subject: Re: [E-Mail] Max Hoyer 1964
Date: So 12 Feb 2017 08:08:32 CET
From: DOMINIQUE DELON<dominique.delon1954@gmail.com>
To: Michael Benter<m.benter@berlin.de>

Bonjour

J'ai vu quelques photos sur l'annonce.
Veuillez me confirmer le prix.
Cordialement
Dominique DELON

2017-02-11 18:35 GMT+01:00 Michael Benter <m.benter@berlin.de>:
Hello,
thank you for your interest, sorry, but i don´t speak french.
There are allready photos on the geba site, do you want more or special photos?
Best wishes
Michael Benter 

Bassbubi Profilseite von Bassbubi, 12.02.2017, 13:34:35

 

Hallo liebe Bassisten, 

Auch an meinem Bass zeigte "Dominique Delon" Interesse: 

Bonjour

Je viens de voir votre annonce et je suis bien intéressé pour l'achat:

Ich muss meine Sammlung ausdünnen und biete deshalb einen 5-Saiter von Björn Stoll an. Das Instrument wurde 2014 gebaut und befindet sich in einem sehr guten Zustand, lediglich auf der Decke befindet sich eine kleine Delle. Gewölbter Boden aus Ahorn, Rubner-Mechaniken, perfekt eingerichtet, momentan mit Belcanto's besaitet, Mensur: 104 cm (D-Mensur). Dunkler und voller Klang. Der Bass kann in München besichtigt und angespielt werden.

Preis: 9000 €

Veuillez me faire parvenir des photos si possibles.
Dans l'attente de votre réponse.
Cordialement
Dominique DELON

Nachdem ich "Herrn Delon" mehrere Fotos zugeschickt habe, kam am folgenden Tag diese Nachricht: 

Bonjour

Merci pour les photos.
Veuillez me confirmer le prix.
Cordialement
Dominique DELON

Heute Morgen hat mich dann ein Kollege freundlicherweise auf diesen Beitrag aufmerksam gemacht. Ich werde den Kontakt zu "Herrn Delon" einstellen. 

Liebe Grüße, Thomas

 

Lillich Profilseite von Lillich, 12.02.2017, 14:46:48

Ich habe nach dem seltsamen Kontakt zu "Mr. Richard Muller" nun auch von "Dominique Delon" gleichlautende emails bekommen. Finger weg oder bei der Kripo melden als Versuch des Internetbetrugs unter Benutzung falscher Identitäten. Ich hab weder Zeit noch Lust auf solche Bürokratie.

Augen auf beim Baßverkauf!

Altair Profilseite von Altair, 13.02.2017, 09:49:52

Hallo Lillich,

hast Du dich denn bei der Polizei erkundigt ("Keine Lust auf ... Bürokratie") und können und wollen die - oft überfordert wirkenden - Behörden da überhaupt tätig werden?

Warnungen in den einschlägigen Foren sind natürlich gut, aber auf die sog. "Enkeltricks" fallen auch immer wieder Leute rein, obwohl davor regelmäßig sogar in Tageszeitungen oder im TV gewarnt wird. Wäre imho schon sinnvoll, so etwas an die zuständigen Behörden weiterzugeben, da solche Betrugsversuche keine Einzelfälle sind: Inseriere etwas ab 500,- EUR aufwärts, spätestens nach 3 Tagen ist das erste dubiose Angeot so sicher in der Mailbox wie das Amen in der Kirche am Ende des Gottesdienstes. Ist zumindest meine Erfahrung mit insgesamt 3 größeren Verkaufsanzeigen in den letzten Jahren.

Herzliche Grüße, Peter.

 

Ricci Profilseite von Ricci, 13.02.2017, 15:23:23

Habe ich auch mehrfach bekommen.

Fiel mir aber gleich auf, denn ich wurde gebeten Bilder zu senden, wobei mein Bass aber sehr gut bebildert in der Anzeige steht - da kann einfach kein Bedarf an noch mehr Bildern sein. Sinniger wären Detailfragen gewesen.

Ricci

Lillich Profilseite von Lillich, 13.02.2017, 22:36:06

Hallo "Altair",

habe Erfahrung mit Internetbetrug. Vor Jahren versuchte mich eine zwielichtige Anwaltskanzlei die unterirdische Kontakte zu einem Kfz-Amt in Westdeutschland hatte um 1000.- € zu erleichtern weil ich angeblich unangemeldet Großhandel mit Gebrauchtwagen auf ebay betreiben würde. Der Mißbrauch meiner Identität wurde von mir umgehend bei der Polizei angezeigt, und danach war Ruhe im Karton. In den aktuellen oben beschriebenen Fällen kann man auch davon ausgehen daß Personalausweise und Adressen mißbraucht wurden zum Betrugsversuch. Wie gesagt, momentan habe ich dringende andere Dinge zu erledigen; bewahre aber die emails auf falls das Spiel weiter geht.

Gruß, Martin Lillich

ferdyb Profilseite von ferdyb, 22.02.2017, 18:59:41

Der ominöse Monsieur Delon, rsp. Muller, will seiner musikalischen Gattin nun auch noch meinen Konzertflügel schenken und unbesehen 46.000 € überweisen, weil "er mir sehr vertraut". Schon interessant, wieviele Instrumente diese Dame braucht!

Aber Spaß beiseite: Der beabsichtigte Trick funktioniert vermutlich mit dem PayPal-Käuferschutz, mit dessen und eines befreundeten Bankhauses Hilfe der Kaufpreis auch noch Monate nach dem Versand des Instrumentes einfach wieder zurückgebucht werden kann und dann futsch ist. Selbst wenn irgendwann das langwierige PayPal-Regressverfahren erfolgreich sein sollte, existiert der Käufer und seine Bankverbindung spätestens dann längst nicht mehr.

Facit: Bezahlen mit PayPal ist ok. Kassieren von zweifelhaften Käufern niemals!!!!! Bargeld lacht!

Gruß, Ferdinand Becker-Rose

BK Profilseite von BK, 24.02.2017, 15:45:21

Hallo zusammen,.

ich hatte den gleichen Kontakt zu besagtem Herrn "Delon". Er wollte erst Fotos, obwohl ich genügend Bilder hochgeladen hatte, und nachdem ich ihm nochmal die gleichen gemailt habe die Bestätigung des Preises. Kam mir schon etwas komisch vor. Werde mich nicht mehr mit ihm in Verbindung setzen. Danke für die früheren Beiträge und die damit verbundene Warnung.

Beste Grüße

Benedikt

 

VITOLIER Profilseite von VITOLIER, 05.04.2017, 12:34:46

Hallo. Auch mich hat her Dominique Delon mit dem gewuenschten Geburtstagsgeschenk fuer seine Frau, Pianisting, in Nimes lebend erreicht. Seine volle Anschrift laut seiner Mail habe ich ueberprueft. Ein Dominique Dellon lebt tatsaechlich in der besagten 115 Route d"Uzes, 3000 Nimes nur ist es eine Frau von Beruf Ambulanter Pflegedienst. Die Telefonnumern stimmen nicht ueberein und der von ihm gesandte Personalausweis zeigt einen 1954 geborenen Herrn mit Brille.

Mich hat er wohl bei PIANOVA.COM gefunden wo ich einen Steinway Fluegel zum Kauf anbot. Ich lebe in der Schweiz, spreche franzoesisch und ging der ganzen Sache auf den Leim, bis ich alle Dokumente von ihm erhalten hatte, Banque Societe Gemerale Bestaetigung dass er den Kaufbetrage zu meinen Gunsten einbezahlt hat, ein Schreiben vom Finanzministerium, dass ich innerhalb von 2 Tagen eine Steuer von CHF 450 bezahlen muss, damit die Ueberweisung aus Frankreich an mich in die Schweiz freigegeben werden kann. Der IBAM im Schreiben des Ministeriums war wohl der von Mons. Delon,

Alles ziemlich gut gefaelschte Unterlagen.

Es gruesst und warnt.

Jack Melkonian

 

 

Benno Profilseite von Benno, 07.05.2017, 22:41:51

Hallo Zusammen,  ich habe heute auch über Vioworld eine Anfrage mit dem o.g. Text von Dominique Delon bekommen. Der Herr bekommt jetzt eine nette Antwort von mir. Danke für die vielen Poststempel zu dem Thema,  das erspart einem doch viel Ärger und Mühen!

B.Reinhard

tosan Profilseite von tosan, 12.07.2017, 12:44:25

Genau dieselbe Masche bei mir.

(frederic.rozier1950@gmail.com) war die Absendeadresse.

Werde das der Polizei melden. In der Schweiz gab es auch die gleichen Versuche.

 

Gruß

 

Puccini Profilseite von Puccini, 13.07.2017, 17:08:51

Dieselbe Mail von Frédéric Rozier kam Anfang der Woche auch an mich. Aus meiner Sicht wäre es wichtig, dass man diese Dinge anzeigt. Wenn ich Zeit finde (mir nehme), tu ich es, aber je mehr es tun desto besser. 

https://m.srf.ch/sendungen/kassensturz-e ... trumenten-verkaeufer-abgesehen

Wladi.K Profilseite von Wladi.K, 17.07.2017, 11:44:24

Ich wurde vor kurzem von einem Internet- Betrüge abgeckogt. Bitte nicht antworten auf E mail von Clod Billon oder M. Rozier. Es hat mir 295 Euro kekostet. Sehr Schade.  Was kann ich machen um geld zurück zu bekommen?

buby Profilseite von buby, 17.07.2017, 13:17:06

Hallo Wladi,

das war ein Schritt zuviel !!! Genau dieses Szenario hatte ich Anfang des Jahres in meinen Erfahrungen mit "Mr. Muller" beschrieben. Da waren es noch 255,00 €.
Der einzige Weg wäre eine Anzeige bei der Polizei, ob das was bringt ist fraglich, aber wenn Du nichts machst ist das Geld auf alle Fälle weg.

schtepf Profilseite von schtepf, 18.07.2017, 18:29:58

Hier auch: z.Zt. gibt man sich als Frédéric Rozier aus und hat wohl auch die Adresse gut recherchiert.

Immer gleich scheint aber das Transportunternehmen SAGA EXPRESS und die e-Mail-Adresse sg.france2@financier.com der vorgeblichen Bank. Damit findet man im Internet zum Glück auch schnell Hinweise auf die Betrugsmasche. (Oder man könnte auch schon Verdacht schöpfen, weil die e-Mail-Adresse nicht von der vorgeblichen Bank stammt.)

Viele Grüße
Stefan
 

Neuester Beitrag koelbljoachim Profilseite von koelbljoachim, 20.07.2017, 19:57:44

Es geht bei der Masche meiner Meinung nach immer nur um Geldwäsche bzw um das Ergaunern von Kontodaten.

Das einfachste ist : Mail löschen ( ich hatte auch schon viele Anfragen in allen möglichen Sprechen, aber wenn man nicht regiert, ist Schluss. )

Klebereste auf dem Instrument <Zurück zur Liste> Sehr fragwürdige eBay-Auktion

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 22.07.2017, 09:53:28.